Jump to content
IGNORED

Letzte Ruhe


Heliklaus

Recommended Posts

In der aktuellen Focus-Ausgabe Nr.33 habe ich diesen interessanten Artikel entdeckt.

"Letzte Ruhe

Schall und Rauch

Die USA sind immer noch das Land der ungeahnten Möglichkeiten. Und mancher Bundesstaat ein Hort für skurile Gesetze und Vorlieben.

In Alabama beispielsweise dürfen Männer in der Öffentlichkeit nicht vor Frauen ausspucken. Wer im Land des Dixie und der Baumwolle aber zur letzten Ruhe gebettet werden will, kann seine Asche neuerdings in Munition verpacken und diese so in die ewigen Jagdgründe ballern lassen. Eine Firma in Alabama bietet Waffennarren für 1250 Dollar Patronen mit derlei Füllungen an. Die Asche eines Toten reicht für etwa 250 Schuss. Eine törichte tötliche Ladung.

www.myholysmoke.com (nur in den USA)"

Quelle: Focus Nr.33 Seite 99

Auch ne Möglichkeit für seinen letzten Willen :00000733:

Link to comment
Share on other sites

Bleibt so wenig Asche übrig? Für ganze 5 Päckchen Muni?

Das könnte schon hinkommen. Aus aktueller Erfahrung (mein Vater wurde verbrannt) kommt ja in die Bestattungsurne eine Kapsel mit der Asche die nicht groß ist. Wenn diese Menge an Asche in Schrottpatronen verladen wird, kommts hin mit den 250 Schuss.

Link to comment
Share on other sites

Ganz und gar nicht neu. Das ist schon einige Jahre her, dass sich ein Engländer nach seinem Tod in Schrotpatronen verladen liess.

Eine törichte tötliche Ladung.

Nein, das ist die Freiheit zu tun und zu lassen was man will, solange man niemand anders damit Schaden zufügt.

:pro:

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.