Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast

Bogenschießen lernen ohne Verein?

Empfohlene Beiträge

Gast

Hallo miteinander,

ich möchte gerne das Schießen mit dem Recurvebogen lernen. Ich habe allerdings keine großen Ambitionen, d.h. ich möchte keine Wettbewerbe schießen oder sowas, sondern lediglich just for fun auf meiner großen Wiese hinterm Haus. Das Problem ist, dass mein Schützenverein selbst keine Bogensportabteilung hat, und ich möchte keinem weiteren Verein beitreten. Ist es möglich, das Bogenschießen auch selbst zu erlernen, oder bedarf es unbedingt professioneller Anleitung, wenn man mal was treffen will?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ne das geht auch ohne Anleitung, allerdings sollte man sich mit der Materie beschäftigen. Für just for fun langt es.

Schau mal unter : www.bogenschiessen.de da gibt es Lesematerial

unter www.free-archers.de ein Forum wo Du Tipps und Hilfe erhältst.

Erik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wuerde auf sehr kurze Distanzen und ohne Zielscheibe anfangen. Aber es gibt da auch wieder so viele Philosophien, vielleicht findest du ueber das internet erfahrene Archer in der Naehe, die dir ein paar Tipps geben koennen. Man laeuft halt Gefahr, das sich Fehler einschleichen, die nachher nur schwer wieder rauszukriegen sind. Oder man ist frustriert und haengt den tollen Sport an den Nagel.

Mir hat ein halbes Jahr Verein gereicht, habe unheimlich viel gelernt, aber jetzt heisst es einfach nur noch ueben, ueben, ueben. Und das ohne Verein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo miteinander,

ich möchte gerne das Schießen mit dem Recurvebogen lernen........

Hallo Starfish,

wie Flintenweib und Erik schon geschrieben haben, ist es auf jeden Fall möglich einfach nur just for fun Bogenschießen zu erlernen. Erik hat die ja schon einen Link gezeigt, lese dich da einfach mal rein und probiere, angefangen mit kurzer Entfernung, einfach mal.

Einen kleinen Tipp möchte ich dir auch mitgeben.

Diesen Tipp wirst du bestimmt öfters mal lesen, aber dieser ist so wichtig wie der Pfeil selber.

Die Wiederholgenauigkeit, das heißt immer gleiche Körperhaltung, Auszugslänge, Bogenhaltewinkel, Anschlag usw. entscheidet unter anderem gravierend über den Erfolg.

Gruß Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich möchte gerne das Schießen mit dem Recurvebogen lernen.

Hallo starfish,

habe nach der WM hier in Leipzig mit dem Bogenschießen begonnen und mir

von einem erfahrenen Bogenschützen die Grundbegriffe zeigen lassen.

Danach habe ich in seinem Verein einen Schnupperkurs belegt, der war sehr

hilfreich. Schieße auch keine Wettkämpfe habe aber durchschnittliche Treffer-

bilder in doppelter Bierdeckelgröße.

Versuch doch mal in einem nahegelegenen Bogensportverein so einen Kurs zu

finden. Ansonsten gilt:" Die Wiederholgenauigkeit, das heißt immer gleiche Körperhaltung,

Auszugslänge, Bogenhaltewinkel, Anschlag usw. entscheidet unter anderem gravierend über den Erfolg."

Quelle: Dagobert ( damit keine Plagiatsvorwürfe aufkeimen.

Gruß D.S.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm,

ich habe lange Zeit Langbogen und Compound geschossen, auch auf Jagd- und FITA-Turnieren.

Ich kenne also den "Räudel-Selfmade" und den "Spiesser-Scheiben-Schützen-Ansatz".

1. Ja, man kann Bogenschiessen "für zum Spass" selbst lernen.

2. ja, es hilft, einen erfahreneren Bogenschützen für die Schiesstechnik-Fragen zur Seite zu haben...das muss aber durchaus nicht über einen Verein geschehen. Einer der Reize am Bogenschiessen ist ja eben gerade die wesentlich geringere gesetzliche Gängelung des Schützen. Es gibt für alle Bogenarten sehr gute Bücher.

3. Eine der Schwierigkeiten des Bogenschiessen gegenüber dem Schiessen mit Druckluft- oder Feuerwaffen ist, dass man ein gutes Verständnis für die eingesetzte Technik braucht. Man kann hier keine mangelnde Kenntnis mit ausgegebenem Geld kompensieren (wie es bei den o.g. Waffen möglich ist...). Der Fehler-Faktor gegenüber Feuerwaffen ist sicherlich größer als 10-fach. Beim Bogen muss man sich selbst einarbeiten, braucht einen beratenden erfahrenen Bogenschützen oder einen echten Bogenfachhändler. Und nein, in den "normalen" Waffen-, Outdoor- und Esoterikläden gibt es keine kompetenten Fachverkäufer...auch wenn sich viele dafür ausgeben.

4. Nur ein konkreter Tip: KEIN MACHISMO beim Kauf des ersten Bogens...wenn jemand sagt "das ist aber ein Bogen mit einem Zuggewicht für kleine Mädchen" und es ist aber das Zuggewicht, bei dem man noch voller Selbstvertrauen ankern kann, dann ist das das richtige Zuggewicht.

Viele Spaß!

Carsten

bearbeitet von carsten1911

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Bogenschießen kann man ohne Zweifel autodidaktisch lernen, kein Zweifel. Nur, in einem Verein macht es mehr Spass. Es muß ja auch nicht unbedingt ein FITA´nesen-Verein sein. Es gibt ja auch traditionelle Bogenschützen, Feldbogenschützen usw. Einfach mal umhören.

Gruß Martin

bearbeitet von Vorderladerfan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

die Meinung, Bogenschießen selbst beibringen ist möglich, scheint hier oft vorzukommen. Bei uns im Verein müssen die Autodidakten sehr lange umlernen und brauchen zum neu-Lernen ewig lange im GG zu den Neuen, die zum ersten Mal einen Bogen in der Hand halten.

Wenn die Grundlagen stimmen und Gewöhnung eintritt, dann kann man viel alleine schießen und sich je nach Richtung selbst informieren, das stimmt (zB Zielen mit traditionellen Bögen http://www.amazon.de/Zielen-traditionellen-B%C3%B6gen-Dietmar-Vorderegger/dp/3950268219 oder Selfcheck Bogenschiessen http://www.educatium.de/praxis-bogen/ ).

Wenn man dann umrechnet, 100 Euro für evtl. guten Unterricht im Verein und wer will 40 Euro für Bücher, oder vielleicht nur ein Scheunentor treffen

richtig gut treffen jedoch die wenigsten :grin: :grin: .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist es möglich, das Bogenschießen auch selbst zu erlernen, oder bedarf es unbedingt professioneller Anleitung, wenn man mal was treffen will?

Ich habe 7 Jahre im Verein Bogen geschossen (Olympic / Recurve) und ein Jahr Compound.

Für reines Just4Fun Schießen kann man sich das bis zu einem gewissen Grad wohl selber beibringen auch wenn ich es nicht empfehlen kann. Es sind einfach zu viele Variablen die man beachten muss die im schlimmsten Fall bei einer ganz komischen Körperhaltung auch zu Schäden führen können. Ich denke da insbesondere an einen zu großen Übermut der mit einem zu starken Bogen daher kommt , denn was vielen schwer fällt ist die Kontrolle der Schulter denn die wird so gehalten das die Last auf die ganze Schulter übertragen wird und nicht nur vom Kugelgelenk getragen.

Ich würde dir einen Compound Bogen empfehlen , geht viel leichter autodidak zu erlernen da man Kimme und Korn artig schießen kann und im Auszug relativ wenig Gewicht halten muss. Und die Bögen sind in ihrer Stärke variabel einstellbar. Aber auch da gilt bloß kein zu hohes Gewicht.

bearbeitet von MolonLabe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer macht die Wartungsarbeiten am Compound ? Wer bestimmt die Auszugslänge ?

Ich gehe schon davon aus das man im Fachgeschäft kauft.

Wäre beim Recurve auch nicht anders. Der muss auch vermessen werden und gewartet. Zwar nicht aufwändig aber dennoch.

Die Pfeile müssen vermessen werden usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Einen Recurve kann man als Anfänger oder Fast-Fortgeschrittener mit Angaben Zuggewicht, Pfeillänge (nur ohne Klicker, klaro) und Körpergröße sehr gut per Telefon bestellen, quasi schießfertig. Es kamen schon Interessenten mit allem drum und dran aus dem Laden zum Verein und konnten infolge des paddeligen Verkäufers und Einstellers noch nicht einmal einen Pfeil auflegen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Keine vermufften, grauen Bunker, sonder helle, freundliche, offene Arenen.

Dierekte Duelle im K.O. Modus.

Ja, das hat was.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtige Information

Bitte beachten Sie folgende Informationen: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung, Community-Regeln.
Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.