Jump to content
IGNORED

Beide Augen offen oder eins zu?


gsx-rmeister

Recommended Posts

Hallo Zusammen,

das wurde bestimmt schon öfters diskutiert,ich habe aber leider nichts brauchbares finden können.

Ist es zwingend notwendig bzw. von großem Vorteil beim I.P.S.C Schiessen mit beiden Augen offen zu schiessen?

Ich mache das linke Auge (eigentlich) immer zu und treffe damit auch.

Beim letzten Training habe ich dann mal das linke Auge auf gelassen.

Wenn ich mich sehr konzentriere,treffe ich dann auch aber es dauert sehr lange bis ich abdrücken kann.

Erst sehe ich alles doppelt,dann wird die eine Seite etwas deutlicher und ich kann ziehlen.Das ganze dauert mir aber viiiiiel zu lange.

Mir wurde gesagt,das sich das Gehirn erst daran gewöhnen muß,dass ich jetzt beide Augen auf habe.

Ist es jetzt sinnvoll,das ich beide Augen offen lasse und mich jetzt durch lange Zeiten und schlechte Treffer kämpfe bis mein Hirn mitspielt? :peinlich:

Haben alle Profis die Augen auf? Oder gibt es welche die ein Auge zu haben und trotzdem vorn dabei sind :eclipsee_gold_cup:

Gruß und DVC.

Marco

Link to comment
Share on other sites

Augen auf!

Räumliche Wahrnehmung klappt nur mit 2 Augen.

Schießt Du mit Kimme/Korn oder Optik?

Kimme und Korn kann ich z.B. auch nicht mit 2 Augen, bemühe mich aber auch nicht es zu trainieren.

Bei dem relativ statischen 1500 ist das auch egal.

Bei IPSC schieße ich beiden Augen auf, aber mit Optik.

Alleine mit einem geschlossenen Auge von einem Ziel auf das andere schwenken ist schon schlecht, dazu noch verschiedenen Entfernungen.

Link to comment
Share on other sites

Beim letzten Training habe ich dann mal das linke Auge auf gelassen.

Wenn ich mich sehr konzentriere,treffe ich dann auch aber es dauert sehr lange bis ich abdrücken kann.

Erst sehe ich alles doppelt,dann wird die eine Seite etwas deutlicher und ich kann ziehlen.Das ganze dauert mir aber viiiiiel zu lange.

Mir wurde gesagt,das sich das Gehirn erst daran gewöhnen muß,dass ich jetzt beide Augen auf habe.

richtig

Ist es jetzt sinnvoll,das ich beide Augen offen lasse und mich jetzt durch lange Zeiten und schlechte Treffer kämpfe bis mein Hirn mitspielt? :peinlich:

besser wäre ein das nichtzielende Auge abzudecken (helles Schußpflaster) diese Abdeckung kann man dann später wenn man sich an die beiden offenen Augen gewöhnt hat weglassen.

Karl

Link to comment
Share on other sites

richtig

besser wäre ein das nichtzielende Auge abzudecken (helles Schußpflaster) diese Abdeckung kann man dann später wenn man sich an die beiden offenen Augen gewöhnt hat weglassen.

Karl

wobei ich kein helles Schußpflaster nehme sondern trüben Tesa-Film ( 2 übereinander)

Link to comment
Share on other sites

Hallo

ja das ist schon der richtige weg aber noch besser klappt es wenn du auf der brillenseite links mit tesafilm arbeitest und dann immer weniger schichten

nimmst so hast du einen fliesenden übergang von trübe auf klar.

alle top ipsc schützen schiessen mit beiden Augen.

ich hatte probleme da links mein führungsauge wahr und das dann umzustellen dauert länger aber klappt mit der zeit.

gut schuss

charly

richtig

besser wäre ein das nichtzielende Auge abzudecken (helles Schußpflaster) diese Abdeckung kann man dann später wenn man sich an die beiden offenen Augen gewöhnt hat weglassen.

Karl

ha zeitgleich !!

coooll man

charly

Hallo

ja das ist schon der richtige weg aber noch besser klappt es wenn du auf der brillenseite links mit tesafilm arbeitest und dann immer weniger schichten

nimmst so hast du einen fliesenden übergang von trübe auf klar.

alle top ipsc schützen schiessen mit beiden Augen.

ich hatte probleme da links mein führungsauge wahr und das dann umzustellen dauert länger aber klappt mit der zeit.

gut schuss

charly

Link to comment
Share on other sites

Danke für die Antworten.

Ich schiesse mit Kimme und Korn (Production).

Ich habe kein Problem damit zwischen den Zielen hin und her zu schwenken mit nur einem Auge.

Mit beiden dauert das ne ganze Weile bis ich etwas scharf sehe.

Aber da muß ich dann wohl durch.

Ich probiere das mal hier im stillen Kämmerlein mit einem Auge abgeklebt.Sieht bestimmt gut aus mit Tesa auf der Brille :00000733:

Aber wenns hilft :gutidee:

Gruß Marco

Link to comment
Share on other sites

ihr deckt bei einer dynamischen schießdisziplin ein auge ab?

und bewegt euch über eine stage, mit geladener waffe?

wer bitte läßt auch schießen?

ihr könnt doch nicht wenn ihr euch im raum bewegt eure 3d sicht kastrieren um im moment der schußabgabe mit einem auge besser zu sehen?!

wie erkärt ihr dem staatsanwalt, wenn mal was passiert, warum ihr mit einer geladenen waffe lauft ohne die volle sicht zu haben.

ich kann nur hoffen das sowas auf matches wo ich antrete verboten wird!

Link to comment
Share on other sites

Ich habe es so verstanden,das ich es beim Training so machen soll um das Gehirn daran zu gewöhnen.

Auf einem Match würde ich nicht auf die Idee kommen ein Auge abzukleben.

Bis dahin sollte es klappen oder ich mache das eine Auge wieder zu.

Gruß Marco

Link to comment
Share on other sites

Ich schieße die meisten Ziele mit beiden Augen offen. Nur wenn sehr präzise Schüsse zu machen sind, mache ich ein Auge zu (Kleine Trefferzone direkt neben Strafscheiben...)

Ansonsten Korn fixieren und das Korn vor die verschwommene Scheibe halten. Das ergibt auch bei längeren Distanzen gute Treffer. Mit beiden Augen auf dem Korn sehe ich deutlich besser wo ich abgekommen bin und kann schlechte Schüsse oft direkt bei der Schussabgabe erkennen.

Zu Hause kann man folgendes ganz leicht ausprobieren. Mit beiden Augen auf den Daumen schauen, mit dem man am ausgestreckten Arm etwas anpeilt (Lichtschalter, Steckdose, Bild...) Wenn man nun mit der anderen Hand ein Auge abdeckt und der Daumen bleibt über dem Ziel, dann hat man das dominante Auge gefunden. Wenn das Ziel plötzlich neben dem Daumen ist, hat man das dominante Auge abgedeckt...

Meist ist bei Rechtshändern das rechte Auge dominant (und umgekehrt) - das ist aber nicht immer so! Manchmal ist das "verkehrte" Auge dominant, manchmal gar keins. Beides macht zielen mit beiden Augen offen fast unmöglich :(

Wenn das mit dem Daumen zu Hause gut klappt, dann klappt es auch auf dem Stand! Wichtig: Daumen/Korn und nicht das Ziel anschauen! Korn scharf, Ziel unscharf!!! Sonst kann es nicht funktionieren! Mit etwas Übung geht das auf kürzere Distanzen schneller und besser als mit einem Auge - es kostet aber anfangs etwas Überwindung bis man das nötige Selbstvertrauen hat und nicht doch ein Auge schließt.

Probiert es aus! Manch einer wird es kaum glauben, wie gut das geht...

Link to comment
Share on other sites

Ziel unscharf ist klar, aber wenn ich mich auf das Korn konzentriere, sehe ich zwei mal die Kimme?

Wenn ich mich auf die Kimme konzentriere sehe ich zwei mal ein Korn?

Auf was konzentriere ich mich nun, Kimme oder Korn?

Link to comment
Share on other sites

Ziel unscharf ist klar, aber wenn ich mich auf das Korn konzentriere, sehe ich zwei mal die Kimme?

Wenn ich mich auf die Kimme konzentriere sehe ich zwei mal ein Korn?

Auf was konzentriere ich mich nun, Kimme oder Korn?

Korn!!!!!

:icon14:

Link to comment
Share on other sites

Servus,

ich finde es ist zwingend notwendig bzw. auch von großem Vorteil beim I.P.S.C Schiessen mit beiden Augen offen zu schießen?

Vorteil:

Schneller im Ziel sowie deutlich schnellere Schußabgabe mit sehr gutem Trefferbild.

Nachteil:

Ziel ist nicht klar (leicht verschwommen ), stellt aber kein Problem dar.

Präzisions- Schüsse sind auch nicht zu unterschätzen,

ist aber eine Übungssache! :00000733:

sniper

Link to comment
Share on other sites

ihr deckt bei einer dynamischen schießdisziplin ein auge ab?

und bewegt euch über eine stage, mit geladener waffe?

wer bitte läßt auch schießen?

ihr könnt doch nicht wenn ihr euch im raum bewegt eure 3d sicht kastrieren um im moment der schußabgabe mit einem auge besser zu sehen?!

wie erkärt ihr dem staatsanwalt, wenn mal was passiert, warum ihr mit einer geladenen waffe lauft ohne die volle sicht zu haben.

ich kann nur hoffen das sowas auf matches wo ich antrete verboten wird!

Ich sehe mit beiden Augen offen ein Korn, zwei Kimmen und pro Scheibe ganze 4 Scheiben, wobei diese sich so überlappen, dass es eher ein überdimensionaler Fleck ist. Und ich mute mir nicht zu so unsicher zu schießen - daher habe ich ein Auge zu. Ich habe schon ein Leuchtpunktvisier probiert; damit sehe ich die Ziele schön scharf, aber zwei Leuchtpunkte, was auch nicht optimal ist.

Beim IPSC darf ich die Scheiben nicht suchen sondern ich muss sowie WISSEN wo die Scheiben sind, so gesehen ist das räumliche Sehen während einer Stage vollkommen egal. Ich muss auch WISSEN wo die Hindernisse sind. Gute Schützen können sich blind über den Parcours bewegen - ein offenes Auge reicht also, wenn man so besser trifft.

Und wenn man beim Laufen stolpert und ein Schuss geht ab, dann war der Finger am Abzug zu einem Zeitpunkt zu dem er es nicht sein durfte. Es gibt hierfür die spezielle Liste am Ende der Ergebnisse "Disqualified Shooters".

Alex

Link to comment
Share on other sites

Ich schieße mit einem Auge zu.

Was das laufen angeht: Klar. Da sind die Glotzkorken auf.

Da IPSC eben KEIN kampfmäßiges Schießen ist und -wie schon erwähnt- die Scheiben alle bekannt sind kann ich keinen Vorteil erkennen beide Augen aufzureißen...

Link to comment
Share on other sites

Meine ganz persönliche Meinung: Ein Auge zuzukneifen ist für viele Leute, so sie aus "ruhigeren" Disziplinen kommen, derartig intuitiv, dass ich mir da keinen Zeitverlust bei vorstellen kann. Wenn man aber mit IPSC anfängt, lohnt es sich, das so zu üben:

Also ich gucke auf die Zielscheibe. Dann sehe ich Kimme und Korn beide doppelt. Also merke ich mir, welches von beiden Doppelbildern das richtige ist und ziele damit.

Nach ein paar Jahren, so scheint mir, ist das so intuitiv, dass man das andere Doppelbild nicht mal mehr wahrnimmt: Ich kenn da jemanden ziemlich erfahrenen, der hat tagelang geleugnet, dass da überhaupt zwei Bilder zu sehen sein müßten, weil er das zweite nicht mehr wahrgenommen hat.

Allerdings: Das muss sich erst einschleifen. Unter Stress kneife ich immer wieder ein Auge zu.

ihr deckt bei einer dynamischen schießdisziplin ein auge ab?

und bewegt euch über eine stage, mit geladener waffe?

wer bitte läßt auch schießen?

ihr könnt doch nicht wenn ihr euch im raum bewegt eure 3d sicht kastrieren um im moment der schußabgabe mit einem auge besser zu sehen?!

wie erkärt ihr dem staatsanwalt, wenn mal was passiert, warum ihr mit einer geladenen waffe lauft ohne die volle sicht zu haben.

ich kann nur hoffen das sowas auf matches wo ich antrete verboten wird!

Panikmache, sage ich.

Einäugige wären sonst ja sofort ausgeschlossen.

Und nicht nur vom Schießen, sondern auch von wirklich gefährlichen Dingen - wie Autofahren.

Mach mal einen Test: Kleb einem Bekannten ein Auge zu und lass sie durch die Gegend laufen. Oder mach einen größeren Feldversuch im Karneval und guck Dir die im Piratenkostüm mit den Augenklappen an. Da passiert nix. Solange Leute im Alltag mit realisitschen Bezugsgrößen unterwegs sind: Alles paletti. Wie beim IPSC.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Habt Ihr schon mal etwas vom Dominanten Auge gehört ??? das ist das für das erkennen das andere macht die Entfernung (3D) mal probieren mit beiden Händen ein Guckloch bilden und dann etwas anvisieren danach die Hände zum Gesicht ziehen und das Auge das dann noch sieht ist das dominante. damit solltet Ihr zielen !! dann klappt es auch mit beiden Augen auf. Das ist definitiv besser als einäugig und noch besser als mit beiden Augen zu weil es so knallt (HAHA)

bis zu nächsten Match

Heiko

Link to comment
Share on other sites

Morgen,

ich kapiers nich....

Erklär bitte nochmal genauer den Ablauf, wie das gemeint ist mit Guckloch und zum Gesicht ziehen.

Wie finde ich da mein dominantes Auge heraus?

Link to comment
Share on other sites

Morgen,

ich kapiers nich....

Erklär bitte nochmal genauer den Ablauf, wie das gemeint ist mit Guckloch und zum Gesicht ziehen.

Wie finde ich da mein dominantes Auge heraus?

Du nimmst ein Blatt Papier und schneidest ein kleines (Knopfloch) großes Loch hinein.

Dann hälst Du dieses Papier mit ausgestreckten Armen von Dir und blickst mit beiden! offenen Augen durch dieses Loch auf z.B die Fliege an der Wand.

Während Du mit beiden Augen weiterhin die Fliege durch das Loch betrachtest zieht Du das Papier langsam an Deinen Kopf bis es Dein Gesicht bedeckt.

Das Auge, was nun als einziges, durch das Loch blickt ist Dein *dominantes Auge*.

Link to comment
Share on other sites

Schusslochpflaster an der richtigen(!) Stelle des linken Auges...sowohl im Training als auch im Wettkampf. Nimmt man irgendwann gar nicht mehr bewusst wahr. 

Bin auch bisher noch nirgendwo gegengerannt. Wenn ich mal Scheiben vergesse, liegts nicht daran  :angry2:

Link to comment
Share on other sites

Na toll.

Schliesse beim schießen immer das linke Auge,habe aber gerade rausgefunden,dass es mein dominantes Auge ist. :confused:

Also müßte ich doch,wenn ich jetzt das rechte schliesse schneller ins Ziel kommen.Mache ich das linke zu,ist das Ziel ja immer etwas versetzt zum Bild mit beiden Augen.

Gruß Marco

Link to comment
Share on other sites

Hallo

willkommen im Club!

Beim mir war das so das ich 15 Jahre Präzision mit Rechtem Auge geschossen habe wobei ich das linke

zugemacht hab was bei Präzision kein problem wahr.

Natürlich hat der Körper sich darauf eingestellt die Waffe zum rechten Auge zu führen.

Nachdem ich dann beim Ipsc anfangs auch das linke auf weite distanzen zumachte was auch nicht optimal ist

da man sich unbewusst auch bei diesen schüssen auf die Fortsetzung des Parkurs über das periphaere sehen orientiert

habe ich mein Führungsauge gewechselt.(dank Tesafilm wie beschrieben)

Einer meiner Schiessausbilder hat aber über sein Linkes Auge visiert.

Probier beides aus.

gut schuss

Charly

Na toll.

Schliesse beim schießen immer das linke Auge,habe aber gerade rausgefunden,dass es mein dominantes Auge ist. :confused:

Also müßte ich doch,wenn ich jetzt das rechte schliesse schneller ins Ziel kommen.Mache ich das linke zu,ist das Ziel ja immer etwas versetzt zum Bild mit beiden Augen.

Gruß Marco

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.