Jump to content
IGNORED

Waffe bei Transport beschädigt. Ähnliche Erfahrungen?


6/373

Recommended Posts

Waffe wurde bei Versand vial DHL Paket eigenhändig, beschädigt. Teile von Hinterschaft aus BAR II herausgebrochen.

Wer hat schon so etwas erlebt und wie vorgehen. Waffe wurde unter Zeugen verpackt. Karton und Polsterung ziemlich dick. Trotzdem innhalb des Karton Prellmarken -> Karton muß brachial aufgeschlagen sein. Laut DHL muß der Empfänger den Schaden bei der DHL vorzeigen.

Wer hat schon so etwas erlebt und wie vorgehen

Link to comment
Share on other sites

Kann dir leider keine Tipps geben und habe keine Erfahrung.

Interessant ist der Fall allemal, weil einige behaupten, dass der Transport von Waffen bei DHL grundsätzlich verboten wäre.

Halte uns doch bitte auf dem Laufenden wie DHL reagiert und was DHL sagt, wenn sie erfahren, dass du eine Waffe verschickt hast.

Link to comment
Share on other sites

Kann dir leider keine Tipps geben und habe keine Erfahrung.

Interessant ist der Fall allemal, weil einige behaupten, dass der Transport von Waffen bei DHL grundsätzlich verboten wäre.

Halte uns doch bitte auf dem Laufenden wie DHL reagiert und was DHL sagt, wenn sie erfahren, dass du eine Waffe verschickt hast.

Schaden bei DHL umgehend melden!

Versand von Waffen ist KEIN Problem!

DHL hat auch schon " verlorene" Sendungen mit Inhalt "Schusswaffe" anstandslos ersetzt!

Kontaktier DHL, und Frag was die wollen. Ob Bilder und Schadensbericht von dir reicht oder ob da ein Büma was zu schreiben muss..........

gleichzeitig auch mit dem Versender in Kontakt treten!!

Link to comment
Share on other sites

hhhmmm.....

wenn NUR der schaft beschädigt wurde, würde ich versuchen den schaft abzubauen und nur diesen als beim transport beschädigt zu reklamieren!

so umgehst du dumme fragen und bist im zweifelsfall auf der sicheren seite. denn IMHO sind waffenteile wie schäfte usw... nicht vom transport ausgeschlossen!

Link to comment
Share on other sites

Gennerell ist der Versand via DHL national von Waffen nicht ausgeschlossen, wenn es denn als Paket;eigenhändig versandt wurde.(siehe VDB webside)

Dies habe ich auch getan. Werde berichten, was daraus wird.

Link to comment
Share on other sites

hhhmmm.....

wenn NUR der schaft beschädigt wurde, würde ich versuchen den schaft abzubauen und nur diesen als beim transport beschädigt zu reklamieren!

so umgehst du dumme fragen und bist im zweifelsfall auf der sicheren seite. denn IMHO sind waffenteile wie schäfte usw... nicht vom transport ausgeschlossen!

Und wenn dann doch was an der Waffe ist hast du die Arschkarte. Sorry.

Link to comment
Share on other sites

Ganz wichtig mach viele Photos von jeder noch so kleinen Beschädigungsmarke. Verpackung außen (Risse etc.), Verpackung innen, Verpackungsmaterial und Dicke aufschreiben. Die Beschädigungen an der Waffe kannst Du später immer noch dokumentieren. Verpackung zu erst.

Hatte bei Versand mit Iloxx eine Beschädigung (keine Waffe). Die Fragen in der Schadensanzeige bezogen sich fast ausschließlich auf die Verpackung, der Schaden selbst war fast Nebensache. Erstattung ging dank guter Photos problemlos.

Grüße

750 WLA

Link to comment
Share on other sites

Und wenn dann doch was an der Waffe ist hast du die Arschkarte. Sorry.

das wirst ja wohl vorher abchecken können/müssen, denn die versicherung bezahlt ja nun mal nicht einfach den preis für die gesammte waffe sondern NUR den entstandenen schaden!!!

Link to comment
Share on other sites

hhhmmm.....

wenn NUR der schaft beschädigt wurde, würde ich versuchen den schaft abzubauen und nur diesen als beim transport beschädigt zu reklamieren!

so umgehst du dumme fragen und bist im zweifelsfall auf der sicheren seite. denn IMHO sind waffenteile wie schäfte usw... nicht vom transport ausgeschlossen!

Bloß nicht auf diesen Hinweis hören!

Es wurde eine Waffe im Ganzen versandt und nicht nur der Schaft. Wenn DHL nun die Verpackung prüft und sich dann herausstellt, dass eine gesamte Waffe transportiert wurde, machst Du dicke Baken. Dann heisst es ganz schnell, dass der Schaden beim Abschrauben entstanden ist.

Wie schon erwähnt, viele Fotos machen, mit DHL sprechen und eine Klärung herbeiführen. Da der Versand eigenhändig erfolgt ist, sollten auch die AGB´s von DHL bzgl. Waffenversand erfüllt worden sein.

Stephan

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.