Jump to content
IGNORED

Steuerung für Duellanlage


hgc.micha
 Share

Recommended Posts

Hallo,

wir haben in unserer Raumschießanlage eine Drehscheibenanlage der Fa. Johansen im Betrieb. Leider sind wir mit der Steuerung dieser Anlage nicht zufrieden (diese wurde von einem Vereinmitglied selbst gebaut), das Handling der Steuerung ist nicht zufrieden stellend, viel zu Umständlich beim bedienen, als RO oder Aufsicht ist das eine ätzende Einstellerei mit Programmwechsel etc.

Wir suchen jetzt nach einer zeitgemäßen Möglichkeit die Drehscheibenanlage für alle DSB Und BDMP Disziplinen steuern zu können, bei der wir evtl. auch ganze Matches abrufen können z.B Stock-Semi-Auto, 1500er, PP1 usw.

Meine Nachfrage bei Fa.Johansen hat nicht Wirklich weiter geholfen, die bieten mir auch nur eine Standardsteuerung an.

Hat wer eine Idee was so für Möglichkeiten gibt?

Läßt sich so etwas nicht schon mit einem Lap Top ansteuern?

Grüße

Michael

Link to comment
Share on other sites

Hallo hgc.micha

Vereinsarbeit in Ehren. Bei uns im Verein wurde auch immer auf eigenarbeit gebaut auch Steuerungen .

Wenns läuft Supidupi. Wie siehts bei Problemen aus wenn der Erbauer nicht mehr greifbar ist .

Wir sind auf den Trichter gekommen wenn es sich bezahlen lasst einen Hersteller zu nehmen. Weil auch in einigen Jahren Betrieb kann man noch Reparieren lassen . Eigene Entwicklungen haben immer einen Hasenfuß wenn niemand mehr da ist.

Gruß Hansmann

Link to comment
Share on other sites

Hallo Michael!

Klar geht so etwas mit einem PC. Ihr solltet euch nur um einen Fachinformatiker/ Anwendungsentwicklung bemühen, der euch das passende Programm schreibt. Wichtig ist natürlich auch die Ansteuerung und die Schnittstelle, dafür bekommt man u.U. Material bei Conrad Elektronik.

Erik

Ich dachte mehr an eine umsetzbare Lösung für den Laien, gerne über eine entsprechende Firma die sich damit aus kennt.

Ich habe da keine Ahnung von und wollte auch nicht den nächsten Eigenbauversuch starten - der dann wider nicht funtioniert.

Wenn das doch technisch geht dann gibt es doch bestimmt auch Leute/Ansprechpartner die sich damit auskennen?!

Link to comment
Share on other sites

Ich dachte mehr an eine umsetzbare Lösung für den Laien

Dann gibt es nur noch die Möglichkeit eine Steuerung direkt von einer Firma zu erwerben, das dürfte dann aber nicht so billig sein. Ich seh das gerade bei uns im Verein, weil da mal ein Vorstand gemeint hat einen Wartungsvertrag für ein paar 100€ im Jahr nicht abschliessen zu müssen (20 Stände LG/LP und 10 Stände KK/GK, vollelektronische Trefferaufnahme, Duellsteuerung bei KK/GK KW). Nun stehen Modernisierungs- und Reparaturkosten von 12-13K€ im Raum.

Deshalb eine Steuerung für die vorhandene Anlage von einem Programmierer erstellen lassen (das kann u.U. auch ein OberstufenGymnasiast) dabei aber auch darauf achten das man die Projektbeschreibung bzw den Quellcode mitbekommt. Damit kann dann der nächste Fachkundige aufbauen.

Erik

Edited by erik_fridjoffson
Link to comment
Share on other sites

Hallo Michael!

Von wo kommst Du?

Meine Firma hat gerade ein paar Prototypen fertig, Beschriftung fehlt noch, es laufen gerade Tests auf drei Ständen.

Gibt es Schaltpläne von dem Lastteil Eurer Motoransteuerung?

Viele Grüße

Axel

post-13601-1289501578_thumb.jpg

Hallo Axel,

ich komme aus Bielefeld, liegt zwischen Dortmund und Hannover. Schaltpläne wird es wohl nicht mehr geben, das ist aber eine ältere Anlage von Johansen. Ich kann dir gerne ein paar Fotos von dem guten Stück zu mailen (schick mir doch Einfach deine Mailadresse). Ansonsten kann ich auch Kontakt zu unserem Vereinsmitglied herstellen der den Eigenbau verbrochen hat, der sollte Detailfragen besser beantworten können, ist von Beruf Elektriker.

Link to comment
Share on other sites

Wenn Selbstbau würde mir ein Microcontroller einfallen.

Da kann man recht problemlos mehrere Programme "reinkloppen" und mal ein bischen einen Ausgang toggeln zu lassen sollte die Kiste auchnoch hinbekommen.

Wichtig ist es die Ausgänge dann nicht durchbraten zu lassen. Oben wurde ja schon der Lastteil der Anlage erfragt, den gilt es per Relais/Schütz dann deutlich zu trennen.

Link to comment
Share on other sites

Selbstbau und dann von einem elektrotechnischen Laien.

Nicht, dass die Steuerung schon allein keine simple Sache

ist, kommen hier noch diverse Vorschriften, VDE, etc.

hinzu.

Was habt Ihr denn überhaupt für ein Budget für dieses

Projekt ?

Link to comment
Share on other sites

???????????????

Pardon,

aber tdcxy usw., da habe ich keine Ahnung von. Wir wollen ja auch nicht das Rad Neu erfinden, ich denke es wird da doch schon erprobte Möglichkeiten geben.

Budget, ist eine gute Frage: So wenig wie Möglich aber auch so viel Nötig.

Wenn das Natürlich komplett Neu erfunden werden muss...........................

Dann lassen wir die Finger davon.

Kann mir aber nicht vorstellen das wir die einzigen sind die eine Anwenderfreundliche funktionierende Drehanlagensteuerung für Dynamische Disziplinen benötigen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

die Drehscheibenanlage besteht aus einem 400V Getriebemotor mit Bremse, so wie zwei mechanischen Endschaltern zum stoppen.

Die mechanischen Endschalter sind auch nicht unbedingt das gelbe vom Ei, aber das wäre ja nicht das Problem.

Hallo jjohnson!

Das wäre eine ähnliche Technik, wie bei Spieth!

Dreht der Motor immer in eine Richtung und treibt die Scheiben über ein Exzentergestänge an?

Die Endschalter stoppen dann immer nach 180 Grad?

Wenn das Lastzeug noch funktioniert, wäre die Umrüstung auf etwas Anständiges nicht so aufwändig.

Hast Du einen Schaltplan von der Anlage, wie eine Johansen-Anlage ursprünglich mal war? Man weiß natürlich nicht, ob sie inzwischen verbastelt wurde.

Da könnte man dem Kollegen wahrscheinlich helfen.

Viele Grüße

Axel

Link to comment
Share on other sites

Leider ist Bielefeld zu weit weg, sonst hätte ich mir das mal angeschaut.

Habt Ihr im Verein keinen Mechatroniker, oder Industrieelektroniker ?

Prinzipiell ist das relativ einfach machbar.

Hi,

ich habe jetzt unseren "Vereinskabeldomteur" gebeten sich hier mal mit einzuklinken. Der sollte die ein oder andere Frage auch beantworten können.

Link to comment
Share on other sites

Vereinskabeldomteur

Bitte nicht falsch verstehen und ich habe bestimmt nichts gegen "Kabeldomteure", bzw.

Elektroinstallateure, aber dies ist wohl nicht die richtige Baustelle.

Bin jetzt seit 25 Jahren in der Entwicklung für Automatisierungstechnik, bzw. Sonder-

maschinenbau tätig und die Berufsfelder sind doch schon ein wenig unterschiedlich.

Darüber hinaus wirst Du hier wohl auch nur eine Richtung, bzw. ein Paar Ratschläge

bekommen können. Da muss schon mal jemand hin und sich die Anlage anschauen.

Du kannst aber Deine Frage mal hier:

http://www.sps-forum.de/index.php

oder hier:

http://www.elektrikforen.de/

posten. Vielleicht ist dort jemand in der Nähe und kann Dir helfen.

Gruss.

ToBo

Link to comment
Share on other sites

Hallo Michael!

Von wo kommst Du?

Meine Firma hat gerade ein paar Prototypen fertig, Beschriftung fehlt noch, es laufen gerade Tests auf drei Ständen.

Gibt es Schaltpläne von dem Lastteil Eurer Motoransteuerung?

Viele Grüße

Axel

post-13601-1289501578_thumb.jpg

Hallo Axel66,

wir haben im Verein auch eine Duellanlage von Johannsen. Die ist allerdings von 1974. Leider kann oder will Johannsen die Steuerung nicht mehr reparieren. eine neue kostet um die 1500 €. das können wir uns nicht leisten. Die Steuerung auf deinem Anhang würde mich sehr interressieren. Was würde diese Steuerung kosten?

Mit freundlichen Grüssen

DIrk Heim

Link to comment
Share on other sites

Hallo Michael!

ich hab auch mal eine Treiberplatine für unsere Steuerung gebaut (atmega + LC Display + Relais). Das ganze hat von der Elektronikseite her weniger gekostet als das wetterfeste Gehäuse.

Wenn ihr so etwas vorhabt, meine Tipps dazu:

- Starker Trafo

- Galvanisch Relais und Atmega trennen

- Relais weeeiiiiit weg vom Atmega, sonst schießt der Kontaktfunken alles ab

- Snubber hin wo immer es geht

- Pufferkondensatoren sind Pflicht

- die Standardbelegung der Ports beachten (JTAG z.B.)

Für ein Standard LC Display (HD44780) gibt es schöne Bibliotheken, fürs Tasten entprellen auch, da muss man fast nichts mehr denken.

Die Platine hab ich auf einer CNC Fräse mit Gravierstichel gefräst und dann nachher auch gebohrt.

Allerdings darf man die Arbeit nicht rechnen!

Aber Spaß gemacht hats doch ;-)

Viele Grüße,

Nano

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo actionindustrie!

Aufgrund meiner Auftragslage ist das Projekt zwar 99% fertig, aber die Beschriftung fehlt immer noch...

Für welche Anlage benötigst Du das Steuergerät? Gibt es noch funktionierende Lastteile? Von wo kommst Du?

Viele Grüße

Axel

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.