Jump to content
IGNORED

Reinigung mit Ultraschall


Taurus

Recommended Posts

Hallo Allerseits!

Ich bin am Überlegen, mir einen Ultraschallreiniger zuzulegen, mit dem ich auch meine Waffen reinigen kann. Von der Größe her wäre ein Transsonic T460 passend, denn da kriege ich auch den 6" Schlitten hinein. Hat Jemand von Euch Erfahrung mit dem Gerät oder gibt es Alternativen, die Ihr empfehlen könnt?

Welche Reinigungsflüssigkeit sollte ich dann verwenden? Für die Hülsen gibt es das Elma Clean 75, das sollte doch auch für den Lauf passen. Aber kann das Mittelchen der Brünierung der anderen Teile schaden?

Grüße Taurus

Link to comment
Share on other sites

Hallo Taurus,

also zu dem von Dir angesprochenen Gerät kann ich leider gar nichts sagen, aber ich arbeite in einer Schuckfirma, wo ebenfalls ein Ultraschallbad steht.

Ich habe dort einmal den Lauf eines Vereinskollegen gereinigt, da er seine Waffe über 10 Jahre lang nicht mehr bewegt hatte.

Die Ölverharzung war innerhalb weniger Minuten weg. Wie es mit Bleirückständen aussieht kann ich leider nicht sagen.

Wir benutzen zur Endreinigung immer einen kleinen Dampfstrahler um die restlichen Rückstände vom Reinigungsmittel zu entfernen. (Goldlegierungen sind da sehr empfindlich). Für den Hausgebrauch würde ich ein Bad ohne Reiniger empfehlen oder mit einem sehr schwachen Reinigungsmittel, da ein Waschvorgang unter dem Wasserhahn wohl eher nicht zu empfehlen ist.

Die Brünnierung wurde übrigens nicht angegriffen, da ja keine Schmirgelreibung entsteht.

Grüße

Richy

Link to comment
Share on other sites

Zitat:

Original erstellt von Taurus:

Hallo Allerseits!

Ich bin am Überlegen, mir einen Ultraschallreiniger zuzulegen, mit dem ich auch meine Waffen reinigen kann. Von der Größe her wäre ein Transsonic T460 passend, denn da kriege ich auch den 6" Schlitten hinein. Grüße Taurus

Wo bekommt man so ein Gerät, und was kostet so etwas?

Link to comment
Share on other sites

Ein Haendler den ich gut kenne hat ein Ultraschallgeraet (weiss nicht welche Marke), wo er seine Leihwaffen mit reinigt. Ich habe da mal meine Glock nach 1500 Schuss reinigen lassen und die war danach 100% sauber. Keine Rueckstaende; nichts an Schmier oder Dreck in irgendeiner Form. Einzigster Nachteil: Man muss danach wissen was und wieviel man neu schmieren muss, denn jegliche Geleitmittel sind auch weg!

------------------

ARMED MEN ARE CITIZENS

UNARMED MEN ARE SUBJECTS

Link to comment
Share on other sites

Meine Erfahrung nach kann man mit den US-Bad zwar Dreck und Schmierreste gut entfernen aber eine Laufreinigung klappt nicht so gut.

Bzw. dauert sehr lange (Tage!).

Da bin ich manuell viel schneller.

Vielleicht ist mein US-Gerät auch zu schwach gewesen.

CU

Steffen

------------------

Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!

Link to comment
Share on other sites

In erster Linie geht es mir um die Entfernung der Pulverrückstände ohne der Brünierung zu schaden. Ich habe da eine Seite gefunden mit einer Tabelle aller Reinigungsflüssigkeiten der Fa. Elma:

http://www.ultraschall-oko.de/Ultraschallr...gsloesungen.htm

Nur was davon ist für diesen Zweck am besten geeignet? Reicht es nach der Reinigung die Flüssigkeit ordentlich zu entfernen und die

Teile einzuölen oder sollte man zB. mit destilliertem Wasser die restliche Reinigungsflüssigkeit noch wegspülen.

@ Whitewater:

Hier zwei Links wo ich meine Infos herhabe:

http://www.sell-it-easy.de/elma/german/index.htm http://www.ultraschall-oko.de

Sonst gibt es die Geräte im Fachhandel für Medizintechnik und auch Kettner hat ein Gerät im Programm.

Gruß Taurus

Link to comment
Share on other sites

hi,

innenläufe reinigt man besser auf herkömmliche weise.

das geld für die reinigungsflüssigkeit kann man sich sparen: ich mache immer ein bis zwei spritzer pril (oder sowas) rein. das hat den gleichen effekt.

noch ein tip: ultraschallreiniger gibt es oft sehr günstig in solchen anzeigenblättern gebraucht zu kaufen. auch in ebay habe ich schon einige gesehen.

(habe meinen gebraucht bei einem juwelier gekauft).

gruss, didi

Link to comment
Share on other sites

Hi Taurus,

ich nutze seit Jahren ein Ultraschallbad fuer alle vorhandenen Kurzwaffen und habe nur positive Erfahrungen gemacht.

Prinzipiell loest das US alle Verschmutzungen, egal ob dies Blei oder Pulver ist und dies bei entsprechender Leistung innerhalb von ca. 15 - 20 Minuten.

Wichtig ist nur das irgendein fettloesendes Mittel in kleiner Menge ins Wasser gegeben wird und die zu reinigenden Gegenstaende sollten nicht direkt auf dem Boden der Wanne aufliegen sondern auf einem Gestell um die Effektivitaet zu 100% zu nutzen.

Bzgl. der Bruennierung habe ich bei meinen Waffen auch keine Probleme nur die HK P9S eines Kameraden ist deutlich verblast.

Guenstiger Erwerb ist moeglich wenn man ein gebrauchtes Bad beim einem Juweilier oder in einem Dentallabor organisieren kann.

Gruß & DVC

TomS

Link to comment
Share on other sites

  • 9 years later...

Hallo Thomas,

wie weit zerlegst Du bei der Ultraschallreinigung Deine Waffen?

Reicht es z.B. aus wenn ich bei einem 686 die Trommel, die Griffschale und evtl. noch die Abdeckplatte entferne?

Mehr traue ich mir jedenfalls nicht zu.

Bei einer Pistole könnte ich auch nur die Waffe bis zum Griffstück ohne Griffschale zerlegen.

An die Innereien traue ich mich nicht ran.

MfG

Matthias

Link to comment
Share on other sites

wie weit zerlegst Du bei der Ultraschallreinigung Deine Waffen?

Denk' daran, daß dieser Thread hier, 9 Jahre alt ist.

Wenn Du bei dieser Zerlege-Stufe die Kanone in's Bad zum Untertauchen kriegst, ist doch alles paletti. Das Problem erscheint mir eher die Trocknung...

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich reinige Kleinteile (Pistole, Verschluss AR15, Huelsen usw.) auch immer mit Ultraschall. Dazu habe ich eine schwere Gummimatte unten in die Wanne gelegt u. tu hauptsaechlich Terpentinersatz als Reinigungsfluessiglkeit rein. Geht echt super u. nachher schoen schmieren alles, wunderbar.

Ich habe ein 3-Liter-Geraet gebraucht aus einer Laboraufloesung, das ruettelt oredentlich, finde ich fuer den Zweck ausreichend.

Michael

Link to comment
Share on other sites

u. tu hauptsaechlich Terpentinersatz als Reinigungsfluessiglkeit rein.

´n Abend,

dann hst du wohl eines der Spezialgeräte, die für brennbare Flüssigkeiten zugelassen sind?

oder eine gute Brandversicherung? ;)

Lies mal die Bedienungsanleitung deines Gerätes zum Thema "brennbare Flüssigkeiten"

Grüße

Robert

Link to comment
Share on other sites

Wenn Du bei dieser Zerlege-Stufe die Kanone in's Bad zum Untertauchen kriegst, ist doch alles paletti.

Die fehlende Motivation, alles bis ins Kleinste für eine "alle Schaltjahre" erfolgende gründliche Reinigung zu zerlegen,

war für mich sogar der Hauptgrund für die Anschaffung eines Ultraschall-Reinigungsgeräts...

Link to comment
Share on other sites

Hallo Kollegen,

danke für die bisherigen Antworte.

Zu den bisherigen Antworten folgendes:

1. Ich werde mir natürlich ein entsprechendes Gerät zulegen, das kostet aber was und deswegen möchte ich sichergehen, ob sich diese Investition lohnt.

2. Die Trocknung ist wirklich nicht das Problem, dazu verwende ich meinen Backofen.

Das Problem ist:

1. bekomme ich in diesem Zerlegezustand den Dreck in Lösung und aus der Waffe heraus, oder verteile ich ihn nur innerhalb der Waffe.

2. Kann ich in diesem Zerlegezustand die inneren Waffenbestandteile wieder zuverlässig ölen (denn die werden wenn Punkt eins des Problems nicht existiert zweifellos ohne Fett oder Öl sein) oder gibt es da Probleme.

Auf diese Frage brauche ich eine konkrete Antwort.

MfG

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Den hier habe ich grade bestellt:

http://www.ebay.de/itm/ws/eBayISAPI.dll?Vi...ME:L:OC:DE:3160

Maße Reinigungswanne: 250 x 145 x 80 mm

Vor ein paar Tagen haben wir mal das Innenleben eines KK-SD reinigen wollen. Also erst mal alles in heißem Seifenwasser einweichen lassen und dann mit einer alten Zahnbürste ran. Hat nicht wirklich was genutzt. Dann haben wir mal probeweise ein paar (bereits gereinigte) Teile in einen kleinen Ultraschallreiniger gelegt (Medium warmes Wasser + Spüli). Das Ergebnis: Das Wasser war innerhalb von Minuten schwarz. Bis die Teile dann aber glänzend waren dauerte es mehrere Reinigungszyklen. (Der Timer ging max 8 Minuten).

Mal sehen wie sich das Gerät schlägt. Meine Ruger MKII hab ich gester nicht mehr sauber gemacht. Wird ein netter Einstieg...

Link to comment
Share on other sites

Hallo PeterHinsberg,

ich liebäugele mit dem: Ultraschallgerät, Modell Professional GS4, Fassungsvermögen ca. 4 Liter, Wanneninnenmaße: 300x150x100mm,

Leistung: 460 Watt, Mit 4 Breitband-Schallgebern, Heizung 20-80°C regelbar, Inklusive Korb und Deckel.

Zu haben bei Frankonia für 379,- Öcken.

Das diese Dinger sehr gut reinigen ist mir bekannt. Versuche doch mal das Innenleben des Revolvers als ganzes, also nicht zerlegt zu reinigen und schau mal

ob der Dreck das Innere verlässt.

MfG

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Das hatte ich noch vergessen dazu zu sagen.

Wenn ein Teil sehr verschmutzt ist, braucht man deswegen mehrere Reinigungsschritte, weil sich nach dem Ausschalten

des Geräts der (nicht vollständig in der Flüssigkeit gelöste) Dreck z.T. wieder auf dem Werkstück absetzen kann.

Entweder mehr Wasser, ggf. auch etwas mehr Spüli um den Dreck in Lösung zu halten, oder mehrere Schritte wobei das Wasser natürlich ausgetauscht wird.

MfG

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Versuche doch mal das Innenleben des Revolvers als ganzes, also nicht zerlegt zu reinigen und schau mal

ob der Dreck das Innere verlässt.

Das wird der Dreck vermutlich nicht oder nicht vollständig tun.

Ein Teil schlägt sich immer irgendwo am Grund nieder. Da ich bislang keine Werkstücke mit Kavitäten hatte war das also immer der Wannenboden.

Einen Revolver habe ich nicht. Du kannst mir aber gerne einen schicken ;)

Link to comment
Share on other sites

Wie war das? Es ist alles Gift, es kommt nur auf die Dosis an.

Also, ich kann mir vorstellen dass eine verstellbare offene Visierung sich durchaus ungewollt verstellen kann, oder dass es bei Teilen die einander unter Druck berühren an der Kontaktfläche zu Verschleiss kommt oder dass sich Pins etc. lösen.

Fragt sich ob dies alles in einem relevantem Ausmaß geschieht. Wenn man die Waffe eine Woche lang in's Bad legen würde sicher. Bei einer 5 minütigen Anwendung pro Monat wohl eher nicht.

Link to comment
Share on other sites

Gerät ist da und funktioniert wunderbar.

Der Hersteller schreibt in der Bedienung dass das Gerät sich schon mal selber eine Pause gönnt wenn man es zu oft hintereinander laufen lässt.

Stimmt soweit. Bei Intervall 480 Sekunden tritt das Gerät irgendwann um den 6. Durchlauf herum in den Streik und macht Pause.

"Reboot" (Stecker rein raus) funktioniert nicht. Empfohlen werden 15 Minuten Pause, 5-10 tun's aber auch. Die Badheizung läuft in der Zeit allerdings weiter.

Zum Thema ganze Waffe oder Baugruppen allgemein darin versenken: Ja, der Dreck wird gelöst. Die feinen Partikel (Schwebstoffe) gehen auch in die Reinigungslösung (Wasser + Spüli) über. Die größeren sinken herunter und sammlen sich zu kleineren Haufen, die dann irgendwo in der Baugruppe festhängen.

Kann man natürlich ausspülen, aber dafür muss man die Baugruppe i.d.R. komplett zerlegen. Da man das also so oder so machen muss, macht man es am besten wenn das zu reinigende Gut noch trocken und der Dreck weit verteilt ist, dann knirschts auch nicht so erbärmlich.

Beschichtete / lackierte Teile sollte man nicht einlegen, das gibt nix Gutes.

Ich werde also in nächster Zeit die Abzugsgruppe meines 10/22 neu beschichten lassen müssen. Geplant war nur das System, aber das ist eine andere Geschichte...

Brünierte Bauteile sind soweit ich das beobachten konnte problemlos.

Die Einlegematte frisst laut Hersteller etwa 20% Reinigungsleistung, was ankommt reicht in der Regeal allerdings vollkommen aus.

Dreckige Hülsen werde ich mir dann morgen mal besorgen und einlegen.

Gibt es denn Waffenteile, die man nicht in ein Ultraschallreinigungsbad tun darf?

Ja, beschichtete bzw. lackierte Bauteile wie eine Ruger 10/22 Abzugsgruppe ;)

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.