Jump to content
IGNORED

Anfänger/Kostenfragen


xTIMx

Recommended Posts

Hallo,

bin seit 8 Jahren "Behördenschütze" und haue monatlich bescheidene 50-100 Schuß raus.

Da dies meinen Drang bei weitem nicht befriedigt, habe ich mich nun entschlossen, mir auch privat eine Pistole anzuschaffen.

Da ich kein großer Freund des statischen Schiessens bin, kommt für mich eigenlich nur IPSC in Frage.

Das Problem an der Sache ist dann aber schon wieder mein bescheidener Beamtenverdienst (jaa, ich hör schon manche lachen :grlaugh: ).

Hab mich natürlich schonmal im Froum ein wenig schlau gemacht, und erfahren, dass die Production Class, die einzige ist, bei der man auch die günstigeren 9mm schießen kann, ohne sich die Chancen auf gute Wettkampfsplatzierungen zu verbauen.

Die Anschaffungskosten hab ich schonmal grob überschlagen, und schätze, mit einer CZ 75 oder einer Glock 17 inkl. dem notwendigen Zubehör bei ca. 1000-1200 Euro rauszukommen.

Hab nun ein paar Fragen:

1. Wie hoch ist euer Munitionsverbrauch?

Habe hier im Forum schon einen Beitrag gelesen, im dem geschrieben, dass man als Anfänger mit Wettkampfsambitionen, schon zweimal die Woche je 300-400 Schuß abgeben sollte, was sich dann bei einem Preis von 0,15 Cent/Schuß schnell mal auf 400 Euro summieren würde :mega_shok:

Ich gehe doch mal davon aus, daß diese Aussage eine Übertreibung war und vielleicht auf gesponsorte Werksschützen zutrifft.

Ich möchte nun sicher nicht "ganz oben" mitspielen, aber eine gewisse Wettkampsambition habe ich schon.

2. Was fallen sonst noch für Kosten an? Kommen z.b. zu den Mitgliedschaftsgebühren auch noch Standgebühren dazu?

3. Haben die meisten Vereine Leihwaffen? Mittlerweile muß man ja gut ein Jahr Mitglied sein, um eine WBK zu bekommen (oder gibts da für "Grüne" erleichterungen?), die Zeit müßte ja erstmal überbrückt werden.

4.Ich schiele ja, aufgrund der geringeren Munitionskosten auf die Productionklasse.

Ist in dieser Klasse im Vergleich zu den anderen Klassen überhaupt etwas los?

Bevor ich in einer toten Klasse kämpfe würde ich dann doch eher ein paar Scheine drauflegen um z.b. mit einer .40 in der Standard zu schießen, falls es dort mehr Spaß macht.

Schonmal vielen Dank für eure Antworten und viele Grüße,

Tim

Link to comment
Share on other sites

Hallo Tim

Um IPSC schießen zu können mußt du mitglied im BDS sein,der nächste Schritt ist der SuRT ( Sicherheits und Regel Test ) den du nachweisen mußt!

Da die PD Klasse immer beliebter wird wirst du mit sicherheit kein Einzelkämpfer sein.

Das von dir beschriebene Trainigspensum und der Munitionsverbrauch ist meiner Meinung nach für"normale" IPSC Scützen etwas übertrieben !

Ich persönlich gehe alle zwei Wochen auf den Stand und verbrauche so um die 200 - 300 Schuß , was natürlich an jedem selber liegt!

Meine Waffe ist eine Glock 17 :s82: ( geschmacksache ) mit der ich bestens klar komme!

Weitere Hilfe bekommst du auch unter www.ipsc.de!

Aber Vorsicht! IPSC macht süchtig!!!

DVC CUSTOM

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

bin seit 8 Jahren "Behördenschütze" und haue monatlich bescheidene 50-100 Schuß raus.

Da dies meinen Drang bei weitem nicht befriedigt, habe ich mich nun entschlossen, mir auch privat eine Pistole anzuschaffen.

Gute Entscheidung. :icon14:

Da ich kein großer Freund des statischen Schiessens bin, kommt für mich eigenlich nur IPSC in Frage.

Mehrdistanz ist auch eine gute Wahl für Freunde des nicht-statischen Schießens.

Hab nun ein paar Fragen:

1. Wie hoch ist euer Munitionsverbrauch?

Habe hier im Forum schon einen Beitrag gelesen, im dem geschrieben, dass man als Anfänger mit Wettkampfsambitionen, schon zweimal die Woche je 300-400 Schuß abgeben sollte, was sich dann bei einem Preis von 0,15 Cent/Schuß schnell mal auf 400 Euro summieren würde :mega_shok:

Wichtig ist nicht die Schußzahl, sondern die richtige Technik. Lieber 50 Schuss konzentriert als 200 "ohne Plan rausgeballert". Auch Trockentraining ist eine sehr kostengünstige Ergänzung des Trainingsplans.

2. Was fallen sonst noch für Kosten an? Kommen z.b. zu den Mitgliedschaftsgebühren auch noch Standgebühren dazu?

Standgebühren werden normalerweiser nur für Gast- oder Gelegenheitsschützen fällig. Wenn du einem Verein beitrittst, dann sollte die Jahreskarte in den Mitgliedsgebühren enthalten sein. Wieviel die Vereine verlangen variiert stark. Ich bezahle in meinem DSB-Verein ca. 40 Euro Jahresgebühr, in meinem BDS-Verein ca. 100 Euro (wobei der BDS-Verein VIEL mehr Schießstände zu bieten hat).

3. Haben die meisten Vereine Leihwaffen? Mittlerweile muß man ja gut ein Jahr Mitglied sein, um eine WBK zu bekommen (oder gibts da für "Grüne" erleichterungen?), die Zeit müßte ja erstmal überbrückt werden.

Wenn es keine Leihwaffen gibt (was eher selten sein sollte), so wird es bestimmt hilfsbereite Mitglieder geben, die dir etwas zur Verfügung stellen können. Erleichterungen für Grüne gibt es meines Wissens nicht.

4.Ich schiele ja, aufgrund der geringeren Munitionskosten auf die Productionklasse.

Ist in dieser Klasse im Vergleich zu den anderen Klassen überhaupt etwas los?

Bevor ich in einer toten Klasse kämpfe würde ich dann doch eher ein paar Scheine drauflegen um z.b. mit einer .40 in der Standard zu schießen, falls es dort mehr Spaß macht.

Schonmal vielen Dank für eure Antworten und viele Grüße,

Tim

Production ist eine spannende und beliebte Disziplin. Gute Wahl :icon14:

Link to comment
Share on other sites

3. Haben die meisten Vereine Leihwaffen? Mittlerweile muß man ja gut ein Jahr Mitglied sein, um eine WBK zu bekommen (oder gibts da für "Grüne" erleichterungen?), die Zeit müßte ja erstmal überbrückt werden.

Keine Ahnung wie das bei den deutschen Grünen geregelt ist, aber eigentlich sollte Deine Dienststelle doch heilfroh sein, daß Du auf eigene Kosten üben willst? Ließe sich da vielleicht etwas mit der Dienstwaffe reißen? Die wird Dich vielleicht nicht nach ganz oben bringen, hätte aber den Vorteil der größeren Übertragbarkeit falls im Dienst doch einmal etwas passiert (wovor Dich Gott bewahren möge).

Link to comment
Share on other sites

1. Wie hoch ist euer Munitionsverbrauch?

Habe hier im Forum schon einen Beitrag gelesen, im dem geschrieben, dass man als Anfänger mit Wettkampfsambitionen, schon zweimal die Woche je 300-400 Schuß abgeben sollte, was sich dann bei einem Preis von 0,15 Cent/Schuß schnell mal auf 400 Euro summieren würde :mega_shok:

:confused:

Also bei Frankonia kosten 1000 Stück S&B 124gr. 122,- Euro ???

Das reicht wenn Du die Woche einmal trainieren gehst für einen reichlichen Monat ...

Link to comment
Share on other sites

Hi Tim,

bin auch ein "Grüner" und ich hab keinerlei Vergünstigung beim Waffenerwerb erhalten weder vom Dienstherren noch vom Amt.

Mit der Dienstwaffe zu schießen kannst du vergessen, die Dinger könnten ja kaputt gehen.

Eine Möglichkeit (relativ) schnell an eine Waffe zu kommen, wäre über den dienstlichen Waffenschein. Dort könntest du dir z.B. eine Glock 19 eintragen lassen. Diese wäre in der Production-Division zugelassen.

Die Glock 19 wäre zwar vielleicht nicht die Beste Waffe dafür aber für den Anfang nicht schlecht. In einem Jahr wenn du dann deine WBK hast kannst du dir dann immer noch eine andere Waffe kaufen.

DVC

PS: aus welchem Bundesland kommst du?

Link to comment
Share on other sites

Wo kommst Du n her ?

Wie erfolgreich willst Du IPSC schießen ?

Am Anfang würde ich so 1 x p. Woche 250 Schuß SINNVOLL !!! verschießen.

Trockentraining spar unmengen an Munition...richtig...zuhause vor dem Spiegel...machen alle !

Was schießt Du für ne Dienstwaffe...würde so ein Model vieleicht auch fürs IPSC nehmen.

Gruß !

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

komme aus Frankfurt und habe dienstlich eine P225.

Privat mit der schießen ist aber nicht, abgesehen von dem extrem hohem Abzugsgewicht und nur 8 Schuß, macht der Dienstherr nicht mit.

Dienstlichen Waffenschein für eine private gibts bei uns auch nicht, hab mal gehört, das so etwas nur in Bayern möglich sei !?

Eine andere Frage:

Kann man eine gebrauchte IPSC Waffe kaufen, oder sind die meist zu ausgelutscht?

Bei den Schußraten kommt ja schnell was zusammen...

Link to comment
Share on other sites

Servus Tim,

sicher kannst du eine gebrauchte Production etc. kaufen. Gibt genug Schützen die zweistellig KWs haben und die eine oder andere noch neuwertig bis sich zu Hause haben.

Eine weitere Möglichkeit wäre, wenn du fix in einem Verein bist, eine Waffe zu kaufen und im Verein zu lassen. Gibt genug mit einer Handelsgenehmigung. Oder der Verein trägt sie vorübergehend in eine Vereins WBK ein.

Ich weiß nicht ob du "Berechtigter" bist, dann gäbe es die Möglichkeit sich eine Waffe bis 4 Wochen mit Leihschein auszuleihen.

Möglichkeiten gibt es. Du wirst eine finden.

Grüsse

Christian

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

woher kommst Du denn ? Am besten Du trittst zum 01.01.2007 in einen BDS Verein ein. Der nächste SuRT findet am 20.01.07 statt. Ist der Grundkurs mit Kurzwaffe. Ist im Raum Frankfurt der Test. Danach kann man noch ein Upgrade für Flinte oder Büchse machen. Meld Dich mal.

Gruß

Marcel

Link to comment
Share on other sites

Die Menge der abgegebenen Schüsse pro Woche ist nicht unbedingt das ausschlaggebende. Die guten Schützen die ich kenne (gut im Sinne von "bei regionalen Matches unter den ersten 3") kommen teils mit 150 Schuss pro Training und einem Training pro Woche aus, aber sie machen sich dabei eben Gedanken und trainieren viel zuhause. Das reicht bei manchen dann auch zu Top 50 bei der DM.

Link to comment
Share on other sites

Nicht vergessen, dass die Wettkämpfe/Matches teilweise mit nicht unerheblichen Startgebühren belegt sind. Wenn man - nachdem man IPSC-Feuer gefangen hat - bei einigen Matches pro Jahr mitmacht (Bezirksmeisterschaft, Landesmeisterschaft, evtl. Deutsche, evtl. Teilnahme an offenen Matches), sind schnell mal einige hundert Euro pro Jahr verbraten! Ohne Fahrtkosten bzw. Unterkunft!

Link to comment
Share on other sites

1. ne Waffe die schon zum IPSC verwendet wurde würde ICH nicht kaufen.

Es sei den ich kenne den Schützen und weiß wieviel die Wumme durch hat.

Ein fleißiger IPSC´ler kann schnell 10-20.000 Schuß im Jahr verballern.

Null problemo. Meist setzt Dir nur Dein Kontostand dann Grenzen.

Meine G17 hat ca. 120.000 auf dem Buckel...läuft aber wie geschmiert.

Wenn Du ne P6 dienstlich hast würde es ja nahe liegen wenn Du wieder ne Sig nehmen würdest.

Kommt natürlich auf den Geldbeutel an. Ne gebrauchte 228/226 kann man schon mal so für 300-400,- finden. Kannst aber auch 1400,- für ne 226 in SS hinlegen...

Wieviel die Sigs so abkönnen weiß ich nicht.

Startgeld kann zwischen 30,- für n Lokales Match bis 75,- für ne DM oder mehrere hundert Euro für ne EM liegen. Aber da entscheidest ja Du was Du schießt und was nicht....rede ich mir jedenfalls immer ein ;)

Link to comment
Share on other sites

@xTIMx

Schau doch mal in Heusenstmm vorbei :gutidee:

IPSC Sicherheits- und Regeltest am 20.01.2007

http://www.schiess-sportcentrum-heusenstamm.de/

Heusenstamm ist gut, Trainieren auch dort :gutidee:

http://www.svadler.de/ hier kannst du mittglied werden es sin sehr viele Leihwaffen da KW-SL-Flinte :D

Keine Arbeitsstunden etc und vonn FFM nicht weit weg .

Der SV Adler ist ein DSU-Verein die haben mit IPSC nichts zu tun

Wenn du einen BDS-Verein suchst, wende dich an den jeweiligen Landessportleiter IPSC.

Die Helfen in der Regel gerne weiter, die wissen meistens welcher Verein noch Kapazitäten frei hat.

Die Production Class wird dir bestimmt nicht langweilig, da geht einiges und mit der Waffe, das mußt Du sehen mit was du am besten zurecht kommst,der Munitionsverbrauch ist schon sehr hoch.

Gruß andi.fa

Link to comment
Share on other sites

Hallo andi.fa

so teuer ist das nicht. Such Dir 'nen netten Verein mit IPSC-tauglichem Schießstand.

Mein Tipp: schieß von Anfang an Nontox, dann bleibt der Spaß am Schießen erhalten. :pro:

Gruß Aus Stuttgart

Hallo Martin Fischinger

Ich bin in einem IPSC - Verein und trainiere auch auf einem IPSC - tauglichem Schießstand, und habe in den letzten Zwei Jahren an 20 Machtes

Teil genommen :bud:

Das kostet schon einiges an Munition,so lang es Spaß macht ist es mir egal :D

Du hast da wohl etwas Falsch verstanden :confused:

Gruß aus Hessen andi.fa

DVC

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.