Jump to content
IGNORED

Schulmassenmord von Koeln in den 60ern.


Guest

Recommended Posts

Nach meiner Erinnerung war es ein Kleingärtner, der die Sache aus seinem Garten beobachtete und den Täter mit einem Schuss aus seinem Kleinkalibergewehr an der weiteren Ausführung seiner Tat hinderte.

Gruß Habakuk

im FWR

Link to comment
Share on other sites

Version von Wikipedia:

http://de.wikipedia.org/wiki/Attentat_von_Volkhoven

Attentat von Volkhoven

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Grab von Ursula Kuhr, einer der beiden getöteten Lehrerinnen, auf dem Kölner SüdfriedhofAls Attentat von Volkhoven ist der Amoklauf des psychisch kranken 42-jährigen Kölner Frührentners Walter Seifert in die deutsche Kriminalgeschichte eingegangen.

Seifert, der sich von Behörden ungerecht behandelt fühlte, tauchte mit einem selbstgebauten Flammenwerfer und einer Lanze am 11. Juni 1964 im Kölner Stadtteil Volkhoven in seiner alten Schule auf und überfiel eine Klasse im Unterricht. Bei dem Anschlag tötete er zwei Lehrerinnen, darunter seine ehemalige Klassenlehrerin. Von den 28 durch Brandwunden zum Teil schwer verletzten Kindern starben acht.

Der Attentäter wurde bei der Verfolgung von der Kugel eines Polizisten getroffen. Er wurde in das Universitätsklinikum Köln eingeliefert, wo er am Abend des Tattages an den Folgen des Versuchs, sich auf der Flucht mit einem hochwirksamen Pflanzenschutzgift das Leben zu nehmen, verstarb.

Für die Opfer setzte in Köln eine Welle der Hilfsbereitschaft ein. Nach den getöteten Lehrerinnen Ursula Kuhr und Gertrud Bollenrath wurden zwei neue Schulen in dem Bezirk benannt. Die acht verstorbenen Kinder erhielten auf dem alten Friedhof in Weiler eine gemeinsame Ruhe- und Gedenkstätte.

Der Vorfall wurde bis in die 1980er Jahre als Beispiel für eine typische Notwehrsituation gegen einen Angreifer in den Anerkennungsverfahren als Kriegsdienstverweigerer verwendet.

Link to comment
Share on other sites

Im Netz findet man leider keine Berichte oder Quellen, die den genauen Ablauf der Tat rekonstruieren - nur die bekannten, unvollständigen und abgekürtzen Versionen sind zu finden. (Hab schon etliche Stunden mit der Suche nach Quellen und Fakten zugebracht)

Um es genau zu erfahren muss jemand sich daher bemühen und ein Archiv nach der Meldung durchsuchen (am besten eine ortsansässige Tageszeitung oä) Oder aber ein Archiv eines TV Senders, der mal eine ausführliche Doku darüber ausgestrahlt hatte.

Wie ich aber schonmal gesagt habe, hatte laut einer TV Doku ein Kleingartenbesitzer den Amokläufer zunächst mit seinem KK Gewehr gestellt und verjagt (ob er ihn angschossen hat, weiss ich nicht mehr). Erst danach ist Seifert vom Tatort geflohen und wurde kurz darauf auf einem Feld von der Polizei gestellt - nachdem er sich zwischenzeitlich vergiftet hatte.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.