Jump to content
IGNORED

Ein "Die Welt" Bericht zum Aufregen!


Paddy85

Recommended Posts

Mann erschießt Einbrecher in Hamburg

http://www.welt.de/regionales/hamburg/article142977923/Hausbewohner-erschiesst-mutmasslichen-Einbrecher.html

Zitat: Der Hauseigentümer wurde nach der Vernehmung und einer erkennungsdienstlichen Behandlung wieder entlassen. Scheinbar wird aber noch untersucht, ob der 63-Jährige in Besitz eines gültigen Waffenscheins ist. Wie die "Welt" erfuhr, wirft auch der Tathergang Fragen auf. Wenn der Hauseigentümer Waffe und Munition gemäß dem neuen Waffengesetz getrennt und verschlossen voneinander aufbewahrte, wie konnte er dann so schnell an eine geladene Waffe gelangen?

:peinlich:

Edited by Paddy85
Link to comment
Share on other sites

Zeigt u.a. auch , das die Schreibfinken aber so gar nix wissen über Lagerung von Waffen. Wenn ich zb in meinem Büro sitze und es klingelt brauche ich keine 10 Sekunden bis mein Munitionsschrank auf ist und in etwa gleich lang die 9mm aus dem Tresor zu holen. Und dann bin ich langsam.............und Munition IM Magazin IM Munitionsschrank zu lagern ist auch nicht verboten, bei entsprechendem Schrank auch NEBEN der Waffe. Zudem war der Hausbesitzer ja durch den " komischen " 1. Besuch der beiden "sensibilisiert" und hatte 15 Minuten Zeit....

Typisch für die deutsche Presse ist auch das jetzt wieder alle Krümel GEGEN den Schützen gesucht werden, der polizeibekannte nigerianische Intensivstraftäter aber kaum erwähnt wird.

Die sollten Schreiben das der Schütze TROTZ der gesetzlich vorgeschrieben Lagerung GSD noch in der Lage war sich rechtzeitig zu bewaffnen. Wäre ich gehässig würde ich jedem Journalist der den Schützen jetzt schlecht darstellt den gleichen Besuch in der Nacht wünschen, aber so bin ich ja nicht..................

Edited by PetMan
Link to comment
Share on other sites

Lies die Leserkommentare ;) Die sind alle auf Pi-Linie. Die Journalie windet sich und kratzt im Kampf um die Meinungshoheit. Aber wie alle "Qualitätsmedien" ist auch "die Welt" dem Untergang geweiht. Die Redakteure können in naher Zukunft auf dem Stand Hülsen sammeln und diese als Altmetall verticken. Von dem Erlös können sie ihr jämmerliches Leben Existenz finanzieren. :D

Gruß

Link to comment
Share on other sites

der polizeibekannte nigerianische Intensivstraftäter aber kaum erwähnt wird.

Ist denn schon bekannt wer bei den Hartz4-Überweisungen erbberechtigt ist?

der polizeibekannte nigerianische Intensivstraftäter aber kaum erwähnt wird.

Ist denn schon bekannt wer bei den Hartz4-Überweisungen erbberechtigt ist?

Link to comment
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.