Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

black_friday

Mitglieder
  • Content Count

    149
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

91 Excellent

About black_friday

  • Rank
    Mitglied +100

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. "Yes", answered the dad. "And when it's up to the people to care about the future it does not feel responsible."
  2. Genau, du darfst nicht kommerziell wiederladen. Ich hatte die Beschränkung (und andere) auch drin und zum Glück gestrichen bekommen. Waffenrecht und Sprengstoffrecht sind, wie gesagt, unabhängig.
  3. Die Frage von Paul089 ist berechtigt. Was willst du mit dem posten eines historischen Zeitungsartikels ohne Datumsangabe erreichen? Im aktuellen Kontext und nach deiner letzten Antwort lese ich heraus das dir Die aktuell im Raum stehenden Gesetzesänderungen noch nicht weit genug gehen Du gerne bestimmte Kaliber verboten haben möchtet Du besondere Erwerbsanforderungen für Jagdmunition forderst
  4. Wir sind zwar dann wieder tief in der Politik, aber dazu möchte ich auch noch meinen Senf geben (losgelöst von der Waffenrechtsdiskussion). CDU/CSU/SPD sind schon seit einigen Jahren dabei, sich selbst zu zerstören. Da brauchen die nicht mal jemand externen dazu. Die Wählerwanderung in Richtung AFD macht diese noch lange nicht zu einer Volkspartei, sondern ist zu einem Großteil als Protest gegen die früheren Volksparteien zu verstehen. CDU/CSU wollen das weiterhin nicht wahrhaben (und feiern ihre Wahlschlappen sogar noch), in der SPD fängt man anscheinend langsam an, das zu begreifen. Und solange die AFD weiterhin rechtsextreme / faschistische Mitglieder bei sich dulded wird auch niemand mit denen koalieren. Und einen Herr Merz, der in Torschlusspanik nach dem Kanzlerkandidaten - Posten grapscht, sehe ich auch nicht als Lösung an.
  5. In dem Gesetzesvorschlag steht ja "Magazinkörper". D.h. auch auf z.B. 10 Patronen reduzierte Magazine wären betroffen. Und davon sind einige in verwendung.
  6. Tut mit leid das schreiben zu müssen, aber das Kraut ist seitdem anscheinend nicht besser geworden. Dann liegen Sie dort. Wenn du bei einem Besuch dort versehentlich eines mitnimmst und man findet es bei dir ist deine Zuverlässigkeit weg. Der nächste Schritt wäre dann ein komplettes Besitzverbot für die Magazine. Es wird daran gearbeitet, entsprechende Disziplinen festzulegen. Zudem ist es egal, ob ich an einem Stand einen oder zwanzig Schuss abgebe. Man muss trotzdem noch regelmäßig mit allen Waffen schießen und kann sich nicht z.B. gezielt mit einzelnen Waffen auf Wettkämpfe vorbereiten. Nicht alle sind so gut im schießen wie du. Dann kann man auch gleich sagen "wozu braucht ihr dann noch die großen Kaliber?". Ein KK Gewehr reicht ja dann anscheinend doch. Solche Aussagen fördern sicherlich die sachliche Diskussion zu dem Thema. Kleiner Tip: das hier ist ein öffentliches Forum! Bevor man sich überlegt, wie man ein zukünftiges Gesetz möglichst "trickreich" unterwandern kann sollte man sich erst mal überlegen, wie man noch auf den Gesetzgebungsprozess Einfluss nehmen kann.
  7. So weit bin ich mittlerweile fast auch, auch wenn es dann wohl zu spät ist. Die heutige Antwort bei der Pressekonferenz von Herrn Seehofer widerspricht ja wieder völlig der hier Eingangs genannten Besprechung mit den Vertretern des Bundesinnenministeriums. Mittlerweile blickt doch keiner mehr durch, wer was fordert.
  8. So langsam blicke ich nicht mehr durch. Herr Seehofer hat doch beim BMI auch irgendwie mitzureden Was wollen die jetzt: Erleichterung, Verschärfung oder Verleichterung ?!?
  9. Momentan bin ich auch dabei, Briefe zu entwerfen. Was mir allerdings noch fehlt ist der konkrete Gesetzesentwurf, auf den ich mich hinsichtlich der Bedürfnisverschärfungen beziehen kann. Denn aus dem öffentlich zugänglichen Gesetzesentwurf vom 9.10.2019 kann man die von den Vertretern des Bundesinnenministeriums angekündigten Verschärfungen nicht ableiten. Gibt es noch einen weiteren Entwurf oder soll ich mich auf das Gespräch mit dem BDS berufen?
  10. Nicht nur das, wenn das wirklich durchgeht müssen Armbrüste auch in einem Tresor mit min. Sicherheitsstufe 0 aufbewahrt werden. Und der kostet dann, wenn man die Armbrust nicht jedes mal zerlegen will, min. 1000,- €. Der Bogen bzw. die Wurfarme der Armbrust wäre dann ein wesentliches Waffenteil. Werden Bögen damit auch WBK - pflichtig? Der Verwaltungsaufwand dürfte gigantisch werden, da Armbrüste ja schon seit langem frei verkäuflich sind.
  11. Diesbezüblich habe ich mich an die Pressestelle des Bundesrates gewandt und die Antwort bekommen, dass zwar wirklich der Landesantrag zunächst keine Mehrheit bekam, dass aber anschließend die Abstimmung des Antrages wiederholt wurde. Dabei habe er dann die erforderliche absolute Mehrheit erhalten. Einen Mitschnitt dieser Wiederholung habe ich nicht gefunden. Weiß da sonst jemand was drüber?
  12. Würde mich auch interessieren. Ich habe die Abstimmung gerade noch mal angehört und es wurde eindeutig eine Minderheit für diesen Antrag festgestellt.
  13. Glaube mir, wenn die das gewollt hätten hätten sie auch "jeder" geschrieben. Sorry, aber du bist hier fast der Einzige, der krampfhaft versucht, das zu unserem Nachteil auszulegen. Wenn du das noch ein paar mal schreibst stößt wirklich noch mal ein Entscheidungsträger auf deine Beiträge. Es heißt ja auch "Dienst an der Waffe", auch wenn das durchaus mal mehrere sein können. Wo findet man diese einschlägigen Kommentare? Gehört da Anfahrt, Waffenreinigung und Wiederladen auch mit dazu? Was mache ich jetzt, wenn die Schießzeiten meines Schützenvereins immer nur zwei Stunden dauern und andere Mitglieder auch schießen wollen? Und das steht wo?
  14. Das war eigentlich schon sachlich gemeint. Und in Foren ist duzen üblich. Das war keine dumme Frage, ich wollte nur verstehen, warum du einerseits nachweisen willst, dass du zur Aufbewahrung keinen Tresor brauchst (verschlossenens Behältnis genügt) und andererseits ungefragt dem Sachbearbeiter den Tresorkauf nachweisen willst. Habe ich getan. Und neben der hier im Forum immer wiederkehrenden Diskussion über Sinn/Unsin von SSW zur Selbstverteidigung wurde eigentlich schon alles wesentliche gesagt. OK, live long and prosper \\//
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.