Jump to content
IGNORED

Grundsätzliche Frage: ist es erlaubt Magazine aus den USA nach D zu versenden oder nicht?


baer42
 Share

Recommended Posts

Hi,

ich hab da mal ne Frage:

Kennt jemand den gesetzlichen Hintergrund wirklich?

also keine Vermutungen oder Hörensagen

czcustoms exportiert zumindest 10 Schuss Magazine nach D

ich hatte heute bei einem Händler 4 10 Schuss Magazine bestellt, die Abwicklung ging komplett durch,

in der Shipping FAQ stand auch nichts von Restriktionen ging, International Shipping gerne nur nicht in

alle Länder, D war erlaubt

eben kommt die Mail Sie haben alles gecancelt, Kreditkarte würde nicht belastet, es ginge nicht

Link to comment
Share on other sites

Ohne Gewehr !:

Exporte von Militär-Material entsprechend dem ITAR benötigen:

1. zertifizierten Exporteur

2. lizensierten Importeur

3. End-User Formular

4. Genehmigung durch BATF

Das (ITAR) betrifft unter anderem sog. High Capacity Magazine mit mehr als 10 Schuss Fassungsvermögen, Schäfte für Büchsen, Hülsen, komplette Gewehre und andere nützliche Dinge.

Wenn man für mehr als 100 $ (selbst nicht ITAR-Zeug) einkauft, braucht man eine Export-Genehmigung, die auch nur ein zertifizierter Exporteur erhält.

Wie gesagt: diese Infos sind aus dem Bauch und ohne abschließende Recherche. Amerikanische Händler machen es sich da auch teilweise einfach, z.B. indem sie einfach sagen "kein Export" und ähnliche Varianten.

Link to comment
Share on other sites

Wie ist es eigentlich, wenn man die im Gepäck hat? Ich gehe mir einem schützenbruder nach USA und will mir ein Haufen Kruscht holen. Darf man waffenzubehör im Gepäck einführen? Magazine, zweibein, evtl. Wiederlader-Zeug?

Link to comment
Share on other sites

nein die fallen nicht unter ITAR, zumindest habe ich nichts gefunden,

starshooter bietet auch ein 30 Schuss magazin für den Typ an

Die Haendler haben auch keine Rechtssicherheit was den Export von "Waffenteilen" und die betreffende ITAR betrifft. Wenn ein Magazin 10 Schuss hat, aber unter Umstaenden auch 11 reinpassen wuerden wenn man es komplett verbiegt, dann schliesst sich schon eine rein aktionistische Verfolgung durch die Justizbehoerden an. Der folgende Rechtsstreit ist dann in jedem Fall existenzbedrohend!

Insofern musst Du verstehen das auch eigentlich erlaubnisfreie Kleinlieferungen nicht mehr getaetigt werden, es ist einfach das Risiko nicht wert. Genauso sollte man es auch vermeiden, Magazine und andere Waffenteile im Gepaeck zu haben. Im Endeffekt wird man wohl unbescholten durchkommen, aber ob es den ganzen Mist wert war?

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.