Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

mirko636

Mitglieder
  • Content Count

    420
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

451 Excellent

About mirko636

  • Rank
    Mitglied +250
  • Birthday 03/16/1983

Recent Profile Visitors

865 profile views
  1. mirko636

    Brainstorming

    @chapmen Spielverderber....
  2. mirko636

    Brainstorming

    @German Da muss ich dir leider recht geben. Darum schreibe ich ja auch bewusst "ordentlich". Wenn ich so an manche "Sportschützen" der Gattung "Ich gehe im Monat einmal schießen um ne möglichst günstige Waffe mit riesen Kaliber zu besitzen." wird mir schlecht. Mich würde mal der Vergleich interessieren. Sportschütze vs. Polizist im polizeilichen Training.
  3. mirko636

    Brainstorming

    Für mich beginnt der Umgang bereits mit der Sicherheit und der sicheren Handhabung. Ich möchte garnicht das Thema Wachpolizisten ansprechen. In der Kürze der Ausbildung... Naja ich rege mich jetzt nicht auf. Jeder ordentliche IPSC-Schütze ist meiner Meinung nach besser im Umgang mit der Schusswaffe als ein Standard-Polizist. Ich bin trotzdem der Meinung das das Thema Innere Sicherheit nicht beim Schußwaffengebrauch beginnt. Wie viele Einsätze gibt es pro Jahr wo von der Waffe Gebrauch gemacht wird?
  4. mirko636

    Brainstorming

    Die Idee ist ja nicht schlecht, aber dazu gehört auch eine brauchbare Ausbildung an der Waffe. Ich habe Polizisten im Verein. Die gehen einmal im Viertel Jahr dienstlich auf den Schießstand. Ich möchte den Polizisten nicht zu nahe treten, aber ich denke jeder halbwegs brauchbare Sportschütze ist im Umgang mit der Waffe geübter. Ich würde das Thema innere Sicherheit generell auch anders angehen. Das wichtigste ist, sich die Leute die Ärger machen garnicht erst ins Land zu holen. Als nächstes sollten Polizisten mehr Befugnisse bekommen und ihre Arbeit sollte in Form von härteren Strafen auch honoriert werden. Wenn ich jemanden nach einer Straftat festnehme, mich dabei beschimpfen lassen muß und morgen sehe ich die Leute wieder frei rumlaufen, hätte ich null Bock auf die Arbeit.
  5. Hab mal das gleiche Problem gehabt. Behörde wollte ein neues Bedürfniss. Ich habe also ein neues Bedürfniss beantragt und auf der Wbk-Kopie die dem Antrag beilag vermerkt das die vorhandene Waffe im Zuge des Neukaufes verkauft wird. Hat mehrfach problemlos geklappt.
  6. Hallo, frag doch mal auf dem Ordnungsamt nach. Du benötigst einen Europäischen Feuerwaffenpass und den bekommst du bei deiner örtlichen Waffenbehörde. Meines Wissens nach wird der (jedenfalls bei der Behörde wo ich bin) sofort und ohne Wartezeit ausgestellt. Ich habe einige Bekannte die oft Stände in Tschechien nutzen. Diese lassen sich per E-Mail eine Einladung zum schießen schicken, welche ausgedruckt und mitgeführt wird.
  7. Man könnte auch ein Bild eines Terroristen (offensichtlichen Illegalwaffenbesitzers) drauf machen. Da kann man dann auf der Rückseite mit mehr vermeintlichen Wählerstimmen Eindruck schinden. Sorry das musste gerade raus...
  8. Wie wäre es mit einem Flyer wo auf der Vorderseite halbe halbe ein Bild eines Jägers mit Hund und ein Bild eines Sportschützen ist? Die Bilder eventuell schwarz/weiß in den Hintergrund gestellt. Darauf der Text: "Wollen Sie unsere Stimmen?". Auf der Rückseite dann der Satz "Setzen Sie sich für ein liberaleres Waffenrecht ein!". Darunter dann eine aussagekräftige (mit wenigen starken Stichpunkten) Auflistung von Gründen für legalen Waffenbesitz. Ich würde auch drauf schreiben wie viele legale Waffenbesitzer in Deutschland vorhanden sind. Meinetwegen so in der Art " In Deutschland gibt es 1,5 Millionen legale Waffenbesitzer. Ich bitte Sie sich für deren Rechte einzusetzen. Darunter dann eine stichpunktartige Begründung warum legaler Waffenbesitz gut ist. Und dort auch eine Kontaktmöglichkeit zum Versender des Flyers anbieten.
  9. Ich muss hier mal was in die Runde werfen. Es gibt Menschen unter uns die tun was für ihre Sache, ob es nun im Ergebnis den erhofften Erfolg bringt oder nicht sei dahingestellt. Viele warten einfach ab und jammern rum wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist. Warum kommt von manchen Leuten hier nur Müll? Zugeben teilweise ist es ja lustig, aber ein wenig mehr Ernsthaftigkeit wäre nicht schlecht.
  10. Ich würde dort generell keine Waffen abbilden. Das soll doch sachlich werden.
  11. @gunwalker sorry das war doch nur ein Vorschlag und keine Kritik! Ich würde auf der ersten Seite keine Waffen bringen. Was spricht einen Politiker an? Eventuell ein Stimmzettel wo ein Stift gerade ein Kreuz setzt. Mit dem Slogan "Willst Du meine Stimme?"
  12. Und warum nicht eine Internetseite und eine rundmail an Politiker die es erreichen soll mit einem Link auf die Seite?
  13. Von mir Warum Flyer? Eine Visitenkarte... Günstig, aussagekräftig und gut. Auf die Vorderseite "Willst du meine Stimme?!" und auf die Rückseite "Dann setze dich für ein liberales Waffenrecht ein!" und klein darunter www.willstdumeinestimme.de und dazu die passende Internetseite machen. Darauf dann Argumente etc. warum ein liberales Waffenrecht gut ist etc.
  14. Kann man damit wenigstens auch telefonieren?
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.