Jump to content
IGNORED

Ausstattung für IPSC Neuling?


Cid

Recommended Posts

Hallo Schützenkameraden,

mein Name ist Cid, bin 35 J. jung, wohne in der Nähe von München und möchte als IPSC- Neuling starten.

Kurz einige Infos zu mir: Ich bin seit 21 Jahren Sportschütze (Luftgewehr, Wurftauben, Großkaliber-Pistole u. Revolver, prakt. Flinte) Ich war im C-Nationalkader und habe einige Meistertitel errungen (Wurftauben), bin also ein erfahrener Schütze. Weiterhin bin ich BDMP-Schießleiter mit entsprechender Ausbildung und Mitglied im Forum Waffenrecht.

Beim IPSC bin ich jedoch unerfahren und deshalb wende ich mich hier an die IPSC-Erfahrenen „alten Hasen“.

Zwar ist der Spaß am Schießsport für mich sehr wichtig, dennoch habe ich schon großen Ehrgeiz und Interesse am Wettkampfsport. Bei entsprechender Leistung würde ich gerne ins IPSC Wettkampfgeschehen einsteigen.

Nun habe ich aber noch einige Fragen, die mir evtl. die (IPSC)„Kracks“ beantworten können.

1. Für den Anfang habe ich die „Standard“- Klasse im Auge. Wie ist eure Meinung dazu?

2. Welche Waffe ist für mich geeignet? Da ich mit Blick auf die Wettkampfteilnahme gerüstet sein möchte, sollte ich in eine gute Waffe investieren. Jedoch muß das ganze noch bezahlbar bleiben. Ich denke, dass man für ca. 2.300,- Euro eine anständige Waffe bekommen sollte. Was denkt ihr?

Ich habe dabei an eine Sig Sauer (X-Five), STI (Edge, Executive,Eagle, usw.) gedacht. Oder evtl. an SPS bzw. SVI. Welche Waffen von diesen Herstellern passen noch in die „Box“, sodass ich diese bei „Standard“ einsetzen kann? Oder kann mir jemand was ganz anderes empfehlen? (Tangfolio, Para Ordnance, usw.)

3. Welches Kaliber ist am besten geeignet? 9mm, .40 S&W, 38 Superauto, 45 ACP?? oder was anderes?

4. Wenn die Kaliber-Frage geklärt ist, welcher Munitionshersteller ist empfehlenswert?

5. Welcher Holster-Hersteller ist zu empfehlen?

6. Welchen Waffenhändler in München oder Umgebung empfehlt ihr?

7. Welcher Verein in München und bis ca. 25 Km Umgebung betreibt IPSC Schießen?

8. Bei Empfehlung eines bestimmten Vereins: Wie hoch sind dort die Kosten wie z.B. Aufnahmegebühr, Mitgl.-Beitrag und sonstige Kosten im Jahr?

9. Wo sind geeignete bzw. zugelassene Schießstände für IPSC?

Ich würde mich sehr freuen, wenn mir der Eine oder Andere seine Meinung (Empfehlung) aussprechen könnte. Vielen Dank dafür.

Mit sportlichem Schützengruß :-)

Cid

Link to comment
Share on other sites

1. Für den Anfang habe ich die „Standard“- Klasse im Auge. Wie ist eure Meinung dazu?

Zu teuer in der Munition, starte in der Production Klasse. Kaliber 9x19

2. Welche Waffe ist für mich geeignet? Da ich mit Blick auf die Wettkampfteilnahme gerüstet sein möchte, sollte ich in eine gute Waffe investieren. Jedoch muß das ganze noch bezahlbar bleiben. Ich denke, dass man für ca. 2.300,- Euro eine anständige Waffe bekommen sollte. Was denkt ihr?

Ich habe dabei an eine Sig Sauer (X-Five), STI (Edge, Executive,Eagle, usw.) gedacht. Oder evtl. an SPS bzw. SVI. Welche Waffen von diesen Herstellern passen noch in die „Box“, sodass ich diese bei „Standard“ einsetzen kann? Oder kann mir jemand was ganz anderes empfehlen? (Tangfolio, Para Ordnance, usw.)

GLOCK , SiG Sauer 226

3. Welches Kaliber ist am besten geeignet? 9mm, .40 S&W, 38 Superauto, 45 ACP?? oder was anderes?

9X19, 9mm

4. Wenn die Kaliber-Frage geklärt ist, welcher Munitionshersteller ist empfehlenswert?

S+B, Schüttpackung mit 250 Schuss. ca. 130 Euro / 1000 Schuss

1000 reichen aber nicht lange :)

5. Welcher Holster-Hersteller ist zu empfehlen?

Hoeppner und Schumann http://www.hoeppner-schumann.de/

Viel Spaaaaaaaaaaß

Link to comment
Share on other sites

Hi Cid,

folgendes denke B) ich mir so:

1. Für den Anfang habe ich die „Standard“- Klasse im Auge. Wie ist eure Meinung dazu?

Ist sicher nicht verkehrt, vor allem da du ja wahrscheinlich schon solche "Standard"-Waffen beim BDMP geschossen hast. Production ist zum Anfang billiger und liegt manchen auch mehr, ist aber aufgrund der Restriktionen Geschmackssache.

2. Welche Waffe ist für mich geeignet?

Schwer zu sagen. Da du ja "richtig" ran willst, keine Billigeisen. Letztlich musst du die Waffe "mögen", daher solltest du selbst einige ausprobieren. Die X-Five, so sie dir liegt, ist sicher eine gute Wahl, ansonsten 1911er von STI und SVI. Die 1911/2011 haben den nicht zu unterschätzenden Vorteil der großen Tuningteile-Vielfalt. In die Box passen alle oben genannten Fünfzöller.

Es gibt auch andere Standardguns, die gut laufen....... meistens musste da aber zu Anfang viel Lehrgeld bezahlt werden oder man musste gleich nen Hunderterpack bestimmter Ersatzteile mitkaufen

Wenn du das Geld hast, nimm ne SVI, besser geht nicht für IPSC!

3. Welches Kaliber ist am besten geeignet? 9mm, .40 S&W, 38 Superauto, 45 ACP?? oder was anderes?

Standard ist .40S&W die erste Wahl. Es gibt sehr gute Standardschützen die 9mm schießen...... aber da musst du dann auch schon sehr gut sein (A-Treffer) und 9mm ist ab und an in einer Wettkampfwaffe ein wenig zickig....

4. Wenn die Kaliber-Frage geklärt ist, welcher Munitionshersteller ist empfehlenswert?

Hmmja, wird dir jetzt keine Freude machen, aber das einzig wahre ist hier selbst Wiederladen.

Ansonsten ist die Production vielleicht eher die Klasse für dich......

5. Welcher Holster-Hersteller ist zu empfehlen?

Kann man ebenfalls nicht pauschalieren. Ebenso wie die Waffe musst du das Holster mögen und gut damit klarkommen. Auch hier gilt, willst du richtig was reißen, schiess eins der Schnellzieh-Minimalholster.

Da kann es nur eins geben, nämlich Höppner & Schumann Speedsec CW5. (Wehe hier widerspricht einer :rolleyes: ).

6. Welchen Waffenhändler in München oder Umgebung empfehlt ihr?

In der Gegend kenne ich mich nicht so aus. Der Waffenhändler deiner Wahl sollte aber unbedingt auch Büchsenmacher sein und wissen, wie ein IPSC-Eisen angefasst werden muss. Mir fällt da in der weiteren Münchner Umgebung nur die Büchsenmacherei Prommersberger ein, guckst du HIER.

Das ist bei SVI übrigens einfacher, da kann es nur einen geben, nämlich DEN DA. Ist allerdings nur bedingt in der Nähe Münchens, bei SVI ist der aber Pflicht! B)

7. Welcher Verein in München und bis ca. 25 Km Umgebung betreibt IPSC Schießen?

Da fällt mir auf die Schnelle nur ein"Shooting Association Munich - SAM e. V.". Es gibt in München und Umgebung aber so einige IPSCler mehr......

8. Bei Empfehlung eines bestimmten Vereins: Wie hoch sind dort die Kosten wie z.B. Aufnahmegebühr, Mitgl.-Beitrag und sonstige Kosten im Jahr?

Ach naja, das musst du schon selbst herausfinden (einfach mal direkt per E-Mail/Telefon anfragen). ich denke aber das das vernachlässigbare Beträge sind, da die Munitionskosten, Reisekosten und andere Kleinigkeiten da wesentlich mehr ins Gewicht fallen.

9. Wo sind geeignete bzw. zugelassene Schießstände für IPSC?

Das weiß dann der dementsprechende Verein. Einer der besten Schiessstände in Europa ist Philipsburg, liegt aber nicht direkt um die Ecke.

Hmmja, wobei dies nur meine persönlich und unmaßgebliche Meinung ist :rolleyes: ..

Gruß & DVC

Hans-Joachim

Link to comment
Share on other sites

Wenn Du schon eine GK-Pistole hast, suche Dir einen Verein und trainiere ein paar Wochen mit. Dann machst Du den Sicherheits- und Regeltest. In dem Verein hast Du mit Sicherheit die Möglichkeit auch mal die Eisen der anderen Jungs und Mädels zu schießen.

Lass Dir ruhig ein paar Wochen Zeit mit Deiner Kaufentscheidung; die Kanone wird Dich eine ganze Weile begleiten. Wenn Du Standard schießen willst, kannst Du Dir auch ein Werkzeug mit Wechselsystem zulegen. Dann kannst Du mit dem kleineren Kaliber "günstig" :) trainieren.

Tino Schmidt ist glaube ich bei den Deutschen Meisterschaften 2006 mit seiner Produktionkanone (9x19) 2. in der Standardklasse geworden. Das geht also auch! ;)

DVC Dierk

Link to comment
Share on other sites

1. Für den Anfang habe ich die „Standard“- Klasse im Auge. Wie ist eure Meinung dazu?

Zu teuer in der Munition, starte in der Production Klasse. Kaliber 9x19

sehe ich auch so. :gutidee:
5. Welcher Holster-Hersteller ist zu empfehlen?

Hoeppner und Schumann http://www.hoeppner-schumann.de/

die sind wirklich gut. :eclipsee_gold_cup:
Da kann es nur eins geben, nämlich Höppner & Schumann Speedsec CW5. (Wehe hier widerspricht einer ).
das wird sich keiner wagen… :bud:
Ist allerdings nur bedingt in der Nähe Münchens, bei SVI ist der aber Pflicht!
Scherzkeks, rund 630 Km ;)
Da fällt mir auf die Schnelle nur ein"Shooting Association Munich - SAM e. V.". Es gibt in München und Umgebung aber so einige IPSCler mehr......
SAM ist erste Sahne! Aber auch der PCB ist absolut in Ordnung. Beide Vereine schießen in Dachau im gleichen Stand und sind sehr empfehlenswert.
..........
dem kann man sich nur anschließen. :icon14:

DVC

alea

Link to comment
Share on other sites

Wobei...... wie wärs denn mit Revolver?

Da du auch schon einen hast, mal probieren, isses dein Ding, dann isses für immer, denn Revolver-IPSCler sind die Künstler überhaupt! :00000733:

Gruß & DVC

Hans-Joachim

Link to comment
Share on other sites

Hallo Leute,

wow, bin ja echt platt wie schnell hier die Antworten kommen. Vielen Dank an Hajo, Alea, Segler und Norbert. Ich hoffe, ich hab jetzt keinen vergessen. Ihr habt mir sehr geholfen.

Bin auch schon am überlegen, ob es nicht doch besser ist, in der Produktion zu starten.

Wollte mir evtl. eine STI Executive anschaffen. Mann, das ist eine Traum-Wumme! Aber ca. 2.600,- Teuros ist dann doch zuviel. Sogar die ursprünglich veranschlagten 2.300,- wären schon viel Holz für mich. Und dann brauch ich ja auch noch Holster, weitere Mags, Mun., usw.

Habe jetzt doch mal die Sig Sauer X-Five Allround ins Auge gefasst. Die kostet in 9mm ca. 1.600,- Euro.

Kann ich mit der in der Produktion starten? Ich denke das müsste passen.

Viele Grüße

Cid

PS: Mir sind am 30.12.06 bei meiner 9mm Sig Sauer P228 die Führungsschienen am Griffstück auf einer Länge von ca. 6 cm beidseitig gebrochen. Auch der Verschluß hat auf der linken Seite einen Riß von ca. 1,7 cm bekommen. Die Waffe hat Totalschaden und ist nur noch Schrott! Das darf doch nach ca. 26.000 Schuß auf dieser Waffe nicht passieren!!? Was meint Ihr dazu? Habe nur S&B 9mm 124 grains Standard Mun. benutzt.

Bekomme ich ne neue von Sig? Wie siehts da mit Garantie aus?

Link to comment
Share on other sites

Habe jetzt doch mal die Sig Sauer X-Five Allround ins Auge gefasst. Die kostet in 9mm ca. 1.600,- Euro.

Kann ich mit der in der Produktion starten? Ich denke das müsste passen.

Die Allround gibts im Champions Package. Inclusive einer IPSC-Ausrüstung für ein paar Teuros mehr. Mit der kannst Du in allen Klassen starten ;).

Kaufe keine Waffe die Du vorher nicht geschossen hast und probiere mindestens 5-10 verschiedene Kanonen aus. Wenn Du in einem Verein trainierst wird Dir fast jeder IPSC´ler seine Waffe für ein paar Schuss überlassen :s75: . Nutze das. Du wirst erst nach dem Zehnten/Fünfzigstem Training wissen was Du wirklich willst und brauchst.

DVC Dierk

Link to comment
Share on other sites

Hallo Cid,

sicher sind die "Edeleisen" von STI, SVI SIG usw. sehr gute Waffen, sie haben aber auch ihren Preis. Wenn Du die Möglichkeit hast probier doch mal die H&K USP-Expert, ist preiswerter, sehr zuverlässig, "frisst" jede Munition, allerdings liegt der "schießende Jogurtbecher" nicht jedem. Ich bin mit meiner Expert in .40 S&W sehr zufrieden!

Das man (Frau) mit einer solchen Waffe Erfolge haben kann zeigt z.B. Petra Tutschke, amtierende Welt-, Europa- und Deutsche- Meisterin in IPSC Standard Major mit Ihrer H&K USP-Expert in .40 S&W.

In IPSC-Standard (.40 S&W) wirst Du aus Kostengründen ums Wiederladen wohl nicht herumkommen. Eine Dillon 650 rechnet sich aber schnell, ich hatte ich den Preis der 650 nach ca. 10 Monaten raus.

DVC

Uwe

Link to comment
Share on other sites

sicher sind die "Edeleisen" von STI, SVI SIG usw. sehr gute Waffen, sie haben aber auch ihren Preis. Wenn Du die Möglichkeit hast probier doch mal die H&K USP-Expert, ist preiswerter, sehr zuverlässig, "frisst" jede Munition, allerdings liegt der "schießende Jogurtbecher" nicht jedem. Ich bin mit meiner Expert in .40 S&W sehr zufrieden!

Das man (Frau) mit einer solchen Waffe Erfolge haben kann zeigt z.B. Petra Tutschke, amtierende Welt-, Europa- und Deutsche- Meisterin in IPSC Standard Major mit Ihrer H&K USP-Expert in .40 S&W.

Hi Cid,

ich hab mit nem Heckler & Koch Jogurtbecher USP Expert in 9mm angefangen (Standard Minor) und bin nach einem Experiment mit nem Edeleisen in .40 (Standard Major) jetzt in der Production Class bei der Sig Sauer X-Five Allround gelandet. :gutidee:

Bin mit den serienmäßigen 9ern (9 mm) sehr zufrieden, denn ich hab zwei linke Hände die völlig ungeeignet sind, die immer wieder mal nötigen Kleinreparaturen an einem getunten Edeleisen durchzuführen. Und selbstladen kommt für mich auch nicht in Frage, da ist die Schüttpackung S&B 9mm die beste Wahl ! :bud:

Aber wie meine Vorredner, allesamt erfahrene IPSCler B) , schon sagten: erst mal alles ausprobieren :gutidee:

DVC,

Wolle

Link to comment
Share on other sites

...

Kann ich mit der in der Produktion starten? Ich denke das müsste passen.

...

Wenn du dir ernsthaft die Production überlegst, dann schau dir die CZ75 SP-01 an. Du wirst kein besseres Preis/Leistungsverhältnis finden.

Link to comment
Share on other sites

Und welches Kaliber für einen Neueinsteiger ?? Interessiert mich auch.

Eigentlich müsste man mit der 9mm Luger als Einstiegskaliber gut gedient sein, zumindest bei gutem Kostenfaktor. Wird der 125er Faktor mit 125 grs. Geschossen erfüllt oder bedarf es schwererer Geschosse bei normalen Lauflängen (z. b Glock 17) ??

Was ist mit der .38 Super; nur noch Minor tauglich, da unter .40 Caliber ?? Gibt es vom Kaliber oder vom Reglement her noch einen Vorteil gegenüber der 9mm Luger ?? Preislich hat sie gegenüber der .40S&W keinen Vorteil.

Link to comment
Share on other sites

Wird der 125er Faktor mit 125 grs. Geschossen erfüllt oder bedarf es schwererer Geschosse bei normalen Lauflängen (z. b Glock 17) ??

Geschossgewicht (grs) x Geschossgeschwindigkeit (Fuß/sec) / 1000 = Power Faktor

Mit Deiner Glock solltest Du mit S&B 124 grs. so zwischen 125 und 130 liegen.

Mit der MagTech 95 grs. deutlich unter 125.

Genaue Daten bekommst Du natürlich nur bei der Faktormessung.

DVC Dierk

Link to comment
Share on other sites

Hi Cid,

ich hab mit nem Heckler & Koch Jogurtbecher USP Expert in 9mm angefangen (Standard Minor) und bin nach einem Experiment mit nem Edeleisen in .40 (Standard Major) jetzt in der Production Class bei der Sig Sauer X-Five Allround gelandet. :gutidee:

Bin mit den serienmäßigen 9ern (9 mm) sehr zufrieden, denn ich hab zwei linke Hände die völlig ungeeignet sind, die immer wieder mal nötigen Kleinreparaturen an einem getunten Edeleisen durchzuführen. Und selbstladen kommt für mich auch nicht in Frage, da ist die Schüttpackung S&B 9mm die beste Wahl ! :bud:

Aber wie meine Vorredner, allesamt erfahrene IPSCler B) , schon sagten: erst mal alles ausprobieren :gutidee:

DVC,

Wolle

Stimmt doch nicht die 40er war dir zu hart im Schiessen,

zu mühsam zum Wiederladen,

zu anspruchsvoll - weil sie geliebt werden will und nicht geknechtet.

:rotfl2:

DVC

ISE

Link to comment
Share on other sites

Ich schieße eine CZ 75 SP01, kostet neu ca. 600,00 Euronen. Da bleibt noch was für die Mun und das sonstige Equipment.

DVC

alea

:bud: Warum erwähnt nur keiner, dass das Teil erst nach dem Gang zum "Waffenarzt" für gute Leistung geeignet ist.

cya Horst

Ps: Das CZ-Tuning lohnt sich allerdings schon - gell Manne!

Link to comment
Share on other sites

Weil sie auch schon vor dem Gang zum Wunderheiler gut war. Nach dem der Hexer dran war ist noch viel besser.

Klar ist der Abzug ab Werk nicht unbedingt das Beste auf dem Markt, aber man könnte, so man muß damit leben.

Ob ich sie zu einem Büxer gegeben hätte, wenn ich nicht den Hexer um die Ecke gehabt hätte …… ich weiß es wirklich nicht.

Und die Kapazität von 18 (19)+1 ist auch nicht zu unterschätzen. Für mich war sie auf jeden Fall die richtige Entscheidung. Da ich „schwere“ Waffen mag ist das ganz aus Eisen gefertigte Teil für mich ideal.

LG

alea :D

Link to comment
Share on other sites

:bud: Warum erwähnt nur keiner, dass das Teil erst nach dem Gang zum "Waffenarzt" für gute Leistung geeignet ist.

cya Horst

Ps: Das CZ-Tuning lohnt sich allerdings schon - gell Manne!

Ganz einfach, weil für Production Eingriffe des "Arztes" sehr begrenzt sind und gegen Null tangieren! <_<

Link to comment
Share on other sites

Hallo alle miteinander,

ich finde die Hilfsbereitschaft hier im Forum wirklich super!

Vielen Dank dafür, ihr habt mir sehr weitergeholfen.

Wahrscheinlich werde ich zu Anfang erst mal in der "Produktion" Klasse starten, um die Kosten im Rahmen zu halten. Dafür habe ich die Sig Sauer P226 X-Five Allround im Champions Package ins Auge gefasst. Ich hatte gestern die X-Five Standard in der Hand und war sehr begeistert von dem Eisen.

Was haltet ihr von der X-Five Allround?

Viele Grüße

Cid

Link to comment
Share on other sites

Servus aus Graz!

Hier mal meine Ausrüstung:

Waffe(n): STI, SVI, SPS, CZ und einen schönen alten S&W25-2 :gutidee:

Mags: SPS für .40 und 9mm

Holster: Ghost

Magtaschen: H+S

Tasche: 2 mal CED - groß und den kleinen Bruder.

Brille: Oakley

Gehörsch.: Peltor ProTac ( in schwarz :ninja: )

Timer: CED 8000 - hätte aber lieber den 7000er......

Schuhe: Je nach Untergrund von Oakley bis Saul Kirsch´s Treter.

Weiters:

Magbürste (wichtig), kleines Werkzeugset, diverse Federn, Regelbuch (zum besseren Streiten....), Progrip, Käppi (wegen Hülsen), Motoröl (0W40) und ganz wichtig : Die Geheimdroge der IPSC Austria...... :00000733:

Mein Rat an dich: Denk beim Einkauf nicht an jeden Cent, eventuell erst ein Monat später kaufen, aber dafür was Gescheites. Die Dinge halten eigentlich ewig und darum....

Liebe Grüße aus Graz und DVC

Bernd

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.