Jump to content
IGNORED

Kalibereintrag in die WBK


Tommily

Recommended Posts

Hallo!

Habe beim Landratsamt einen Antrag auf eine WBK gestellt. Habe allerdings 9mm beantragt.

Könnte jetzt eine Pistole mit Wechselsystem in Kal 45 -9mm günstig erwerben. Jetzt ärgere ich mich , daß ich nicht Kal.45 beantragt habe! Müßte die WBK in 1-2 Wochen haben. Kann mein Sachbearbeiter den Kal.-Eintrag einfach ändern oder muß ich erst wieder ein Bedürfniss dafür nachweisen?????

Gruß Tommily :s82:

Link to comment
Share on other sites

Du musst erst wieder ein Bedürfnis nachweisen....

Wenn Du es über einen Verband hattest, wende Dich doch direkt an den zuständigen Referenten!

Oder bist Du Jäger...?

IMI

Ich bin Sportschütze!

Muß ich wieder einen kompletten Antrag,vom Oberschützenmeister unterschriben an den Südbadischen Sportschützenverband schicken und wieder ne Ewigkeit warten? :traurig_16:

Link to comment
Share on other sites

hallo,

herzlich willkommen an bord:s75:

hilfreich ist es IMMER auch mal mit dem zuständigen SB zu sprechen, schildere ihm/ihr deine lage, am besten natürlich persönlich, und manchmal geschehen dann kleine wunder..............

gruß VA :bb1:

Link to comment
Share on other sites

was für ein Wunder könnte denn in diesem Fall geschehen?

Oder daß Tommily am Wochenende eine SIG 210 probeschießen kann,

und damit NATÜRLICH von irgend etwas anderem mit Wechselsystem abkommt!

:rotfl2:

Das wäre doch ein ziemlich realistisches Wunder!

Wolli

Link to comment
Share on other sites

Oder daß Tommily am Wochenende eine SIG 210 probeschießen kann,

und damit NATÜRLICH von irgend etwas anderem mit Wechselsystem abkommt!

:rotfl2:

Das wäre doch ein ziemlich realistisches Wunder!

Wolli

Hi Wolli!

Habe mit der neuen X-Six von Sig Sauer geliebäugelt...Nur die ist leider erst Ende Dez. zu bekommen...Warum auch immer :traurig_16:

Link to comment
Share on other sites

Das der SB anstatt 9mm das Kal.45 einträgt ohne den ganzen Schriftkram wiederholen zu müssen! B)

Wie soll das gehen? Ich denke mal dass Du über den Sportschützenbund eine Waffe beantragt hast weil du ein "Bedürfnis" hast die Ziffer 2.53 der Sportordnung zu schiessen. Das geht aber nur mit 9 Para.

Eine .45er wäre die Ziffer 2.59 und ich würde mich schön beschweren wenn DER SACHBEARBEITER entscheidet wofür ich ein "Bedürfnis" habe.

Deine Frage hast Du also bei der Antragstellung schon entschieden/beantwortet.

Link to comment
Share on other sites

Dann frag mal IMI. Vielleicht wills der Dir erklären wie er "biegen" musste damits gepasst hat.

Also muß ich mir von meinem Oberschützenmeister nochmal einen Bedarf bestätigen lassen (dann kann ich ja den gleichen Wettbewerb in verschiedenen Kal. bestreiten), das Ganze an den Südbadischen Sportschützenbund schicken, auf das "Ja"von den Herren warten und damit schließlich wieder aufs Landratsamt. Dann war mein Antrag auf 9 mm praktisch für die Katze oder bekomme ich zwei Einträge in die WBK???? :traurig_16:

Link to comment
Share on other sites

Katja Ebstein lässt grüßen: Wunder gibt es immer wieder

„Wer’s glaubt, wird selig?“

Du hast von Deinem Verband (spielt keine Rolle von welchem) ein Sportgerät nach der Sportordnung genehmigt bekommen. (das Bedürfnis bestätigt bekommen)

Woher, bitte schön soll denn der/die SB wissen, dass Dein Bedürfnis auch für ein ähnliches Sportgerät vorhanden ist?

Verstehe einer die Schützen!

Was gibt es da zu verstehen? Bzw. was hat das mit den Schützen zutun?

Das Bedürfnisprinzip hat der Gesetzgeber verbrochen.

Im Bereich des Möglichen liegt sicher, der gute Wille von allen Seiten mal vorausgesetzt, dass der Verband dem/der SB ein Fax schickt in dem er bestätigt, dass er einer Änderung von 9mmP auf .45ACP zustimmt.

Aber das ist kein Wunder (außer vielleicht beim DSB) sondern ein ganz normaler Vorgang.

Link to comment
Share on other sites

Katja Ebstein lässt grüßen: Wunder gibt es immer wieder

„Wer’s glaubt, wird selig?“

Du hast von Deinem Verband (spielt keine Rolle von welchem) ein Sportgerät nach der Sportordnung genehmigt bekommen. (das Bedürfnis bestätigt bekommen)

Woher, bitte schön soll denn der/die SB wissen, dass Dein Bedürfnis auch für ein ähnliches Sportgerät vorhanden ist?

Was gibt es da zu verstehen? Bzw. was hat das mit den Schützen zutun?

Das Bedürfnisprinzip hat der Gesetzgeber verbrochen.

Im Bereich des Möglichen liegt sicher, der gute Wille von allen Seiten mal vorausgesetzt, dass der Verband dem/der SB ein Fax schickt in dem er bestätigt, dass er einer Änderung von 9mmP auf .45ACP zustimmt.

Aber das ist kein Wunder (außer vielleicht beim DSB) sondern ein ganz normaler Vorgang.

Das währe nicht schlecht, wenn das per Fax gehen würde! Meinst Du ich brauch dann wieder eine Unterschrift vom Oberschützenmeister meines Vereines?

Link to comment
Share on other sites

Das währe nicht schlecht, wenn das per Fax gehen würde! Meinst Du ich brauch dann wieder eine Unterschrift vom Oberschützenmeister meines Vereines?

Also folgendes: Mit dem Fax könntest Du (wie alea sagt guten Willen vorausgesetzt) eine ÄNDERUNG deines Antrags versuchen und DER VERBAND bescheinigt Dir dann halt ein "Bedürfnis" für eine ANDERE Diszilpin.

Das

dann kann ich ja den gleichen Wettbewerb in verschiedenen Kal. bestreiten

stimmt ja nicht ganz da es nur auf Dorfebene der selbe Wettkampf ist (mangels Schützen). Ab Gaumeisterschaft sind es sehr wohl VERSCHIEDENE Disziplinen was sich in unterschiedlichen Ziffern der Sportordnung und in unterschiedlichen Ergebnissen äussert.

Du könntest natürlich auch eine DisziplinERWEITERUNG beantragen was heisst Du lässt Deinen 9 Para Antrag laufen, beantragst ZUSÄTZLICH eine .45er für Ziff. 2.59 der Sportordnung und kannst dann wenn Du BEIDE Voreinträge hast entweder BEIDES kaufen oder nur eine .45er kaufen und einen Eintrag verfallen lassen.

In der 2. Variante bliebe Dir dann immer noch die Möglichkeit eines 9mm WS.

Link to comment
Share on other sites

Katja Ebstein lässt grüßen: Wunder gibt es immer wieder

„Wer’s glaubt, wird selig?“

Woher, bitte schön soll denn der/die SB wissen, dass Dein Bedürfnis auch für ein ähnliches Sportgerät vorhanden ist?

Im Bereich des Möglichen liegt sicher, der gute Wille von allen Seiten mal vorausgesetzt, dass der Verband dem/der SB ein Fax schickt in dem er bestätigt, dass er einer Änderung von 9mmP auf .45ACP zustimmt.

Aber das ist kein Wunder (außer vielleicht beim DSB) sondern ein ganz normaler Vorgang.

Unser Sachbearbeiter kann lesen, sogar die Sportordnungen. In seinen Unterlagen hat er die Genehmigung für unseren Stand und welche Waffen der Antragsteller schon besitzt sieht er auch in seinen Unterlagen, so kann er jedem sagen was geht, was noch gebraucht wird oder er macht es einfach gleich. Er mag so manchen Vereinsfürsten übergehen, die Mehrzahl sagt aber er ist bürgerfreundlich.

Karl

Link to comment
Share on other sites

Jedenfalls wäre es ganz schön mutig von dem SB, wenn er ohne Bedürfnisnachweise der zuständigen Verbände einen Voreintrag machen würde, nur weil der Verein einen entsprechenden Stand hat.

Denkbar allerdings – schreit doch alles nach einem Bürokratieabbau.

Hier ist der Landesverband gefragt, ob er in der Lage ist mitgliederfreundlich, nämlich schnell und unbürokratisch zu handeln.

Ob es allerdings etwas bringt, ist die andere Frage.

Hat der SB den Eintrag schon gemacht, dann musst du ihn ohnehin schon bezahlen.

Es wäre dann evtl. sogar günstiger auf die eingetragene 9mm das WS in .45 eintragen zu lassen.

Link to comment
Share on other sites

Jedenfalls wäre es ganz schön mutig von dem SB, wenn er ohne Bedürfnisnachweise der zuständigen Verbände einen Voreintrag machen würde, nur weil der Verein einen entsprechenden Stand hat.

Denkbar allerdings – schreit doch alles nach einem Bürokratieabbau.

Hier ist der Landesverband gefragt, ob er in der Lage ist mitgliederfreundlich, nämlich schnell und unbürokratisch zu handeln.

Ob es allerdings etwas bringt, ist die andere Frage.

Hat der SB den Eintrag schon gemacht, dann musst du ihn ohnehin schon bezahlen.

Es wäre dann evtl. sogar günstiger auf die eingetragene 9mm das WS in .45 eintragen zu lassen.

Allerdings hätte ich dann schon Zwei einträge! (oder) Umgedreht bleibt es nur der Eintrag auf 45 ACP.

Oder täusche ich mich???

Jedenfalls wäre es ganz schön mutig von dem SB, wenn er ohne Bedürfnisnachweise der zuständigen Verbände einen Voreintrag machen würde, nur weil der Verein einen entsprechenden Stand hat.

Denkbar allerdings – schreit doch alles nach einem Bürokratieabbau.

Hier ist der Landesverband gefragt, ob er in der Lage ist mitgliederfreundlich, nämlich schnell und unbürokratisch zu handeln.

Ob es allerdings etwas bringt, ist die andere Frage.

Hat der SB den Eintrag schon gemacht, dann musst du ihn ohnehin schon bezahlen.

Es wäre dann evtl. sogar günstiger auf die eingetragene 9mm das WS in .45 eintragen zu lassen.

Wer sagte, daß der Verein einen Guten Stand hat??? :confused:

Link to comment
Share on other sites

Ich danke dem für seine Mithilfe!

Hätte mit so vielen Beiträge zu diesem Thema nicht gerechnet!!! :00000733:

Ich danke dem für seine Mithilfe!

Hätte mit so vielen Beiträge zu diesem Thema nicht gerechnet!!! :00000733:

Ich danke "Jedem" muß es heißen :D

Link to comment
Share on other sites

so kann er jedem sagen was geht, was noch gebraucht wird oder er macht es einfach gleich

Ich schliesse mich alea und Obiwan an und glaub die Story nicht :D

Ein SB der die Sportordnung liest um mir zu sagen was ich brauche. :00000733:

Wenn er DAS alles weiss, wozu braucht er die ganzen WBK-Kopien?

In seinen Unterlagen hat er die Genehmigung für unseren Stand

Von JEDEM Stand wo ich Mitglied bin? :D

Link to comment
Share on other sites

Allerdings hätte ich dann schon Zwei einträge! (oder) Umgedreht bleibt es nur der Eintrag auf 45 ACP.

Oder täusche ich mich???

Nein, du täuscht dich nicht, Du hättest tatsächlich 2 Einträge, eine Waffe und das dazugehörende Wechselsystem.

Allerdings spielt es entgegen der noch immer weit verbreiteten Meinung keine Rolle mehr, wie viele Einträge du in Deiner WBK hast. (Noch immer geistert das Wort "Grundkontingent" bei den Sportschützen über die Stammtische und durch das Forum.)

Das neue Waffengesetz geht von dem Bedürfnisprinzip aus. Da spielt es keine Rolle, wie viele Einträge du schon in Deiner WBK hast. Auch spielt es keine Rolle, für wie viele Einträge auf der Pappe Platz ist. Das ist Sache der Druckvorgabe. Ist eine WBK voll, dann wird eben eine neue ausgestellt.

Zurück zu Deinem speziellen Fall: der Unterschied zu der von mir vorgeschlagenen Lösung ist "nur" der Kostenunterschied und der Aufwand für die zweite Eintragung. Die zweite Munerwerbserlaubnis hättest du ohnehin eintragen lassen müssen.

Du hast nun also zu entscheiden, ob du die .45 willst und dir die angebotene Waffe so günstig erscheint, dass sich der zweite Eintrag rechnet. (Was ich hoffe, so dass wir anderen uns nicht unnötig einen Kopf gemacht haben ... :bud: )

Link to comment
Share on other sites

Ein SB der die Sportordnung liest um mir zu sagen was ich brauche. :00000733:

Die Sportordnung hat er mehr um dem Schützen zu zeigen was er nicht brauchen darf.

Wenn er DAS alles weiss, wozu braucht er die ganzen WBK-Kopien?

Die Kopien brauchen die Vereins- und Verbandsfürsten, der zuständige Sachbearbeiter hat die Daten ja in seiner Behörde, die haben die WBK ja auch ausgestellt.

Von JEDEM Stand wo ich Mitglied bin? :D

ein Stand an dem die beantragte Waffe geschossen werden darf reicht.

Sieht sich da etwa ein künftiger OSM übergangen?

Karl

Link to comment
Share on other sites

Sieht sich da etwa ein künftiger OSM übergangen?

Das versteh ich nicht. Willst Du jetzt protzen dass du weisst dass ich woanders eine Anfrage gestellt habe welche rechtlichen Probleme ein Schützenmeister haben könnte ?

Das interessiert die Leute hier auch nicht.

Und keine Angst, den SM mach ich nicht wenn sogar Funktionäre wie Du dort nicht antworten wenn mal Tacheless geredet werden soll.

Und vielleicht auch WEGEN solcher Leute die nur aus der Seite und dem Hinterhalt sticheln.

Und zur Sache: Dass ein Sachbearbeiter einen Antrag den der Antragsteller, SM, Bezirkssachbearbeiter und Landessachbearbeiter unterschrieben haben einfach so frei Schnautze abändert weil er lesen kann glaubt bisher ausser DIR auch keiner.

:heuldoch:

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.