Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
duck

Schutzweste Kl. 1

Recommended Posts

Ich plane den Erwerb einer Schutzweste mit diesen Parametern:

- Weste wird oberhalb des Diensthemds getragen

- Schutzklasse 1 mit Stichschutz

 

meine Frage: die meisten mir bekannten Westen habe eine geschlossene Front, jetzt habe ich bei cest eine gesehen die vorne einen Reissverschluss hat

 

was ist davon zu halten?

Edited by duck

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht nur eine Außentragehülle, wie z.B. die P7 von Mehler?

 

Da ist das Vorderteil überlappend. Ich habe eine ähnliche und finde die, soweit man bei Schutzwesten davon sprechen kann, recht bequem.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

solche Westen halte ich für bequemer. Ich habe mal eine probeweise getragen die vorne geklette war, hier war die Klettfläche natürlich überlappend. Das ist zwar super zum anlegen und ausziehen, ergibt aber immer eine dickere Stelle vorne.  Auch sehe ich den Verschluss immer als Schwachstelle und diese wäre mir auf der Seite (dann sogar zwei mal) lieber. Die Hersteller werden sich dabei schon etwas gedacht haben, und nahmenhafte deutsche Hersteller (mir fällt da eigentlich eh nur einer ein) werden keinen Schrott vertreiben.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 26.10.2018 um 18:57 schrieb Quetschkopf:

(mir fällt da eigentlich eh nur einer ein)

Mir mindestens zwei.

 

Mehler und BSST.

 

Am 26.10.2018 um 17:48 schrieb duck:

was ist davon zu halten?

Von CEST? Das ist keiner von den beiden... ;)

 

 

Zu den Schutzwesten mit "Mittelöffnung" kann man geteilter Meinung sein, wie die beiden obigen Beiträge ja schon zeigen.

Zum einen ist das Anlegen bequemer und es gibt keine Fummelei, z.B. Klettverschlüsse richtig und parallel und mit beiden Westenhälften auf gleicher Höhe zu schliessen. Dadurch sind diese Art Westen einfacher und schneller anzulegen. Das ist ein nicht zu unterschätzender Pluspunkt.

Optisch erscheinen die Dinger ggf. auch nicht sofort als Schutzweste, was insbesondere wenn mit Messerangriffen zu rechnen ist von Vorteil sein kann.

 

Dafür sind die Verstellmöglichkeiten je nach Ausführung u.U. nicht so gut bzw. schnell (wobei auf dem Bild bei CEST meine ich auch eine seitliche Verstellung zu erahnen ist). Bezüglich des Verschlusses als Schwachstelle sehe ich hier jetzt nicht so das Problem, wobei das Argument grundsätzlich valide ist. Ich persönlich bin kein Freund von diesem Lasercut-Gedöns, weil früher oder später erfolgende Abnutzung da kaum noch reparabel ist.

Die zusätzliche Dicke ist bei einem Tragen über der Dienstbekleidung vermutlich weniger kritisch. Beim Tragen als Unterziehweste aber ein wichtiger Punkt.

 

Am 26.10.2018 um 17:48 schrieb duck:

meine Frage: die meisten mir bekannten Westen habe eine geschlossene Front,

Zur Beruhigung:

 

Das hat diese Weste auch. Da wird nur eine Seite des Vorderteils der Weste (dem Bild nach zu urteilen die körperlinke Seite) aus Stoff über die Schutzeinlage gelegt und dort mit dem (fest vernähten) Reissverschluss fixiert. Inwieweit die linke Westenseite und die Schutzeinlage außer dem Reissverschluss flächig miteinander fixiert werden (Klett o.ä.) ist nicht erkennbar.

 

Grundregeln einer Schutzweste ist es, dass diese umso häufiger und gerne getragen wird, wenn sie bequem ist.

Bei einem Größensystem wie auf der Webseite von CEST mit 7 Pauschalgrößen von S bis XXXXL ist das nicht zuverlässig gegeben, durch die "individuelle Zusammenstellung" durch den Kunden (von Fertigkomponenten im Dropdown-Menü? :rolleyes:) sind die Westen aber vom Umtausch ausgeschlossen.

 

Meine Meinung: Finger Weg und sich an die zwei namhaften deutschen Hersteller wenden. Einer davon geht sogar auf individuelle Kundenwünsche gerne ein...

 

 

 

Edited by German
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für eure Tips. Aber die Umsetzung ist etwas holperig.

 

Wird wohl doch die nr. 4 von Cest werden. Kann bei mir in der Nähe probieren bis es passt.

 

Anruf bei Mehler war Zetverschwendung. Die Polizeisparte sagte: Auf Truppenausweis gibts nichts, habe dann die Nr. ihrer Militärsparte bekommen. Die wollen keine SK 1 liefern.

BSST war nicht besser. Also geht das Geld nach England.

  • Like 1
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 57 Minuten schrieb duck:

BSST war nicht besser.

Mit wem hast Du da denn gesprochen?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann ich nicht sagen. Da ich erst die 2 Anrufe bei Mehlert hatte war meine Bereitschaft zum dokumentieren "wir wollen dein Geld nicht" gering.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.