Jump to content
IGNORED

Luftaustausch auf LuPi-Stand


bluepistol

Recommended Posts

Hi,

hat jemand Erfahrung oder Anhaltswerte, wie oft pro Stunde die Luft auf einem Luftpistolen- / Luftgewehrstand "ausgetauscht" werden sollte.

Im Moment geh ich von ca. 4 Mal pro Stunde aus.

Ist ja keine Pulver- oder Rauchbelastung da.

Anderseits sollten die Diabolos auch auf der vorgesehenen Bahn bleiben. ;):gutidee:

Wenn es dazu schon einen Thread gibt, bitte ich um einen Hinweis daruf.

Falls das Thema hier in Allgemein nicht hinpaßt, bitte ich um Verschiebung.

Wollte aber eigentlich nicht im "freien" Forum posten, da es sich mehr um den Schießstand und um die Lüftung dreht.

Danke und :bb1:

Frank

Link to comment
Share on other sites

Hi Sven,

danke.

Unter http://www.schiessstandsachverstaendiger.d...belueftung.html findet man das Merkblatt "Be- und Entlüftung von geschlossenen Schießständen" als pdf.

Auf Seite 1 steht

"Bei geschlossenen Schießständen zum Schießen mit Druckluft -, Federdruckwaffen und Waffen, bei denen zum Antrieb der Geschosse kalte Treibgase Verwendung finden, sowie mit Waffen für Randfeuerpatronenmunition im Kaliber 4 mm (sog. Zimmerstutzen) werden hier keine Vorgaben für technische Anforderungen an eine eventuelle raumlufttechnische Anlage getroffen."

Soweit alle gut.

Die Frage ist aber, wie oft sollte, nicht muß der Betreiber die Luft wechseln, um für die Schützen eine "angenehme Atmosphäre" zu erreichen und die Geschosse nicht rauszusaugen ;).

Bis denne,

Frank

Link to comment
Share on other sites

Hallo Frank

Wenn Du pro Schütze 100m3/h Frichluft einbringen kannst ist das ausreichend.

Das ist für Räume mit erhöter Körperlicher Arbeit wie Fitnessräume usw.auch genug.

Du solltest aber auch Schalldämpfer nutzen da die Strömungsgeräuche je nach Rohr oder Kanalführung stören könnten.

Gruß

Tilo

Link to comment
Share on other sites

Hallo Frank

Wenn Du pro Schütze 100m3/h Frichluft einbringen kannst ist das ausreichend.

Das ist für Räume mit erhöter Körperlicher Arbeit wie Fitnessräume usw.auch genug.

Du solltest aber auch Schalldämpfer nutzen da die Strömungsgeräuche je nach Rohr oder Kanalführung stören könnten.

Gruß

Tilo

Hi Tilo,

das dachte ich auch in etwa.

Ist nicht "mein" Stand. Der Stand soll ca. 300 m³ haben, da bin ich mit 4 mal Luftwechsel ganz gut dabei ....

Aud die Schalldruckpegelproblematik hab ich schon dezent hingewiesen, muß mir den Stand abererst mal ansehen.

Nochmals dankend,

Frank

Link to comment
Share on other sites

In der Lüftungstechnik geht man eigentlich nie über 6-fach heraus, 4-fach ist denke ich ein sehr guter Wert.

Guten Morgen,

Hmm, ich denke, da kommt es darauf an, was man unter Lüftungstechnik jetzt versteht bzw. wo man es gegen Lufttechnik i.S.v. Absaugung abgrenzt.

http://www.klimapartner-berlin.de/default....file=796962.xml

Richtwert für einen Luftwechsel in Chemiefaser-Fertigungsstätten bis zu 100 Luftwechsel in der Stunde.

Okay, ich weiß, ist sehr extrem und hat kaum einen bezug zu meiner obigen Fragestellung, wollte nur das problem der Abgrenzung verdeutlichen.

Danke aber für die "4-Mal-Unterstützung"! ;)

Bis denne,

Frank

Link to comment
Share on other sites

Ich bin Maschinenbauer, kein Lüftungstechniker ;).

Aber da mir Fluidmechanik so viel Spaß gemacht hat, daß ich es unbedingt einmal wiederholen wollte ( :bad: ), und da euch ein klein wenig über Luftaustausch geredet wurde, konnte ich mir diese eine Zahl merken :)

Link to comment
Share on other sites

Ich kann morgen in der Uni nochmal in meine Fluidmechanik-Skripte schauen, ich glaube ich habe es damals aufgeschrieben. 6m/s empfinde ich schon als deutlich zu schnell für Bürolüftung, das ist schon ein deutlich fühlbarer Wind! Ich schaue morgen früh nochmal nach.

Link to comment
Share on other sites

Auch bei CO2 Waffen ist die Menge an CO2 nicht so riesig. Trotzdem bin ich der Meinung, daß ich weniger fit bin, wenn um mich herum viel CO2 geschossen wird, und die Lüftung schlecht oder gar nicht vorhanden ist (auf alten Luftdruck-Ständen oft der Fall).

Link to comment
Share on other sites

Hi ruestow,

ich denke ja, komme damit im Prinzip ohne ins Detail zu gehen zu den gleichen Ergebnissen (s.o.).

Aber da ich schon oben schrieb, daß es nicht "mein" Stand ist und ich ihn erst demnächst sehe, kann ich das nicht mit Gewißheit sagen.

Wahrscheinlich steh ich gerade neben meinen Schuhen, aber was verstehst DU denn sonst unter LuPi? :confused:

:bb1: Frank

Ich denke, dass Ihr unter LuPi Durckluftwaffen versteht?

Das bedeutet: keine verbrannten Treibmittel, keine zerstäubten Hochgeschwindigkeitsgeschosse, kein Lamellengeschoßfang.

Link to comment
Share on other sites

Nee, ich versteh' das gleiche darunter, aber es wundert mich schon, dass dem Luftwechsel auf diesen Ständen so große Bedeutung beigemessen wird. Auf den Feuerwaffenständen versteh ich das schon - hier sehe ich auch echten Handlungsbedarf, insbesondere im Hinblick auf Regelüberprüfungsfrist / Neues WaffG / fachliche Fortbildung von Schießstandsachverständigen etc.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.