Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Quarterhorse

Mitglieder
  • Content Count

    32
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

19 Good

About Quarterhorse

  • Rank
    Mitglied +25

Recent Profile Visitors

386 profile views
  1. Reeeeedee FDP ist s Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
  2. Ich halte nix davon, muss nicht jeder wissen, welches Hobby ich habe. Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
  3. Quarterhorse

    Petition

    Done[emoji106] Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
  4. Hatte ich auch mal in Betracht gezogen bei - 10,5 Dioptrin, aber am Ende wäre es womöglich trotzdem auf eine Brille hinausgelaufen. Zudem war die Hornhaut zu dünn. Ber auch Schon allein wegen der beginnenden Altersweitsichtigkeit. Die Veränderung merke ich auf 10 m mehr als auf 25 m mit der KW. Schiessbrille habe ich die Dynamik vom Müller aus Manching. Ohne ist es nicht mehr möglich. Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
  5. Um nicht zu sehr ins OT abzugleiten..., Hier hatte ich den Inhalt des Schreibens wieder gegeben. https://forum.waffen-online.de/topic/402271-anschreiben-der-waffenbehörde/?do=findComment&comment=2432471
  6. @Kulli Auf meiner Rechnung stand zum Burg-Wächter H1E Möbeleinbautresor, da wollten Sie eine komplette Umbauung/Verklebung mit Holz (in Bezug auf die VDMA-Norm, soweit ich mich erinnern kann Mindestdicke von 60 mm der Wandung) und dann noch die Sicherung mittels mind. 8.8 oder gleichwertiger Verschraubung. Auf eine Verzögerung durch Nichtbefolgung hatte ich keine Lust (sie hätten den Antrag ja liegen lassen können oder erst dann zur Bearbeitung in die Hand nehmen, wenn Bedürfnisbescheinigung vorgelegen hätte), da mir bei Beantragung eine mögliche Bearbeitungsdauer von bis zu 6 Monaten vorhergesagt wurde, und ich wollte die Spopi noch vor der Kreismeisterschaft zur Vorbereitung mein Eigen nennen. Aus persönlichen Gründen hätte (habe) ich den Würfel sowieso mit chemischen Dübeln verankert.
  7. Bei meiner Behörde in BW lief das alles etwas entspannter ab, auch wenn Sie mir mit meinem B-Würfel ein paar "Auflagen" gemacht hatten. Ich hatte paralell die WBK beim LRA und das Bedürfnis beim Verband beantragt. Ca. 10 Tage später dann der Anruf vom LRA, ich kann die WBK abholen, wenn ich die Bedürfnisbescheinigung mitbringe. Mit dem Wissen der positiven Bescheidung vom Amt habe ich einen Kaufvertrag über eine Spopi abgeschlossen und das Sportgerät bezahlt. Mit der Rechnung, und 8 Tage später mit der Bedürfnisbescheinigung, bin ich dann auf´s Amt und dort wurde die Waffe dann gleich mit SN und Händler eingetragen. Bezahlt habe ich für Grün/Gelb insgesamt 180 EUR. Was da im Einzelnen abgerechnet wurde, war mir nicht bekannt. Fax an den Händler mit WBK/Ausweiskopie und die Auslieferung erfolgte.
  8. Ja @manuel_123, ich habe den ganzen Tag nichts besseres zu tun, als das Netz nach solchen Meldungen zu durchsuchen, um sie hier zu posten. Langeweile gehabt, dass man da drauf klicken musste...? Falls es den einen oder anderen User interessiert, hier der Link zur ausführlichen Pressemeldung des PP Reutlingen: Teil (Bild) der Sammlung: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3540425 Berichtigung zur Pressemitteilung: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3540494
  9. @bumm Schwerlastanker, Richtig. Genau sowas wollen Sie. Da sehe ich noch einen Sinn drin, wobei meine Freundin schon einen Anfall bekommen hat. Die Ankerstangen werden ja eingeklebt und sind somit für die Ewigkeit. Hilti Hit oder Fischer FIS V 16 x 85 gem. Statiker gehen auch bei Hohlkammerstein.
  10. Bei uns in der Umgebung hat noch ein Schutzenkamerad diesen Hinweis bekommen. Es geht wohl darum, dass man seitlich und von oben nicht mit der Flex ran kann. Wobei einem dann immer noch die Front bleibt. Er hatte auch umbaut. Und bei der letzten Kontrolle stellten die eine übermenge Schwarzpulver fest mit dem Hinweis, sich mal kurz einen Eimer Wasser zu holen. Hatte wohl auch anders ausgehen können. Seine Aussage...so wie es in den Wald reinschreit... Da es bei uns im Haus einen Versuch und in der Nachbarschaft einen vollendeten Einbruch gab, werde ich wohl zusätzlich umbauen. Im Übrigen heute die Email vom LRA bekommen, wenn Bedürfnis Bescheinigung vorliegt, kann ich WBK abholen. Das ging mal fix
  11. Hallo Zusammen, vielen Dank für´s Feedback. Ursprünglich wollte ich einen 1er von Hartmann kaufen (auch wegen Feuerschutz für einige ausgewählte Dokumente, Schliessfächer sind bei uns nicht mehr zu bekommen), der Preis wäre aber > 1000 EUR gewesen, dann bei Hartmann geschaut. In Summe lag ich da aber auch bei ca. 780 EUR. Ein Kamerad hatte mich dann „gedrängt“, mir das zu beschaffen, was das Gesetz verlangt. Und dann kam „Black Friday“ bei Amazon und der Würfel stand für 163 EUR zum Angebot. Und, nachdem ich bei der Behörde war und die Auflage über das Informationsblatt erhalten habe, die Ernüchterung dann doch groß und zunächst dachte ich, „wer billig kauft, kauft zweimal“. Ich habe mich dann nochmals durch das Gesetz gelesen und an keiner Stelle wirklich die Verankerungspflicht (wobei ich das trotzdem als sinnvoll erachte, selbst bei einem 1er Schrank) für den Würfel gelesen. Zudem, der Burg-Wächter sieht keinen Deut anders aus als das gleiche Modell von z. B. Eisenbach, und da ist die Bezeichnung Möbel nicht in der Beschreibung. Das mit dem zusätzlichen Umbauen fand ich aber ein Witz, er befindet sich in einem 2,36 m großen Schwedenschrank mit Schiebetüren, ist also auch nicht direkt sichtbar. Die Rückwand habe ich ausgeschnitten, damit man die Türe komplett schließen kann. Nur damit man nicht direkt mit einem Hebel ansetzen kann. Ach ja, und als abschließende mündliche Empfehlung gab man mir noch mit auf den Weg, die Lücken zwischen der zusätzlichen Einhausung und dem Tresor mit Silikon zu verfüllen (kein Witz!) Ich wollte zunächst nicht auf Konfrontation gehen, da mir Wartezeiten von bis zu 6 Monaten offenbart wurden, das Ergebnis der Abfrage könnte aber auch nur einige Tage dauern. Und ich wollte den einen oder anderen RWK bzw. bei der KM schon mit neuem Gerät trainieren. Daher erstmal die Füsse still gehalten.
  12. Ich erwecke diesen Thread mal wieder zum Leben, da er zu meinem Vorgang passt und man deswegen ja keinen Neuen aufmachen muss. Bin ebenfalls im Besitz des Burg-Wächters H1E. Die Rechnung hatte ich bei WBK-Beantragung beigelegt. Bei der Behörde schrillten ob des Wortes "Möbeltresor" auf der Rechnung die Alarmglocken. Vor-Ort erhielt ich schon eine mündliche Anweisung, wenige Tage später dann ein Schreiben. "Hierin werde ich aufgefordert, den EINSATZSCHRANK, NICHT ZUR FREIEN AUFSTELLUNG(!) gem. VDMA-Einheitsblatt 24992 so in ein Möbel oder hinter eine Wandverkleidung einzubauen, dass der Tresor allseitig (außer die Tür) mit Holz verkleidet ist. Hierzu wird die Verwendung von OSB-Platten o. ä. mit einer Mindeststärke von 20 mm empfohlen. Weiterhin besteht eine Verankerungspflicht. In Abhängigkeit vom Mauerwerk unter anderem durch die Verankerung mit mindestens 3 Schrauben D=10 mm mit Mindestfestigkeit 8.8." Die Rückfrage beim Hersteller: Bitte teilen Sie mir mit, ob es sich bei dem im Betreff genannten Tresor tatsächlich um einen Möbel(Einsatz)Tresor im engeren Sinne handelt , welcher nicht zur freien Aufstellung verwendet werden darf und daher umbaut werden muss. Die Antwort des Hersteller: " bei dem HomeSafe handelt es sich um einen Möbeleinsatztresor, d.h. er ist für den Einbau in einem Schrank geeignet, der Einbau ist allerdings kein muss. Einige regionale Waffenbehörden bestehen aufgrund der Bezeichnung allerdings auf den Einbau in einen Schrank, in einigen Orten sind die Waffenbehörden nicht so kleinlich und bestehen nicht auf den unbedingten Verbau in ein Möbelstück. Sollten Sie den Schrank nutzen wollen, ist die Vorgabe der Waffenbehörde leider nicht zu umgehen. Eine Verankerung muss in jedem Fall vorgenommen werden. " Eine Verankerung in der rückseitigen Ziegelwand würde ich vornehmen. Optimalerweise käme hier FIS V 16 x 85 M 10 / FIS AM 10 x 130 zur Anwendung. Ansonsten steht der Tresor in einem Schiebetürenschrank, lt. Behöre muss er aber tortzdem noch umbaut werden, sozusagen ein Haus im Haus. Diese Vorgabe hat mir etwas die Stirn runzeln lassen. Geplant sind hier die Aufbewahrung von max. 5 KW (SpoPi, 9 mm oder .45 ACP). Munition in einem separaten Munitionsschrank mit Doppelbartschloss (HMF 49205-11)
  13. Gesucht, Aber nicht gefunden. Bitte hier löschen, Dankeschön. Gesendet von meinem HTC One_M8 dual sim mit Tapatalk
  14. Liebe Sportschützen/innen, wir möchten aus aktuellem Anlass darauf hinweisen, dass es bei den unangemeldeten Waffen-Aufbewahrungskontrollen Probleme gibt. Das LRA Esslingen hat uns gebeten die nachfolgende Information weiterzugeben. Im Moment sind Personen unterwegs, die sich als Mitarbeiter der Waffen-Behörde ausgeben, um sich so Zutritt zu den Wohnräumen der Waffenbesitzer zu verschaffen. Dort werden die Waffen nur sehr oberflächlich angeschaut aber dafür sehr genau nachgefragt und nachgeschaut u.a. wie die Wohnräume gesichert sind. Bitte lassen Sie keine fremden Personen, die Waffenaufbewahrungskontrollen durchführen wollen, sich aber nicht ausweisen, in Ihre Räumlichkeiten. Kontrolleure der Behörden haben einen Dienstausweis, den Sie sich genau anschauen sollten. Im Zweifelsfall kontaktieren Sie die Behörde, um sich zu versichern, dass tatsächlich bei Ihnen eine Kontrolle durchgeführt werden soll. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen bereits aufgenommen. Es ist nicht auszuschließen, dass sich solche Vorkommnisse auch außerhalb des Landkreises Esslingen ereignen können oder bereits ereignet haben. In solch einem Fall bitte unbedingt bei der zuständigen Behörde melden. Quelle: Startseite http://www.wsv1850.de/
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.