Jump to content
IGNORED

Munitionsversand über DPD?


Haini

Recommended Posts

@Muni

DAS ist doch mal eine Aussage! Danke.

@Bob

Was ist das für ein Geschoss auf den .45er Fiocchi? Ich habe VLM 230grs. hier die sind noch in 1.4S

@Spahlholz

Es bringt nichts das "privat" zu besprechen, da das Thema alle angeht und die Info von muni evtl. sonst gar nicht zu Tage gekommen wäre.

Link to comment
Share on other sites

Übrigens ich bin persönlich mehr getroffen von die ZH. Problematik. Ich glaube auch das grosste Hinderness ist die Personal Schulung, weil logischerweise bei Gewerblich an Gewerblich kommen die Bohnen immer am richtige Person. Frankonia MUC hat mir erzählt warscheinlich machen Sie ein art Firmen int. Kurierdienst. crying.gif

Link to comment
Share on other sites

Hallo, auch ich habe geschrieben, dass in den UN Nummern mehrerer Code auftreten können. Z.B. .22 fl und 9 X 19 mm! Die BW bzw. das WIWEB muss sich an die gleichen Grundlagen halten wie die BAM.

Die Behörden holen sich den VAK nicht (nur) zur Kontrolle der BW, sonder (auch) zur Verwendung im eigenen Bereich.

Trotzdem bleibt es dabei, dass man nicht pauschalieren darf!

Gruss Spa

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

Hallo, auch ich habe geschrieben, dass in den UN Nummern mehrerer Code auftreten können. Z.B. .22 fl und 9 X 19 mm! Die BW bzw. das WIWEB muss sich an die gleichen Grundlagen halten wie die BAM.
ja, aber die Einstufungen erfolgen nicht nach den Kriterien, die für Jagd+Sportmunition gelten

Die Behörden holen sich den VAK nicht (nur) zur Kontrolle der BW, sonder (auch) zur Verwendung im eigenen Bereich.

Trotzdem bleibt es dabei, dass man nicht pauschalieren darf!

Gruss Spa


Hallo, ich habe eben nochmals mit der BAM und auch dem Importeur von Fiocchi (der Fa.Alberts,Wiehl) gesprochen.

Es ist so, das die Munition des Herrn Delhaney NICHT neueren Datums sei, da es Umkartons im Versand an die Händler (nicht Endverbraucher) nur noch im 1000er Pack gibt. Diese hätten aber alle 1.4S (von Fiocchi wohlgemerkt jetzt). Er (der Mitarbeiter für Gefahrgutversand bei der Fa.Alberts) konnte sich nicht erklären, wieso auf manchen Paketen 1.4C aufgedruckt sei.Die bei Ihnen neu eingegangenen Grossverpackungen trügen alle die Klassifizierung 1.4S 0012

Text von BAM:

Die einzige Ausnahme für Transporte im Zivilbereich sei die Unternummer 0014 bei 1.4S für Platzpatronen und Kartuschmunition für die "freien Waffen". Die Gaspatronen und Pfefferpatronen seien allerdings in Klasse 1.4G (da sie "Gase" beinhalten und beim Brand abschwelen) eingereiht.

Diese würden zur Zeit nur von TNT transportiert.

Gruesse

muni

Link to comment
Share on other sites

Einstufung von Munition als Gefahrgut

Aufgrund der auch durch mich angeregten Diskussion über die Einstufung der Munition für den sportlich zivilen Bereich habe ich mich mit der BAM in Verbindung gesetzt und mich über die Unterschiede der Einstufung informieren lassen.

Dabei habe ich festgestellt, dass es tatsächlich Unterschiede gibt zwischen der Einstufung durch das WIWEB und der BAM. blush.gif Insofern haben die anderen Diskussionsteilnehmer Recht, da ich mich hier auf die Einstufung des WIWEB bezogen habe.

Gemäß heutiger Rücksprache mit der BAM gibt es derzeitig noch sehr wenige Klassifizierungen für zivile Munition der Handwaffen nach dem nunmehr vorgeschriebenen 6 C-Test. Die wenigen, die diesen Test bereits durchlaufen haben, verfügen über eine Klassifizierung.

Grundlage der Klassifizierung ist z. B.: Bei mehr als 4 mm Eindellung nach (ungewollter) Zündung in einem Prüfblech keine Einstufung mehr nach 1.4 S.

Da aber die Masse der Munition auch aus Zeitgründen noch nicht nach dem 6 C-Test klassifiziert ist, gibt es für diese eine Akzeptanzbescheinigung, die in der Regel die Einstufung nach 1.4 S bis zur endgültigen Klassifizierung beibehält.

Das heißt für uns Sportschützen Entwarnung, bis die BAM eine Klassifizierung vorgenommen hat.

Für Pulver in 1 kg-Behältern nach der UN-Nr. 0161 gilt die Klassifizierung 1.3 C.

Soweit das Ergebnis meiner Recherchen.

Ich hoffe, dass damit die Verwirrung, die ich mit der militärischen Klassifizierung offenbar erzeugt habe, beseitigt ist. blush.gif

Gruß

Gerd Spahlholz

Knesebeck, den 05.03.2003

Link to comment
Share on other sites

Um nochmal auf den Knackpukt meiner Frage zurückzukommen:

Wer transportiert nun unsere Munition, wenigstens bis zum nächstliegenden Händler? Momentan scheinbar niemand!

Gruß

Haini

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

Um nochmal auf den Knackpukt meiner Frage zurückzukommen:

Wer transportiert nun unsere Munition, wenigstens bis zum nächstliegenden Händler? Momentan scheinbar niemand!

Gruß

Haini


Doch, ein Spediteuer, wenn die Menge stimmt... Einzelpackungen jedoch keiner...

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

Doch, ein Spedi
teuer
, wenn die Menge stimmt... Einzelpackungen jedoch keiner...


Du hast den richtigen Verschreiber im Wort gehabt...

DPD fährt noch Muni aus, aber nur für 3 Grosshändler, die lange Lieferverträge hatten..ABER NUR ZUM EINZELHÄNDLER, nicht zum Endkunden. Die Gründe hast Du ja schon weiter oben selbst mehrmals genannt.

Von der neuen Firma Express-Line habe ich noch keine Auskunft bekommen. Gebe aber Bescheid, sobald ich was höre..

Gruesse

Muni

@Herrn Spahlholz: Danke für die klärenden Worte.. wink.gif

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.