Jump to content
IGNORED

Pressebericht zum neuen Waffenrecht


Murmelchen

Recommended Posts

Hallo Freunde,

den folgenden Presseartikel möchte ich euch nicht vorenthalten. Zur Ehrenrettung des Bundesschützenmeisters sei gesagt, dass ich nicht weiß, ob die Aussagen wirklich so getätigt worden sind, oder der "Kreativität" des Pressemenschen entsprungen sind.

Bericht in der Mendener Zeitung

Polemische Reaktionen auf den Artikel müssen nicht unbedingt sein. Mir geht es nur um die Richtigkeit der waffenrechtlichen Aussagen.

Ich fasse mal zusammen:

Eine Änderung bei den Meldepfristen hat es nach meinem Kenntnisstand nicht gegeben. Die 14 Tage Frist galt schon immer mit Ausnahme der Erben.

§12 (1) 3.b in Verbindung mit §38 gestattet die Überlassung an Nichtberechtigung nach wie vor.

Nach §27 und §3 sind Sondergenehmigungen unter 12 immer noch möglich.

Sollte ich mit meinen Kenntnissen falsch liegen, so bitte ich euch um Richtigstellung.

Mit bestem Schützengruß

Frank

Link to comment
Share on other sites

Dass Waffen und Munition weiterhin getrennt voneinander aufzubewahren und zu transportieren sind, gelte selbstverständlich weiter. Diese Trennung muss nun aber so erfolgen, dass die Munition "nicht zugriffsbereit" liegt, und das heißt konkret: "Es müssen mehr als zwei oder drei Handgriffe nötig sein, um beides zusammenzubringen.

So ein Unsinn, was machen denn 0er Schrank-Besitzer?

Link to comment
Share on other sites

Guest solideogloria
:traurig_16: Werde morgen abend den Sachkundekurs abblasen, muss selber dringend zur Nachschulung.
Link to comment
Share on other sites

Hallo Freunde,

den folgenden Presseartikel möchte ich euch nicht vorenthalten. Zur Ehrenrettung des Bundesschützenmeisters sei gesagt, dass ich nicht weiß, ob die Aussagen wirklich so getätigt worden sind, oder der "Kreativität" des Pressemenschen entsprungen sind.

Zeitungs(?)-Zitat:

Mit den neuen Regeln, sagte der Bundesschießmeister abschließend, "können wir leben. Damit hätte es Winnenden vielleicht nicht gegeben." :peinlich:

Falls so wörtlich gesagt gehört dem Meister aber mindestens auf die Füße getreten, wenn nicht gar abgewählt :gutidee: . Ausschliesslich sein "vielleicht" mildert das ganze bei Wissenden ab, bei den Hoplophoben wird wohl eher das "hätte nicht gegeben" gezählt. :angry2:

Sorry aber auf neudeutsch: Geht gar nicht !

Link to comment
Share on other sites

Bittere Realität. Da sollten keine WSK-Lehrgänge abgesagt, sondern andere besser nochmals hingeschickt werden.

Scheint wirklich langsam Zeit zu werden.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.