Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

M62

Mitglieder
  • Content Count

    4343
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by M62

  1. Bei älteren Wessies wird "BRD" immer bestimmte Assoziationen hervorrufen, zu denen in fremdartigem Dialekt ausgerufene Wörter wie "imperialistische Aggressoren", "Monopolkapitalismus" und "ZK der SED" gehören.
  2. M62

    Notwehr/Nothilfe

    Der Waffenschein wird dann postum verliehen.
  3. M62

    Notwehr/Nothilfe

    Auch eine Möglichkeit, an einen Waffenschein zu kommen. Wäre mir aber zu riskant.
  4. Dann lass Dich doch einfach öfter mit einer eindrucksvollen Waffe am Fenster sehen und winke den Typen freundlich zu.
  5. ?Als Zombie, oder wie? Wer erschossen ist, kann keinen mehr erstechen. "durch eine offene Balkontür ins Haus gelangt"Selbst schuld. ?Wenn ich schon so vorausschauend bin, die Tür abzuschließen, kann ich wohl auch dafür sorgen, dass ich nicht mit leeren Händen dastehe, oder? Ein sehr wichtiger Satz!Das ganze Leben ist lebensgefährlich. Tja, es wird schon irgendwie einen Grund haben, dass Kinder gern in der Nähe von Erwachsenen schlafen.
  6. Das Zitat war:"Wobei die Formulierung "BRD" früher auch bevorzugt in der ziemlich linken Ecke gebraucht wurde.." Und genau so war es auch; hab ich live miterlebt. Im Westen hat niemand "BRD" gesagt, und wenn doch, hieß es: "Geh doch rüber!". Nämlich in den Osten, wo alle "BRD" gesagt haben.
  7. Schlafzimmertür abschließen, dann hat man genug Zeit, sich vorzubereiten.
  8. Outing, genau.Vielleicht sollte man da mal ein paar Sprüche übernehmen: "Ich bin Sportschütze, und das ist auch gut so." Oder "Waffenbesitzer, na und?" Stern kommt vom Blödheitsfaktor gleich nach BILD.
  9. Also wenn jemand über Urteilsvermögen und ökonomischen Sachverstand verfügt, ist der "radikalisiert"?Oder wenn jemand mit dem Parteienkartell nicht einverstanden ist, das alle wichtigen Fragen unter sich ausmacht und gar nicht erst zur Wahl stellt?
  10. Schlimm ist nur, wenn Gesellschaften dermaßen degeneriert sind, dass sie andere einladen, diese Schwäche auszunutzen.
  11. Stimmt, sowas kann man auch oft lesen. Die Gesellschaft heute ist schon extremst feige und verwöhnt. Das liegt an zu viel Wohlstand.
  12. Nein, das entscheidet ja der Einbrecher. Er kann einfach die Sachen hinstellen und die Hände hochnehmen, dann sollte man ihn nicht mehr beschießen.
  13. M62

    Notwehr/Nothilfe

    Da wir wie alle modernen Rechtsstaaten das Prinzip der Rechtsgleichheit haben, kann ich mich sehr wohl auf andere Urteile berufen. Nur heißt das hierzulande Grundsatzentscheidung. Und angezweifelt werden kann natürlich jeder Sachverhalt.
  14. M62

    Notwehr/Nothilfe

    Nein, eben nicht. Man braucht ja nur auf das Urteil zu verweisen.
  15. Ich stell mir da vor, die Musikanlage ferngesteuert anzumachen, wo dann sowas rauskommt, natürlich schön dezent, aber mit tiefer Frequenz:
  16. M62

    Notwehr/Nothilfe

    Ein interessantes Urteil zum Thema: "2. Ob die Verteidigungshandlung i.S.d. § 32 StGB erforderlich ist, hängt im Wesentlichen von Art und Maß des Angriffs ab. Dabei darf sich der Angegriffene grundsätzlich des Abwehrmittels bedienen, das er zur Hand hat und das eine sofortige und endgültige Beseitigung der Gefahr erwarten lässt. Das schließt auch den Einsatz lebensgefährlicher Mittel (im konkreten Fall: Schlag mit einem Bierglas gegen den Kopf) ein. Zwar kann dieser nur in Ausnahmefällen in Betracht kommen und darf auch nur das letzte Mittel der Verteidigung sein; doch ist der Angegriffene nicht genötigt, auf die Anwendung weniger gefährlicher Verteidigungsmittel zurückzugreifen, wenn deren Wirkung für die Abwehr zweifelhaft ist. Auf einen Kampf mit ungewissem Ausgang braucht er sich nicht einzulassen. Bei mehreren Einsatzmöglichkeiten des vorhandenen Abwehrmittels hat der Verteidigende nur dann das für den Angreifer am wenigsten gefährliche zu wählen, wenn ihm Zeit zum Überlegen zur Verfügung steht und durch die weniger gefährliche Abwehr dieselbe, oben beschriebene Wirkung erzielt wird." 1 RVs 38/13
  17. Vielleicht kennt der auch nur etwas mehr Fälle als der Durchschnittsbürger. Und in vielen Fällen ist es eben schiefgegangen, wenn sich jemand anders verhalten hat als empfohlen. Guck dir doch mal auf der Strasse die Leute an, wer könnte davon einen Einbrecher stellen?
  18. Habs eben ausprobiert, und es sind schon 5.710.000! :lol2: Übrigens haben die jetzt bei der Umfrage einen Punkt verloren
  19. FDP Verbot...Ungefähr 2.450.000 Ergebnisse CDU Verbot...Ungefähr 2.570.000 Ergebnisse SPD Verbot...Ungefähr 2.930.000 Ergebnisse Grüne Verbot..Ungefähr 2.970.000 Ergebnisse Alles klar?
  20. Komm drauf an, was gerade zur Hand ist. Als Waffe ist vieles geeignet. Z.B. auch der Spaten im Gartenhaus Wenn man dann feststellt, dass der andere mehr hat, kann man den ja immer noch wieder wegstellen.
  21. Also wenn ich die vollkommene Kontrolle über das Geld habe, hat das keinen Einfluss auf die "Finanzwelt"?Na von mir aus... Wenn schon, dann Schuldenthese und nicht Schuldthese. Wir sind hier nicht bei der Bibelauslegung.Und außerdem ist das keine These, sondern die Beschreibung von Tatsachen. Ja, alles klar.Je größer der Pöbel-Faktor, umso kleiner die Argumente. Damit ist für mich das Meeting beendet.
  22. Schuldenkrisen entstehen immer dann, wenn dauerhaft mehr ausgegeben aus eingenommen wird. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Einnahmen durch Raub an der jetzigen oder an kommenden Generationen generiert werden. Dieser überproportionale Vermögenszuwachs ist in erster Linie der Zerstörung des Finanzsystems durch die Notenbanken geschuldet, die seit 20 Jahren - wider besseres Wissen - erfolglos Geld in den Markt pumpen, das in der Wirtschaft nicht ankommt, aber natürlich nicht ohne Wirkung bleibt."Nur die Banken machen diese Gewinne und die Summen sind ohne jeden Kontakt mit dem Sektor, indem geleistet wird. Das sind Firmen und die Arbeitskräfte."
  23. Beim Focus muss man schon aufpassen, aber das ist ja ein Gastautor und der Artikel beschreibt genau das Problem, vor dem wir stehen. Alles treffend und fundiert beschrieben.Der Sozialismus wird wohl kommen, und dann wird man warten müssen, bis der Laden den Gang aller sozialistischen Systeme gegangen ist und wieder Platz für Neues da ist. Das hat jetzt aber mit dem Artikel nichts zu tun, oder? Münchau ist Keynesianer, also ein Freund der staatlichen Steuerung von Wirtschaft und Geldsystem. Und genau diese "Steuerung" hat uns in die Finanz- und Schuldenkrise geführt.Dass die FDP schon lange nicht mehr den Titel "liberal" verdient, steht auf einem anderen Blatt.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.