Jump to content
IGNORED

IPSC Standardklasse mit USP Tactical .45 ACP


de50ae

Recommended Posts

Hallo IPSCler,

vorletztes Wochenende habe ich meinen SuRT gemacht und möchte demnächst auch mal an einem Wettkampf teilnehmen.

Am ehesten für einen IPSC Ausflug geeignet scheint mir meine USP Tactical in .45 ACP zu sein.

Ich habe mir am Wochenende mal die Kastenmaße aufgemalt und die Kanone gespannt und gesichert hineingelegt, allerdings ohne Magazin, habe eben erst gesehen, dass das drin sein muss.

Der Hahn ist zu lang, gibt es nicht für die Expert extra nen kürzeren Hahn?

Könnte auch sein, dass ich mit Magazin Probleme mit den 150mm Höhe bekomme.

Gibt's jemand von euch, der die USP Tactical bei IPSC einsetzt ?

Link to comment
Share on other sites

Guest colt45zc

Hallo IPSCler,

vorletztes Wochenende habe ich meinen SuRT gemacht und möchte demnächst auch mal an einem Wettkampf teilnehmen.

Am ehesten für einen IPSC Ausflug geeignet scheint mir meine USP Tactical in .45 ACP zu sein.

Ich habe mir am Wochenende mal die Kastenmaße aufgemalt und die Kanone gespannt und gesichert hineingelegt, allerdings ohne Magazin, habe eben erst gesehen, dass das drin sein muss.

Der Hahn ist zu lang, gibt es nicht für die Expert extra nen kürzeren Hahn?

Könnte auch sein, dass ich mit Magazin Probleme mit den 150mm Höhe bekomme.

Gibt's jemand von euch, der die USP Tactical bei IPSC einsetzt ?

die waffe wird immer ohne gespannten hahn und mit leerem magazin in die box gelegt

mfg. roby

Link to comment
Share on other sites

Guest colt45zc

:confused: Wenn Du IPSC-Standardklasse meinst - GESPANNTER Hahn und leeres Mag...

Steht so im Regelwerk...

Wird so geprüft.... :D

Mit viel DVC - Horst

sorry hast recht, na ja fortgeschrittene alzheimer :confused:

mfg.roby

Link to comment
Share on other sites

Der Hammer ist das Problemteil bei 5" (Expert) muss muss man Ihn tauschen. Das kann Dir abhängig von der Länges des Gewindes auch passieren. Du hast aber 6mm mehr Luft in der Länge. Das Magazin ist wie bei der Expert. Sollte also passen.

Link to comment
Share on other sites

Weil ich mit der wegen des 6" Laufs nur Open schießen darf.

Außerdem ist die mir zu schade für das IPSC-Geballer :)

Die USP ist robust und zuverlässig, die Kanone ist doch OK dafür.

Lieferung der 2011 verzögert sich übrigens, das Griffstück war nicht OK, Ami-Kram ich sachs doch :angry2:

Link to comment
Share on other sites

Weil ich mit der wegen des 6" Laufs nur Open schießen darf.

ah! ok, 6" ist natürlich ein ko-kriterium, das ist korrekt

Außerdem ist die mir zu schade für das IPSC-Geballer :)

nanana! das muss das teil abkönnen ! und das "geballer" hab ich jetzt mal überlesen, gelle ;-)

Die USP ist robust und zuverlässig, die Kanone ist doch OK dafür.

stimmt

Lieferung der 2011 verzögert sich übrigens, das Griffstück war nicht OK, Ami-Kram ich sachs doch :angry2:

schad, aber sehs positiv: manch anderer büma hätte dir das teil trotzdem ausgeliefert..... ;-)

Link to comment
Share on other sites

Türlich seh ich das positiv, Zeit spielt diesmal keine Rolle, Hauptsache das Ergebnis stimmt. Das neue Griffstück ist auch schon da und ist OK.

Von schrottigen schnell fertig gemachten Kanonen habe ich die Schnauze gestrichen voll.

Karl macht das schon. :icon14:

Link to comment
Share on other sites

:confused: Wenn Du IPSC-Standardklasse meinst - GESPANNTER Hahn und leeres Mag...

Steht so im Regelwerk...

Wird so geprüft.... :D

Mit viel DVC - Horst

Das ist so nicht ganz richtig Horst,

wenn der Schütze pemanent mit entspannter Waffe startet, kann er den langen Hahn auch in der Standard-Klasse in der Waffe lassen, soweit diese mit eingeschobenem Magazin dann in die Box paßt. Der Schütze darf auch im Gegensatz zur Production dann den Hahn von Hand vor dem ersten Schuß vorspannen, wenn er den Zeitverlußt in Kauf nimmt, allerdings ist für das gesamte Match für ihn die Ready Condition "immer mit entspanntem Hahn starten", soweit es im Briefing nicht anders steht.

Der Schütze kann sich das sogar auf der 1. Stage in sein Equipment-Shit eintragen lassen, um ständige Kontrollen seitens der RO zu umgehen. Sollte der Schütze allerdings eine Stage mit gespanntem Hahn (ehemals Condition 1) aus dem Holster starten, ist er in der Open Wertung, wird diese Division nicht angeboten, eben in der Modified, gibt es diese auch nicht (DM Standard), schießt er außerhalb der Wertung.

RO kennen allgemein diesen Waffentyp und achten entsprechend darauf.

DVC Werner

DVC Werner

Link to comment
Share on other sites

Außerdem ist die mir zu schade für das IPSC-Geballer :)

und das in diesem forum :peinlich:

du magst "ballern", der IPSCler im allgemeinen schießt schnell und präzise !

arbeite drann, vielleicht schaffst du das auch (irgend wann mal, vielleicht).

ha...ballern :gaga:

Link to comment
Share on other sites

Servus Open!

Jetzt beruhige dich mal wieder. :gutidee: de50ae hat "ballern" sicher nicht böse gemeint, sonst hätte er ja den : :) nicht benützt und würde es auch nicht versuchen wollen.

...und daß jeder, immer präzise unterwegs ist glaub ich auch nicht. Wenn es so wäre, warum gibt es dann den Mike????

Liebe Grüße aus Graz und DVC

Bernd

P.S.: Diesen : :gaga: hättest du dir sparen können.

Link to comment
Share on other sites

Sollte der Schütze allerdings eine Stage mit gespanntem Hahn (ehemals Condition 1) aus dem Holster starten, ist er in der Open Wertung, wird diese Division nicht angeboten, eben in der Modified, gibt es diese auch nicht (DM Standard), schießt er außerhalb der Wertung.

Mein Freund und Mentor: Modi is nich, weil nix passt in kiste, wa?

Reinhard

Link to comment
Share on other sites

Das ist so nicht ganz richtig Horst,

wenn der Schütze pemanent mit entspannter Waffe startet, kann er den langen Hahn auch in der Standard-Klasse in der Waffe lassen, soweit diese mit eingeschobenem Magazin dann in die Box paßt. Der Schütze darf auch im Gegensatz zur Production dann den Hahn von Hand vor dem ersten Schuß vorspannen, wenn er den Zeitverlußt in Kauf nimmt, allerdings ist für das gesamte Match für ihn die Ready Condition "immer mit entspanntem Hahn starten", soweit es im Briefing nicht anders steht.

Der Schütze kann sich das sogar auf der 1. Stage in sein Equipment-Shit eintragen lassen, um ständige Kontrollen seitens der RO zu umgehen. Sollte der Schütze allerdings eine Stage mit gespanntem Hahn (ehemals Condition 1) aus dem Holster starten, ist er in der Open Wertung, wird diese Division nicht angeboten, eben in der Modified, gibt es diese auch nicht (DM Standard), schießt er außerhalb der Wertung.

RO kennen allgemein diesen Waffentyp und achten entsprechend darauf.

DVC Werner

DVC Werner

:bud: Hmmm lieber Werner, WO steht das denn im REGELWERK????

Neugierige und LERNBEREITE Grüsse - Horst :confused:

Link to comment
Share on other sites

Hi Horst, guckst Du Appendix D2 Ziffer 17, dort steht nur, daß die Waffe im "ready" Zustand in die Kiste passen muß, also kann ich mit einer DA Pistole, die entweder entspannt oder vorgespannt geschossen werden kann (davon gehe ich bei der angegebenen Waffe von H&K aus), in dieser Division starten. Der "ready" Zustand meiner Waffe wäre eben fertig geladen und entspannt, wie bei der Prod. Ich hätte Null Einwände als RO.

Ich würde als Schütze dies dem RO auf der 1. Stage der Veranstaltung zeigen und in den Laufzettel eintragen lassen. Somit ist daß Problem gelöst, wenn er nicht.....................

@Reinhard mein Allerliebster, natürlich hast Du recht, ich wollte eigentlich nur den Weg "immer eine Division höher" darlegen. :s75:

DVC Werner

Link to comment
Share on other sites

... vorletztes Wochenende habe ich meinen SuRT gemacht und möchte demnächst auch mal an einem Wettkampf teilnehmen. ...
Gratulation! :gutidee:
... Am ehesten für einen IPSC Ausflug geeignet scheint mir meine USP Tactical in .45 ACP zu sein. ...
Wenn es denn nur für ein paar Ausflüge sein soll, schieße doch Open. Nicht Letzter zu werden ist auch schon ein Gewinn und Du erhältst die nötigen Einblicke. Mit .45 ACP ist das machbar, aber hartes Brot (auch in der Standardklasse).

Liebe Grüße

fa

Link to comment
Share on other sites

Ist die .45 ACP wirklich so ein Nachteil?

Ich meine mal abgesehen von der Magazinkapazität, in die USP gehen nur 12 Pillen rein, aber wenn ich mir die Munition mit schweren 225er Geschoss gerade so auf Major Faktor lade, sollte sich die Kanone doch ganz gut kontrollieren lassen.

Denke nicht, dass ich mir in nächster Zeit für IPSC ne extra Kanone anschaffen werde (kann), da ich noch andere Wünsche zu befriedigen habe (u.A. einen .454rer FA :rolleyes: ) und mir wenn dann auch was gescheites kaufen will. Deshalb soll es erst mal die USP ne Weile tun. Noch weiß ich ja gar nicht, ob ich an IPSC so den riesen Spaß haben werde, obwohl ich da schon so ne Vorahnung habe :ninja:

Link to comment
Share on other sites

Hallo IPSCler,

Ich habe mir am Wochenende mal die Kastenmaße aufgemalt und die Kanone gespannt und gesichert hineingelegt, allerdings ohne Magazin, habe eben erst gesehen, dass das drin sein muss.

Der Hahn ist zu lang, gibt es nicht für die Expert extra nen kürzeren Hahn?

Könnte auch sein, dass ich mit Magazin Probleme mit den 150mm Höhe bekomme.

Gibt's jemand von euch, der die USP Tactical bei IPSC einsetzt ?

ich hab das mit dem aufgemalten kastenmaß auch mal vor einiger zeit getestet - bei meiner tactical stand entweder die kimme oder die vordere lippe des magazinschuhs über ... auf den hammer hab ich dann schon gar nimma geschaut.

zu schade, denn das teil schießt sich wirklich prächtig - und man sieht grad mit swc-muni die treffer auch auf größere distanzen ... :traurig_16:

na ja, vielleicht kommt sie ja doch noch mal auf die production-liste ... :)

Link to comment
Share on other sites

@Ralf

zur Not könnte man die starre Visierung einer Standard USP montieren, die dürfte die nötigen Millimeter tiefer sein.

Auf die Production Liste kommt sie vermutlich wegen des Triggerstops nicht.

Link to comment
Share on other sites

Noch weiß ich ja gar nicht, ob ich an IPSC so den riesen Spaß haben werde, obwohl ich da schon so ne Vorahnung habe :ninja:

glaub mir, du wirst - aber kauf schon mal nen zusätzlichen munischrank! :D

@Ralf

zur Not könnte man die starre Visierung einer Standard USP montieren, die dürfte die nötigen Millimeter tiefer sein.

dann ist das korn aber zu hoch ...

sicherlich könnte man auch das - wie auch die magazinschuhe - bearbeiten, aber ich bin ein feind davon meine waffen zu sehr zu verbasteln - schon gar ned irreversibel.

Auf die Production Liste kommt sie vermutlich wegen des Triggerstops nicht.

im kaliber .40 s&w ist sie ja drin - wobei ich die genaue konfiguration dieser variante nicht kenne ...

Link to comment
Share on other sites

Der "ready" Zustand meiner Waffe wäre eben fertig geladen und entspannt, wie bei der Prod. Ich hätte Null Einwände als RO.

Ich würde als Schütze dies dem RO auf der 1. Stage der Veranstaltung zeigen und in den Laufzettel eintragen lassen.

:) Hmmm - WERNER - DEINE WORTE sind (halt) auf DEINER Stage - GESETZ!!! :)

Nur - was ist mit dem "REST derWELT"??? :confused:

Da bin ich neugierig - LOGISCH klingt es für mich auch!!!!

Wird bei Level III und höher damit durchzukommen sein?

Nix für ungut, nach dem Theater um Production zweifle ich doch etwas daran, dass "normaler Menschenverstand" noch gefragt ist...

Mit viel DVC - Horst

Link to comment
Share on other sites

:) Hmmm - WERNER - DEINE WORTE sind (halt) auf DEINER Stage - GESETZ!!! :)

Nur - was ist mit dem "REST derWELT"??? Da bin ich neugierig - LOGISCH klingt es für mich auch!!!!

Wird bei Level III und höher damit durchzukommen sein?

Mit viel DVC - Horst

Lieber Horst, das IPSC Regelwerk gilt von Level I bis Level VI gleich, der Schütze sollte es genauso kennen, wie ich als RO. Was in die Box paßt, ist halt regelkonform. Die Boxenmaße sind natürlich stark an die 1911 Systeme angepaßt. ok. Wenn aber, wie vorher beschrieben, meine "ready Condition" an meiner Waffe für die gesamte Dauer der Veranstaltung, also entspannt, mit der dafür vorgesehenen Technik des Systems, dazu von einem Offiziellen abgesegnet, ist es dem Regelwerk entsprechend, Punkt.

Ich habe als RO seit vielen Jahren auf diversen nat. und internat. Veranstaltungen Schützen mit einer H&K Expert und dem originalen Hahn in Condition 1 Standard Klasse auf meiner Stage starten sehen. Nachdem die Schützen fertig waren, habe ich ihnen mit Hilfe meiner Box erklärt, daß sie nun in einer anderen Division schießen. Leider haben viele die Gebrauchsanleitung von H&K nicht richtig gelesen, um den mitgelieferten 2. Hahn für IPSC zu wechseln, schade auch. Aber erst, wenn der Schütze geschossen hat, kann ich als RO den Beweis eines Regelverstoßes antreten.

Lustig war, daß auf dem Med Cup ein französischer Schütze mir den Hahn auch noch zeigt, er wußte nicht mal, wofür er mitgeliefert wurde und die Betriebsanleitung nur in deutscher Sprache vorlag, vielleicht mal eine Anregung an Deinen Sponsor, daß auch ausländische Schützen H&K schießen. :D

DVC Werner

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.