Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Condor1

Mitglieder
  • Content Count

    187
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Condor1

  1. Danke für eure Antworten werde entsprechend vorgehen Gruss Condor
  2. Hallo zusammen Ich wechsle demnächst meinen Wohnsitz in ein anderes Bundesland. Gibt es da was zu beachten in bezug auf meine alte Waffenbehörde ? Oder reicht abmelden bei der Meldebehörde und Anmeldung bei der neuen. Damit dann zur Waffenbehörde? Würde mich über Ratschläge und Erfahrungen freuen. Gruss Condor
  3. Hallo Kulli

    erstmal Danke für deine Antwort. Ich habe mich ein wenig eingearbeitet in das Thema und so langsam legt sich der Plan ad acta.

    Es sind in meinem Fall 280 Waffen und ich werde mich definitiv nicht davon trennen.

     

    Gruss Condor

    1. kulli

      kulli

      Hallo Condor!

      Kann ich verstehen!

      Kleiner tip. Du kannst in Tirol einen Nebenwohnsitz melden, dann bekommst du trotzdem eine WBK für 2 kat b waffen + schwarzpulver revolver ohne begrenzung. Österreich unterscheidet nicht zwischen haupt/-nebenewohnsitz.

  4. Hallo zusammen Ich überlege gerade mir ein Haus in Tirol zu kaufen. Dieses soll erster Wohnsitz werden. Nun habe ich mehrere Waffen aus einer geerbten Waffensammlung. Das 08 Pistolen und K98 und ähnliche. Ausserdem bin ich hier in Deutschland Sportschütze. Das würde ich alles gerne mitnehmen. Worauf ist zu achten und mit welchen Schwierigkeiten kann ich rechnen. Wäre schön wenn ihr mir ein paar sachdienliche Hinweise geben könntet. Vielen Dank Gruss Condor
  5. Condor1

    WBK weg?

    Das ist sein Eigentum, er hat dafür bezahlt. Ich würde sofort klagen. Alles andere ist nämlich Geldschneiderei. Auch ein Ausweis oder Pass wird unbrauchbar gemacht und wenn du willst nimmst du ihn mit. Gruss Condor PS. Ich habe geklagt und habe Recht gegen meine Behörde bekommen
  6. Dann bist du ein schlechter Schütze, es kann auch 16 Treffer geben. Lass mal 2 oder 3 fallen dann sieht das anders aus. Diese Mentalität ist u.a. sehr feige. Sie würden sonst zu Hause kämpfen. Lange Jahre habe ich meine Erfahrung mit solchen Gästen. Gross im schreien aber wenn es hart auf hart kommt gehen sie stiften. Condor
  7. Jetzt muss ich auch meinen Senf dazugeben Erstens wir haben in den ersten 9 monaten 150 Tsd. Straftaten durch Flüchtlinge.( Diese Zahl wurde in der Sendung Nachtmagazin ARD genannt) Habe sie aber auch schon gelesen. Zweitens wurden eltliche Waffen bzw. Waffenteile gefunden, entsprechendes Video wurde so was von schnell auf YOUTUBE gelöscht das man sich wundern muss. Drittens gibt es geschätzt 15 - 20 Millionen illegale Waffen in Deutschland. Viertens , solange es illegale Plattformen im Internet gibt wo man Waffen, Sprengstoff etc.kaufen kann und zwar schwarz, mach ich mir keine Gedanken wo die Nazis ihre Waffen herbekommen.Überprüfen auf Zuverlässigkeit,da kann man ja auch den Staatsschutz hinzunehmen, und dann bekommen auch die ne Erlaunnis oder eben nicht. Man kann doch die Hürde beliebig hoch legen.Man brauch halt nur die Info ob der jenige ne braune Gesinnung hat oder nicht. Gruss Condor
  8. @ Hunter375 Nicht heute und nicht morgen aber irgendwann wird das auch hier in Deutschland zur Diskussion stehen. Alle europäischen Sicherheitsexperten sind sich einig, dass man in Zukunft den Terror in Europa nur dann in den Griff bekommt wenn Zivilisten Waffen tragen. Komisch das diese Haltung in Brüssel bei den Politikern noch nicht angekommen ist. Komisch auch das legale Waffen am besten alle verschwinden sollen per Gesetz,aber keine Sau gegen das zweite Web. vorgeht wo es richtige Plattformen gibt, wo du alles bekommen kannst was du willst. Vom Vollautomaten bis zum Sprengstoff über Drogen bishin zu Falschgeld. Übrigens gibt es allein in Deutschland geschätzt 20 Milionen illegale Waffen. Was wird dagegen getan nichts. Fazit: Ich glaube bei der hier erörterten Frage sind wir noch nicht am Ende der Fahnenstange angelangt. Gruss Condor
  9. Also interessante Gedanken sind hier zum Teil dabei. Schauen wir zuerst in die BKA Statistik 2014. Straftaten steigen und zwar ganz nett. Die Zahlen setzte ich in das Verhältnis mit Einwohner die einen deutschen Pass haben und unsere Gäste ohne. Spätestens hier wird einem einiges klar. Das widerspricht dem was uns von den Politikern erzählt wird. Dann schauen wir in die Statistik der Bundesstaaten in den USA die eine Waffentragepflicht haben, ja die gibt es auch. Feststellung die Zahlen der Sraftaten sind stark rückläufig oder es gibt fast keine. http://www.welt.de/politik/article778636/Die-Stadt-in-der-Waffenbesitz-Pflicht-ist.html Es gibt noch wesentlich mehr Artikel zu dem Thema. Nun jedem hier das Recht zu geben einen Ballermann zu tragen ist Wahnsinn, aber wenn z.B. der Wachdienst auf dem Konzert in Paris Waffen gehabt hätte, wäre die Sache evtl. anders ausgegangen. Auch bei Charlie hebdo hätte anders aussehen können wenn da Waffenträger dabei gewesen wären. Das ist übrigens die Meinung von Fachleuten. Hier müssen wir hinkommen da wir ja viel zu wenig Polizeikräfte haben. Leider muss in Deutschland ( ich wünsche mir das nicht ) erst massiv etwas passieren bevor wir annähernd darüber ernsthaft diskutieren können. Fakt ist eines, bevor ich jemand angreife, überlege ich mehrfach ob es Sinn macht, wenn ich vermuten kann das er sich adäquat wehren kann. Interessant sind hier einige Vorschläge, zumal z.B.Jäger im Revier führen dürfen.Auf Versammlungsstätten, ich weiß wovon ich rede würde ich das hierfür ausgebildeten Kräften überlassen. Ansonsten kann man sich über alles unterhalten. Gruss Condor
  10. Man oh Man Das Problem liegt doch nicht bei Jägern, Sportschützen und Sammlern. Wir sollten uns gegen illegale Waffen und deren Wege Gedanken machen und unseren Vertretern auf auf den Weg geben das zu verschärfen. Es kann doch nicht angehen, daß es ein zweites Web.mit Marktplätzen gibt wo ich alles kaufen kann und zwar schwarz. Vom Srengstoff mit Zündern über Vollautomaten bishin zu Drogen und Falschgeld. Hier müssen unsere Politiker ran und zwar schnell ganz schnell. Solche Netzwerke müssen zerstört werden. Ein Teil der in Frankreich eingesetzten Waffen kam genau hieher. Gruss Condor
  11. Wo wir gerade Weisheiten austauschen folgende Frage die ich noch nicht klären konnte: Die Behörde hat beide Roten WBKs einbehalten.Mein Vater hat viel Geld bzw. Gebühren bezahlt. Kann nach der Übertragung die Karte wie ein Reisepass oder Personalausweis entwertet werden und mir übergeben werden? Für mich ist das ein Andenken und letztendlich die Dokumentation einer wirlich tollen Sammlung. Die Behörde sagt nein, bleibt in ihren Handen. Gruss Condor
  12. Hallo Harry In der Gebührenordnung ist das ganz klar geregelt und deshalb gibt es jetzt Saures vom RA. Die Kosten/Gebühren für den ggf. erforderlichen Umtrag der aus dem Nachlass übernommenen Waffen auf grüne WBKs richten sich übrigens nicht nach der Anzahl der Waffen oder der Anzahl der auszustellenden WBKs, sondern aus der einmaligen Amtshandlung, so dass hier nur eine Gebühr aus dem Vorgang Ein-/Aus- oder Umtragung anfällt. Gruss Condor
  13. Sorry Senne War zu dämlich dafür. Entschuldigung. Kannst du das noch irgendwie zusammenführen? Gruss Condor
  14. Hallo patrick Ich denke nein, aber mehr als 10 Kurzwaffen ist nicht.Danach brauchst du einen Scrank der höher zertifiziert ist.Ich musste mir auch einen höherwertigen Schrank holen. Der neue ist ein Witz gegen meine alten Trümmer ( Leergewicht alt ca 800 und 1200 kg) aber er hat dieses Schild was die Behörde sehen möchte. Gruss Condor
  15. Hallo Harry Ich habe schon mehrere Threads mit dem Thema. Das waren Erbwaffen und ich bin Sportschütze. Das bedeutet es hätte max. 300 -500 € kosten dürfen. Alles andere ist unverschämt. Gruss Condor
  16. Das ist ne gute Idee und wenn die Geschichte ihren Lauf genommen hat werde ich davon Gebrauch machen. Gruss Condor
  17. Hallo liebe Mitstreiter Habe meinen Fall ja schon ausführlich mit euch diskutiert und versprochen euch auf dem laufenden zu halten. Nach über 15 Monaten hat es die Behörde nun endlich geschafft 2 Rote und diverse grüne Karten auf mich umzuschreiben. Erhalten habe ich 30 Grüne WBKs, einen Gebührenbescheid von weit über 1000 Euronen. Die neuen Karten sind übersät mit jeder Menge Fehlern, Waffen nicht eingetragen, Kaliber falsch, Seriennummern falsch, Pistole mit Revolver vertauscht usw. Gegen den Gebührenbescheid hat mein Anwalt bereits Widerspruch erhoben. Gegen das ganze Prozedere werde ich Fachaufsichtsbeschwerde erheben evtl. auch klagen. Soviel Unfähigkeit habe ich noch nicht erlebt. Meine Chef hätte mich längst entsorgt wenn ich so arbieten würde. Das Beste der Abteilungsleiter sieht keine Fehler ein. Logisch er müsste ja dann zugeben, dass er keine bzw. nur eingeschränkte Ahnung hat. Für den Bürger? Ne warum, Hauptsache Arbeit vom Tisch. Wenn euch was einfällt was mir helfen kann, dann her damit. Werde euch weiter mit der Lachnummer versorgen. Gruss vom Condor
  18. Hallo Sachbearbeiter Deiner Ausführung kann ich nicht ganz folgen. Was meinst du genau? Führe das bitte mal aus. Gruss Condor
  19. Hallo Leute muss mich auch mal melden Aus einem anderen Thread ist ja mein Ärger zum Thema Waffenerben schon Bekannt. Nun kommt aber der Oberwitz. Habe mich mit der Dame verbinden lassen, die mir die Gebührenordnung zugesandt hat. Da meine Behörde alles auf grün umtragen möchte , kommen folgende Kosten lt. Behörde auf mich zu: Umtragung auf grün alle Karten 60€ Die Austragung aus Rot über 20 Waffen gesammt 300€ Also 2 Rote Gleich 600€ Aus Grün je Waffe 15€ bei 10 mal Grün könnt ihr ja mal hochrechnen. Die Sache geht jetzt zum Anwalt und gut ist es. MFG Condor
  20. Hallo Jungs Danke für eure Unterstützung, ich weiß das ist ein zäher Fall.Klar habe ich die Sachkunde und auch ne eigene WBK außerdem trage ich beruflich ne Waffe. Meine Behörde sagt mir explizit ,das sie nicht einfach die Daten auf der vorhandenen Karte ändern können.Ich glaube das nicht.Außerdem verlangen sie ein neues Gutachten das feststellt das es sich um eine kulturhistorische Sammlung dreht.Das obwohl genau diese Behörde die Roten ausgestellt haben.Ich werde mir bei der Behörde unter Zeugen erklären lassen wieviel Euronen der Spass nun kosten soll. Das will ich dann schriftlich und dann gehe ich zum Dezernatsleiter. Nun habe ich langsam die Faxen dicke vor allem wenn ich auch noch pro Waffe zahlen soll. Dann kann ich direkt die Pleite anmelden. So ganz langsam vergeht mir der Spass an den Waffen. Das Beste an der Sache, einer Der Sachbearbeiter drängt mich immer wieder ich solle doch die Waffen zur Verschrottung abgeben.Klar diverse Borchardt c93 Pistoelen, Walther Mod.6 u.ä.mal eben weg damit.Beim letzten Treffen unter vier Augen habe ich ihn gefragt ob er Ahnung hat wovon er redet.Antwort wäre doch egal.Daraufhin habe ich Ihn gefragt ob er noch ganz dicht wäre. Da war er dann ganz sprachlos. Wenn man so eine Geschichte miterlebt fragt man sich was ist los in Deutschland. Ich werde euch auf dem laufenden halten. Gruss Condor
  21. So heute habe ich Antwort von der Waffenbehörde erhalten mit folgender Überschrift Liste über die Gebühren für einzelne Amtshandlungen Ausstellung von einer oder mehrerer Waffenbesitzkarten für Erben = Gebühr gesamt 60€ Eintragung von geerbten Schusswaffen in eine bereits vorhandene Waffenbesitzkarte ( unter Berücksichtigung der Anzahl der einzutragenden Waffen ) = Gebühr 1. und 2. Waffe je 10€, ab der 3. Waffe je 5 € Austragung einer Schusswaffe ( auch Wechsel/ Austauschlauf/ Trommel) aus einer Waffenbesitzkarte an Berechtigte Gebühr jeweils 15€ Verstehe ich das jetzt richtig Gebühr 60€ für alle Karten und gut ist es, oder muss ich pro Waffe noch Eintragung und Austragung zahlen? Gruss Condor
  22. @2nd_Amendment Deine Worte in Gottes Gehör. Ich hoffe du behälst recht.Mich beschleicht da ein komisches Gefühl. Habe die Behörde höfflich aufgefordert mir mitzuteilen wo kostenmäßig die Reise hingeht.Bis her haben die sich noch nicht gemeldet.Ist ja auch normal.Du bekommst ein Datum von der Behörde vorgesetzt um bestimmte Dinge zu kläre. Umgekehrt geht das nicht. Na ja warten wir ab, ich werde berichten. Gruss Condor
  23. Also ersteinmal danke für die Antworten Was erwartet mich also maximal? Zwei volle rote Wbk´s und neun güne Wbk´s? @Cartridgemaster Ich habe ja die Behörde gefragt ob die Roten nicht mit einem Vermerk versehen werden können, z.B.Sammelgebiet geschlossen und kein weiterer Erwerb möglich und das mit meinen Daten.Antwort der Behörde nein das geht nicht. Die wollen einfach nicht. Das ist zumindest mal mein Gefühl. Gruss vom Condor
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.