Jump to content
IGNORED

Welche LP für Anfänger?


astrolux

Recommended Posts

Hallo WO'ler

nachdem ich jetzt hier im Forum viel über Luftpistolen lesen konnte, war es mir dennoch nicht möglich eine Entscheidung zu treffen.

Ausgangszustand: Seit einigen Wochen trainiere ich im Verein mit einer vereinseigenen Luftpistole. Das ist ein alter Seitenspanner (Feinwerkbau) und funktioniert auch einwandfrei. Nun durfte ich mal mit ein paar modernen Waffen der Kameraden schießen und spiele mit dem Gedanken, mir selbst eine Lupi zu kaufen, weil ich da noch eine lange Zeit warten darf, bis ich mal mit den richtigen Pistolen (KK) schießen darf.

Sollte ich mir als Anfänger ein billiges Modell zulegen, da ich ja in Zukunft auf KK umsteigen will? Oder doch was Richtiges (Walther, FWB, Steyer), weil es damit mehr Spaß macht? Teuer sind die Dinger allemal (das war mir zu Beginn des neuen Hobbies gar nicht so klar!!!).

Was für mich noch sehr wichtig ist, ist der störungsfreie Betrieb, da ich technisch nicht so toll drauf bin (aber da würden mir notfalls die Kameraden helfen...).

Ich freue mich auf eure Antworten!

Viele Grüße P.

Link to comment
Share on other sites

Ich war in einer ähnlichen Lage wie du (vom Training mit einem Seitenspanner bis zum Glauben, dass ich auf eine "richtige" Pistole warten wollte). Letzteres ist übrigens ein Irrglaube, wie du wahrscheinlich auch bald feststellen wirst. Irgendwann geht es dir um das Schießen und nicht um das Kaliber, aber das nur nebenbei.

Ich habe mir dann die Walther LP300 gekauft und bin voll zufrieden damit.

Wenn dir das Schießen Spaß macht, dann ist so eine High-Tech Waffe sowieso eine Anlage fürs Leben. Dann sollte man auch keine halben Sachen machen. Schau dir am besten mal alle aktuellen Modelle (z.B. bei Frankonia) und triff dann deine Entscheidung.

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

da ich ja in Zukunft auf KK umsteigen will?


Hallo

kauf Dir gleich was "gescheites". Auch wenn Du auf KK umsteigen willst ist es wahrscheinlich so dass Du BEIDES schiesst. (weil die Lupi so schön unverzeihlich ist)

Ausserdem bringt dich auch als KK-Schütze die Lupi immer wieder "Back to the Roots" d.h. wenn sich Fehler einschleichen nimmst Du wieder die Lupi und lernst wieder "Richtig" schiessen. grin.gif

Ich will damit sagen dass das Schiessen mit der Luftpistole das schwierigste SChiessen überhaupt ist und das kannst Du immer gebrauchen.

PS: Es muss ja nicht eine "neue" sein. Eine gute Gebrauchte ist immer besser als eine schlechte Neue.

Link to comment
Share on other sites

HI,

ich würd Dir für den Anfang zu einer vorkomprimierten raten. Du bist unabhängig und die Anschaffungskosten für Pumpe oder Pressluftflasche entfallen. Desweiteren ist die Präzission ebenbürtig und der Anschaffungspreis rel. günstig.

Eine FWB 100 oder 102 kannst Du schon ab 280-320 Euro bekommen. Ich hatte beide und kann diese nur weiterempfehlen.

gr dirk

Link to comment
Share on other sites

Guest Zwilling

Hallo astrolux

nim nach jede sich dir bitetende Möglichkeit war eine Lupi in die Hand zu nehmem und ggf ein paar Schguss damit zu schiessen.

Dann nimm das Modell, welches dir am besten gefällt (Romika-Efekt--- einsteigen und sich wohl fühlen cool.gif )

Jedes Waffenmodell/Waffenfamilkie hat so ihre Eigenarren.

Zudem komt dein Pyhsikalisches verständniss.

Es muss nicht immer Pressluft sein, wer sich mit den eignarten von CO2 auskenn, komt damit bestens klar.

Bernhard

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

Hallo astrolux

nim nach jede sich dir bitetende Möglichkeit war eine Lupi in die Hand zu nehmem und ggf ein paar Schguss damit zu schiessen.

Dann nimm das Modell, welches dir am besten gefällt (Romika-Efekt--- einsteigen und sich wohl fühlen
cool.gif
)

Jedes Waffenmodell/Waffenfamilkie hat so ihre Eigenarren.

Zudem komt dein Pyhsikalisches verständniss.

Es muss nicht immer Pressluft sein, wer sich mit den eignarten von CO2 auskenn, komt damit bestens klar.

Bernhard


.........----> eek2.gif , -oder bin ich immer noch "zu doll`n Pole" um Deutsch zu verstehen confused.gif ????... .

Scheine polnische Grisse! -Jacek crying.gif

Link to comment
Share on other sites

Guest Zwilling

In Antwort auf:

.........---->
eek2.gif
, -oder bin ich immer noch "zu doll`n Pole" um Deutsch zu verstehen
confused.gif
????... .

Scheine polnische Grisse! -Jacek
crying.gif


cool.gif

Wurd nur während des Posting:

3 X Angerufen

4 X vom Hund gestörrt (der wollet auch mal Gassi gehen)

1 x von meiner Verlobten zum Essen machen abztiert

rolleyes.gifrolleyes.gifrolleyes.gif

Bernhard

Link to comment
Share on other sites

Also, jetzt streitet euch mal nicht um die Deutsche Rechtschreibung. Es geht ja hier um Luftpistolen!

Alle erst mal Danke für die Empfehlungen. Heute hatte ich mal Gelegenheit, mit einer Steyer (hoffentliche nicht falsch geschrieben) zu schießen. Das Ding war super, wenn auch der Griff ein wenig "dünn" erschien. Aber das mit "so langsam den Druck erhöhen" war einfach toll! Wuff ging das Ding los.. und das Loch war im Schwarzen!!!

Das mit der vorkomprimierten Luft hört sich auch gut an, wurde mir aber abgeraten. Flaschen zum Auffüllen haben wir im Verein, mit bis zu 200 bar (oder wohl 2000 hpc??) gefüllt.

Ach ja, man hat mir auch noch geraten, die VISIER zu lesen, da soll ein Test der Lupis drin sein! Will mal versuchen, mir morgen so ein Heft zu besoren. Vielleicht schöne Lektüre bei meinem Seminar in München! dann weiß ich vielleicht mehr. Ist auch so ein Problem, kann nicht trainieren, weil ich oft auf Seminar bin! Will mich da aber zurück ziehen.

Erst mal Danke für die vielen Antworten, ich werde da wohl viel Geld ausgeben müssen!

Gut Schuss

Pit

Link to comment
Share on other sites

Hallo Astro...,

was du da fragst ist schon ok. Ich stehe im Moment vor dem gleichen Problem. Habe vor gut 2 Jahren (also auch "Jungschütze") angefangen und mit der Vereinspistole war ich nicht glücklich! Das war zuerst bei der Luftpistole so, dann (nach einem knappen halben Jahr) auch mit der KK-Pistole. Eine Lupi hatte ich gleich mal gekauft und meine Ergebnisse total verbessert, war ja die "Eigene". Geanu so war es, viel später, mit der KK-Pistole. Die Lupi habe ich in der Zwischenzeit an meine Tochter verschenkt und brauche nun eine Neue! Bei der Firma "F" habe ich einige der Dinger in der Hand gehabt und bin auf dem besten Wege mir eine FWB zu kaufen. Aber nur, wenn nach dem Urlaub noch was übrig bleibt! chrisgrinst.gif

Probier einfach mal die Dinger aus (wie oben beschrieben) und entscheide dich nach deinem Gefühl!

Gruß Werner

Link to comment
Share on other sites

Hallo werni, das ist ja eine Nachricht, die ich nur befürworten kann. Es kam mir alles geanu so vor. Aber jetzt habe ich eine Frage: Wie hast du es so schnell geschafft mit einer KK-Pistole zu schießen? Liegt das mit dem neuen Waffengesetz zusammen? Bei unserem Verein muss!!! ich mindestens ein halbes mit der Lupi schießen, bevor ich auf den Stand mit den KK-Pistolen oder Gewehren gehen kann! Ist das in Hessen (im Gegensatz zu Rheinland-Pfalz) anders?

Aber es ist egal, ich schieße auch hier! Nur eine Lupi brauche ich!

Gut Schuss-

Pit

Link to comment
Share on other sites

....-na ,dann Schluss jetzt mit korrekt-Deutsch (..-Astrolux hat Recht und die "Zwillings -Schreibzustände eek2.gif" sind in dem Fall crying.gif zu verstehen...-amen..) und zurrück zum Thema wink.gif!

Also,jetzt meine Meinung über LuPi`s wink.gif:

- da ich eigentlich ein GK-Schütze bin, habe ich mir dammals eine gebrauchte Feinwerkbau-LP 65 zugelegt wink.gif. Für das weinig,was ich so mit der LuPi schon schiesse ist es eine Top-Waffe wink.gif.

MOTTO: - willst Du WIRKLICH sich auf luPi ,alls Disziplin "festlegen" - so kaufe was wirklich gutes icon14.gif. Willst Du nur "gelegentlich" damit trennieren und evtl. mal Vereins-Kreismeisterschaften "schiessen" ,weil Du z.B. eigentlich ein GK-Schütze bist - so überlege es dir ,ob Du so viel Geld (..- eine gute LuPi kostet ja nicht weinig Geld,nö?...) für ein "eher weinig genutztes Sportgerät" ausgeben willst confused.gif... .Eine GUTE gebrauchte tut es in diesem Falle ja auch... wink.gif....,-meine ich... wink.gif!.

Grüße an alle! -Jacek AZZANGEL.gif

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

Aber jetzt habe ich eine Frage: Wie hast du es so schnell geschafft mit einer KK-Pistole zu schießen? Liegt das mit dem neuen Waffengesetz zusammen? Bei unserem Verein muss!!! ich mindestens ein halbes mit der Lupi schießen, bevor ich auf den Stand mit den KK-Pistolen oder Gewehren gehen kann!


Das sind die Gebräuche in Deinem Verein - mit dem WaffG hat das absolut nichts zu tun.

Ich nehme mal an, daß Du erst mal mit etwas üben sollst, was in der Einrichtung nicht ganz so dolle Löcher macht - bis Du halt die Scheibe sicher triffst. grlaugh.gif

Der Nebeneffekt ist, daß diejenigen, die sich nur "ne Wumme besorgen" wollen, automatisch ausgefiltert werden.

Also ich habe gleich mit KK geschossen. Ab 14 darfst Du (unter entsprechender jugendgeeigneter gr1.gif Aufsicht) auch .50 AE schießen - wenns der Stand denn zuläßt.

Bezüglich Luftpistole: Was willst Du eigentlich in Zukunft sportlich machen? Wenn Du eher GK willst, ist die HW40 (Weihrauch) als preisgünstiges Trainingsgerät gut. Willst Du aber mit .177 den Deutschen Meistertitel erringen, nimm eine richtige gute Sport-Lupi, die Dir (!!!) gefällt. Man kann IMHO nur gut schießen, wenn man seine Waffe auch richtig liebt hat. (Ich kanns bei den High-Tech-Waffen nicht)

Tips undt Tests gibts auch unter www.co2air.de

Link to comment
Share on other sites

@dmeenzer

Abgeraten von den Vorkomprimierern hat mir ein Vereinskamerad, er meinte, dass das eine Zwischenlösung sei und ich mir, wenn ich Gefallen an den Lupis finde, mir dann doch eine High-Tech-Maschine kaufen würde. Und gefallen tun mir die dinger auserordentlich!

@Völker

In Antwort auf:

Ab 14 darfst Du...


Ha ha, die 14 habe ich schon ein Weilchen hinter mir!!! Deshalb habe ich auch keine Ambitionen in Richtung Meistertitel. Aber das mit dem "gefallen" spielt wohl doch eine große Rolle. Da es innerhalb eines Jahres keine Sportpistole gibt, muss ich ja Lupi schießen.

Mir hat jemand die Visier (Zeitschrift) mitgebracht, da ist ein Test dieser feinen Dinger drin. Ich nehme an, diese Zeitschrift ist hier bekannt.

Meine Frage wäre: Kann man diesen Tests trauen? Die Spitzengeräte da drin haben einen ordentlichen Preis. Und wenn man den bezahlt, will man dann auch was Gutes!

Viele Grüße

Pit

Link to comment
Share on other sites

Guest Zwilling

In Antwort auf:

...Meine Frage wäre: Kann man diesen Tests trauen? Die Spitzengeräte da drin haben einen ordentlichen Preis. Und wenn man den bezahlt, will man dann auch was Gutes!

Viele Grüße

Pit


Schiessen tun sie alle,

mögen muss es laugh.gif

DU must mit der Waffe zu Rande kommen und da ist der bereits von mir angeführte "Romika-Efekt" entscheiden.

In die Hand nehmen und....... Fülst du dich damit wohl und hast Vertrauen zu dem Gerät?

Ja?= das isses

Nein?= nächste

Bernhard

Link to comment
Share on other sites

@Zwilling

In Antwort auf:

DU must mit der Waffe zu Rande kommen und da ist der bereits von mir angeführte "Romika-Efekt" entscheiden.


Ja, genau so hat man es mir auch gesagt. Als Empfehlung wo man die meisten Pistolen nicht nur in die Hand nehmen kann, sondern vielleicht auch mal dat schießen darf, wurde mir die Firma Frankonia genannt. Da es sich hierbei nicht um eine Weltreise handelt und ich in den nächsten Tagen Urlaub habe, werde ich da mal vorbei schauen.

Vielen Dank für die Auskünfte -

Mit freundlichen Grüßen

Pit

Link to comment
Share on other sites

Hallo astrolux,

wenn Du Dich für eines der Topmodelle in Sachen Präzision entscheidest, hilft Dir evtl. dieser alte Thread:

http://foren.waffen-online.dehttp://foren....sb=5&o=&fpart=1

Eines der Topmodelle hat noch einen Vorteil - Du hast sie auch in Jahrzehnten noch AZZANGEL.gif

Wir sind mit der Feinwerkbau absolut zufrieden. Die Präzision ist so gut, dass ein Fehler immer beim Schützen zu suchen ist -> Ausreden zwecklos chrisgrinst.gif

Schade, dass sich Dein Verein mit dem KK so anstellt - bei uns darf jeder da einsteigen, wo es ihm Spaß macht. Wir haben exellente .357 Magnum Schützen, die noch nie eine Lupi in der Hand hatten. grin.gif

Allerdings mache ich das bei meinen Jugendlichen schon so, dass sie mir zeigen müssen, dass sie die Scheibe mit der Lupi immer treffen. Dort lernen sie auch die Grundregeln über Sicherheit und Ablauf. Allerdings lernen die Jungs ziemlich schnell, denn sie wollen ja auch möglichst fix mit KK anfangen wink.gif

MfG Kai

Link to comment
Share on other sites

@magic

In Antwort auf:

Wir sind mit der Feinwerkbau absolut zufrieden.


Danke für die Antwort, die FWB habe ich ja schon in der Hand gehabt.

Aber dass man bei euch gleich mit den "richtigen" Dingern schießen darf... Mir kommt es, trotz der kurzen Mitgliedschaft, im DSB so vor, als würde man noch im vorigen Jahrhundert leben! Internet gibt es zwar, nicht aber eine aktuelle Homepage. Und Formulare werden noch mit der Post geschickt!!! Da muss man dann einen Kopierer suchen! Ok, gehört nicht hier hin aber es spiegelt einen Teil vom "Alten Europa" wieder! Wenn die Staatsbeamten so was machen ist es ja ok, nicht aber, wenn es im Verein, also beim Hobby, noch schlimmer ist.

Na ja, ich werde warten, bis ich für den Vorstand gut genug schieße und dann vielleicht mal mit einer KK-Pistole ein paar Schüsse auf die Scheibe abgeben darf!

Nein, keine Aufregung, war nur eine Ausschweifung von mir. Machen wir alles schön brav!

MfG

Pit

Link to comment
Share on other sites

@astrolux

ja, das ist bei den Verbänden so. Da ist der "Beamtenmuff" in allen Büros zu riechen! Internet ist ne schöne Sache, wenn man die anmailt kommt nichts oder eine Fehlermeldung zurück! Wir haben da Probleme mit den Schützenbund, den Fechtern und da kommen bestimmt noch einige dazu.

Dann wundert man sich, dass die Jugendgruppe immer kleiner wird! Internet, E-Mail usw. funktionieren nicht, also "Ansitzen" auf den Bänken der Verwaltung? Da ist es ja viel besser auf einen Hirschen anzusitzen!!!

Aber die Wahl wird dir nicht einfach werden, ich habe auch die FWB favorisiert, will mich aber noch mal von dem teuren Gerät überzeugen lassen! Dass die Dinger alle besser schießen als ich, ist mir auch klar.

Gute Entscheidung

Gruß Werni

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Es ist noch schlimmer als ich gedacht habe! Da ich beruflich viel unterwegs war, hatte ich knapp 2 wochen nicht trainieren können. Als ich am Freitag zum Training kam, wurde mir vom 2. Vorsitzer sofort mitgeteilt, daß die Wartezeit auf die "richtigen" Pistolen sich nun verlängert hätte. Da bin ich einfach gegangen.

Jetzt kaufe ich mir erst mal keine Luftpistole. Ich werde den 1. Vorsitzer anrufen und danach fragen ob das normal ist. Denn übernächste Woche habe ich Urlaub.

MfG

Pit

Link to comment
Share on other sites

Die Probleme kenn ich, da ich dass aber schnon geahnt habe, hab ich damals den Spiess umgedreht. Als die wissen wollten, was ich schiessen möchte, habe ich als erstes Lupi genannt - nur Staunen in den Gesichtern (hätte ich jedoch GK gesagt, hätte man mich zur Lupi verdonnert). Nachdem ich mir sicher war, dass ich 90% ins Schwarze brachte (dauerte bei mir nur 2 Monate), habe ich unter einer Aufsicht, die diese Zicken nicht mitmachte, 357 trainiert und natürlich das gleiche Ergebnis in der LUPI umgesetzt. Von da an fehlte dem Verein die Argumentationsgrundlage, mich vom GK fernzuhalten. Ich schoß damals schon besser als der Durchschnitt des Vereins, der Kommentar war beim Blick auf eine meiner Scheiben: " Ja langsam wirds besser.." Da kann ich nur lachen. crazy.gif

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo Pit,

da scheint für dich ja ein wenig die Schützenwelt untergegangen zu sein. Ich habe mich heute wieder an dich und deine Fragen erinnert und hoffe, dass du mit dem oder einem anderen Verein ins Klare kommst.

Ich war heute bei einem großen Geschäft für Sportwaffen in Darmstadt und habe eine Sportpistole aus der Reparatur (die erfreulicher Weise nicht gekostet hat) geholt. Da außer ein paar Jagdgesellen (die sich für die "Drückjagd" mit neuen Gewehren ausstatten wollten, was ich nicht verstehe, denn wenn man sich vor der Jagd drücken will, braucht man keine... </spaß>) recht wenig los war, nutzte ich die Gelegenheit ein paar Luftpistolen auf dem schönen Schießstand zu probieren. Von besonderem Interesse war die 5-schüssige FWB. Leider wurden mir einige Eigenarten bei der Waffe vorgetragen und beim Probeschießen funktionierte das Ding nicht immer einwandfrei! Also habe ich die "normale" von FWB gequält und siehe da, ich war sehr, sehr zufrieden! Das Ding lag (trotz etwas zu kleinem Griff) sehr gut in der Hand und der Abzug ist einfach Spitze!!! Meine Wahl ist so gut wie getroffen und ich werde dann noch den größeren Griff testen!

Also Pit, schau mal, ob du nicht doch eine Möglichkeit findest, dem Schützensport treu zu bleiben. Und schieß' halt Lupi, mit solch einem eigenen High-Tech-Gerät macht das richtig Spaß!

Gruß Werni

Link to comment
Share on other sites

Hallo Werni,

tut mir leid, daß erst jetzt meine Antwort kommt, da ich in Urlaub war! Muß auch mal sein. Um es kurz zu machen - ich war vor dem Urlaub mit dem 1. Vorsitzenden zusammen und haben das leidige Thema geklärt. Wenn ich sicher immer über die 320 Ringe komme, dann wird mir ein Sicherheitstraining angetan und ich kann mit der Vereinspistole KK schießen! Und eine Lupi bekomme ich von einem Vereinkollegen, es ist eine Steyer. Die hat einen passenden Griff, guten Abzug und noch besseren Preis! Der hat sich das neuste Modell gekauft... Leider muß ich seit heute wieder auf die Arbeit und es gibt viel zu tun! vielen Dank für alle netten Ratschläge!

Gut Schuß

Pit

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo Pit,

freut mich, was ich da lese! Dann wird's ja was mit deinem neuen Hobby!

Viel erfolg beim Training!

Gruß W.

Link to comment
Share on other sites

Hi Astrolux,

es ist immer wieder das Gleiche. Wenn ich nicht genau wüsste das es nicht so ist - ich würde schwören, dass Du in unserem (DSB)Verein bist. Unser Oberschützenmeister hat neuerdings auch ähnlich Anwandlungen bezüglich der Mindestergebnisse. (Selber schafft er sie, wenn überhaupt, nur mit Müh' und Not - hat aber den Schrank voller.... ach was soll's)

Auf der einen Seite kann ich die Angst der Vostände verstehen. Da wird einem Nachwuchsschützen nach einem Jahr eine GK befürwortet - kaum hat er sie, fehlt's ihm plötzlich an der Zeit zum schiessen. Das nur so nebenbei.

Nur - aus welchem Hut hat euer Vorsitzende die 320 Ringe gezogen? Ich finde dieses Ergebnis (für einen Anfänger) schon arg hoch angesetzt. Beim DSB hast Du die Möglichkeit ganz offiziell auf Antrag "Leistungsabzeichen" zu erwerben. Bei der Luftpistole liegen die Limits in der Schützenklasse bei 280 Ringen für Bronze, 320 Ringen für Silber und 350 Ringen für Gold,

Das würde für Dich bedeuten, Du erhälst mit 280 Ringen eine offizielle Leistungurkunde - und für Deinen Verein bist Du immer noch zu "blöd" für KK.

Passt irgendwie nicht - oder??

Gruss

Manfred

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.