Jump to content
IGNORED

Machen Magpul PMAG Floorplates Sinn?


Obermaat
 Share

Recommended Posts

Ja, sonst fallen die Murmeln, Feder und Follower raus, wenn Du das Magazin umdrehst :gaga:

Ich gehe davon aus, Du meisnt die Zieh-hilfe mit Schlaufe, also die "Ranger" Floorplates oder wie auch immer Marketing sie nennt. Du kannst das Magazin damit sicherer greifen und mehr Kraft übertragen als mit der Quetschkraft Deiner Finger alleine und Du hast direkt einen "Index" für die Richtung des Magazins, das erleichtert das Einführen in den Schacht.

Ob ma diese zehntelsekunden wirklich braucht kommt sicher auf die Art der Verwendung an, aber sie sehen schick aus und man kriegt die Mags wirklich besser gefasst. Mir war's das wert.

Link to comment
Share on other sites

Da wir hier im IPSC Forum sind: Mir fällt spontan kein IPSC Schütze aus D oder NL ein, der diese Böden verwendet. Mir leuchtet auch nicht ein, warum diese Böden irgendwo einen Vorteil bringen sollten, AUSSER ich habe sie in Militär-Stoff-Pouches, aus denen man sie nur schwer ziehen kann. Normale, auf 10-Schuß begrenzte 20er Magazine, stehen so weit aus den üblichen Sportmagazintaschen hervor (>50%), daß man sie locker greifen und herausziehen kann. Der Zeigefinger liegt dabei bei mir an der langen Vorderkante das Magazins und der Magazinboden in meiner Handfläche.

Einzig bei Standard-Schützen, die kein Zweibein nutzen dürfen, mag der Boden für eine höhere Auflage sorgen beim Liegendschießen.

Link to comment
Share on other sites

Das dürfte aber nicht ganz 100%ig regelkonform sein, fürchte ich.

Oh, ich bin kein Standardschütze, habe aber gehört, daß manch einer sich verlängerte Magazinböden (Holzklötze) anschraubt, um dieses als Monopod zu nutzen. Im Ausland ist das mit 30er-Magazinen ja kein Problem.

Link to comment
Share on other sites

Das dürfte aber nicht ganz 100%ig regelkonform sein, fürchte ich.

Hallo,

da dies seit Jahren so gemacht wird und auch noch nie bemängelt wurde, welche Regel wird hier nicht zu 100% eingehalten?

Gruß und DVC

Georg

Link to comment
Share on other sites

OK, was versteht ihr unter "Standard"?

Für die BDS-Disziplinen, in denen "liegend freihändig" vorgeschrieben ist (also auch kein Bipod erlaubt ist), steht in L 2.08.1: "Die Waffe darf ... keinen Kontakt zur Liegefläche haben".

Wenn aber ein Zweibein erlaubt ist, warum sollte man das denn nicht nutzen, sondern sich auf einem verlängerten Mag recht wacklig abstützen?

Axso, IPSC Rifle?

Edited by Sal-Peter
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.