Jump to content
IGNORED

Geld zurück in Sachsen?


Ulrich Eichstädt

Recommended Posts

So nen Schwachfug hat unser Amtmann noch nie gemacht!!!!

Auch wenn man eine Weitere Waffe in einem Kaliber kauft, dass man schon hat, dann war bei der Grünen auch nie Kohle für den Mun Erwerb fällig, einfach Stempel rein und gut. Woanders musste man da extra löhnen!

MfG

AWO425(der nu auch ne neue Gelbe hat!) chrisgrinst.gif

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Bei uns im Verein haben Sie 5 Leute mit der "Masche" betrogen. Auf eine Nachfrage von mir wurde vom LRA mitgeteilt, daß es kein Geld zurückgibt weil es ein vom Betroffenen beantragter Verwaltungsakt gewesen sei und dafür natürlich Gebühren laut Kostenverordnung anfallen.

Das der Eintrag nun Unnötig sei, wäre Traurig aber Wahr.

gruß

Waffenschmied

Link to comment
Share on other sites

Hallo AWO425

Mein Amtmann ist eigentlich auch ganz kompetent und ich habe mit Ihm eigentlich sonst keine Schwierigkeiten. Aber er macht genau Dienst nach Vorschrift, und wenn Ihm das RP solchen Unfug vorschreibt muß er Ihn ausführen. Er hat nicht mehr lange bis zur Rente. smirk.gifsmirk.gif

Einige Schützenbrüder haben mal zu mir gesagt, wenn ich mal Umziehe und mich Ummelde, würde bei meiner Anzahl von Waffen und WBK´s, sofort das SEK kommen und mich am neuen Wohnsitz abholen. 021.gif021.gif

Gruß

Waffenschmied

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

Einige Schützenbrüder haben mal zu mir gesagt, wenn ich mal Umziehe und mich Ummelde, würde bei meiner Anzahl von Waffen und WBK´s, sofort das SEK kommen und mich am neuen Wohnsitz abholen.
021.gif021.gif

Gruß

Waffenschmied


Ach nö, dann müssten die MIB doch bei mir schon längst gewesen sein!!!!!!!

MfG

AWO425

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

weil es ein vom Betroffenen beantragter Verwaltungsakt gewesen sei


Das kommt darauf an: Hast DU die (blöde) Idee etwa selbst gehabt, den Zweiteintrag machen zu lassen oder bist Du vom Amt dazu aufgefordert worden? Hast Du ggf. noch die Vorladung oder was anderes Schriftliches?

Auch hier hilft, wie in vielen Fällen, eine entsprechende Rechtsschutzversicherung, die auch Verwaltungsdinge einschließt.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Uli

Ich habe die Idee nicht gehabt.

Die Geschichte ist folgende:

Schützen sind zum 1. Büchsenmacher und wollten .38 Special mit einem Eintag .357 kaufen, Aussage vom Büchsenmacher er darf keine mehr verkaufen. zum 2. und 3. und 4. Büchsenmacher alles das selbe.

Da sie nun .38 schießen wollten sind sie zum Amt und haben es eintragen lassen.

Gruß

Waffenschmied

Link to comment
Share on other sites

Und ich dachte immer die Bümas hier sind Pfeifen, na ja, wenigstens sind sie es handwerklich. Aber .38er hab ich immer und bei jedem mit nem .357er Eintrag bekommen!

MfG

AWO425(aus dem freien Teil Sachsens)

Link to comment
Share on other sites

hallo awo,

bei uns hab ich von der kalibernachtragung noch nichts gehört. ich habe aber schon vor jahren auf meinen mes noch 44.spezial, 20/70 und 12/70 nachtragen lassen, weil mir fr.

auf die mageinträge keine munition geschickt hat. hat damals allerdings keinen pfennig gekostet smile.gif

hoffentlich kommt nun nicht noch 12/65 gaga.gif

gruß scheibenschütze

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.