Jump to content
IGNORED

Kaliber = Joule gesucht (Richtwerte)


KimmeKorn

Recommended Posts

Hallo zusammen,

kennt jemand eine Auflistung bei welchem Langwaffen-Kaliber man in etwa von welcher Joulezahl (E0) ausgehen kann?

Mir ist klar das Kaliber und Joule erstmal wenig miteinander zu tun haben ...

... bei der Standabnahme gilt aber eben die Joulezahl ...

... und jetzt stellt sich die Frage welche Kaliber wir z.B. bis 1500 Joule oder 4000 Joule schießen könnten ...

Vielleicht geht es ja einfacher als das Geschossgewicht und die V0 aus dem DEVA-Buch für alle möglichen Ladungen abzutippen ...

Vielen Dank!

KimmeKorn

Link to comment
Share on other sites

Nimm Dir z.B. den Frankonia- Katalog zur Hand, die Tabellen mit der LW- und KW- Munition beinhalten diese Infos.

Gruß Jägermeister

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube am schnellsten wäre es mal bei frankonia (inet) vorbeizugucken und ein paar patronen rauszupicken. Durch die neue Website ist das einfach, die Angaben sind bei den Patronen meistens dabei. (Tabelle unter Artikelbeschreibung)

Gruß

Firefox

Link to comment
Share on other sites

Sachkunde-Fragen/Antworten

Gibts da nicht auch so etwas wie Querschnittsbelastung wenn Geschosse gefangen werden? Oder zielballistische Wirkungen je nach Geschossfang-Material? Und gibts da nicht auch noch verschiedene Materialien für die Projektile? Und gibts da nicht auch Verbands-"politische" Geschosse wie Rundkugeln vs. Bleikelch-Geschosse? Gehört das nicht zu auch den "Schießstandzerstörungs-Ganzschlimm" Szenarien? :peinlich:

Also ich würde mal einen Fachmann fragen wenn keine Sachkunde-Prüfung abgelegt wurde...

Am besten einen Schießstand-Sachverständigen mit Erfahrung. Ich kenne da unseren Lobo-S! :eclipsee_gold_cup:

Gottfried

Link to comment
Share on other sites

Also ich würde mal einen Fachmann fragen wenn keine Sachkunde-Prüfung abgelegt wurde...

Bitte kein Elephant draus machen. Es geht nur darum das Treffen mit dem Sachverständigen vorzubereiten und dort dann die richtigen Fragen zu stellen bzw. zu wissen was man überhaupt fragen will ... dass die Zusammenhänge nicht so einfach sind "wenig Joule=gut", "viele Joule=schlecht" ist mir auch klar.

Ich danke euch für den Tip mit der Frankonia-Seite :)

Link to comment
Share on other sites

Bei Wikipedia finden sich auch teilweise Beispiele (leider nicht immer 100% korrekt, aber das sind die bei der CIP auch nicht).

~4000 Joule gehen so etwa alle gängigen Mittelpatronen bis 8x57IS und 30-06, 1500 ist typisch für starke 44 Magnum.

Ein Jagdstand ist hier für ca. 7000 zugelassen, da gehen auch die gängigen Safari-Brummer.

Link to comment
Share on other sites

Okay, vielen Dank nochmals, ich hab alle Kaliber gefunden die ich wissen wollte :)

Dabei kam genau das raus:

~4000 Joule gehen so etwa alle gängigen Mittelpatronen bis 8x57IS und 30-06

Danke & Grüße!

KimmeKorn

Link to comment
Share on other sites

... Es geht nur darum das Treffen mit dem Sachverständigen vorzubereiten und dort dann die richtigen Fragen zu stellen bzw. zu wissen was man überhaupt fragen will ... dass die Zusammenhänge nicht so einfach sind "wenig Joule=gut", "viele Joule=schlecht" ist mir auch klar .

bitte nicht auf ein bestimmtes Kaliber (was eigetlich? Feldmaß, Zugmaß, Munitionsbezeichnung) festlegen lassen.

Es gibt genug Dicke die die Leistungen nicht erreichen und Leistungsstarke die man auch auf das zugelassene Niveau bringen kann (zb 4000 auf 1500).

Denkt auch an Schwarzpulverwaffen und Flinten, oder Kurzwaffen auf 50m.

Link to comment
Share on other sites

bitte nicht auf ein bestimmtes Kaliber (was eigetlich? Feldmaß, Zugmaß, Munitionsbezeichnung) festlegen lassen.

Auf keinen Fall!

Denkt auch an Schwarzpulverwaffen und Flinten, oder Kurzwaffen auf 50m.

Schwarzpulver und freie Pistole (KK) stand schon auf der Wunschliste ...

... GK-Kurzwaffen ist noch eine gute Idee, danke!

Flinte kann ich mir im Moment nicht vorstellen ... ist ein 50m-Stand mit Scheibenzuganlage ... gibt es da eine Disziplin?

(reiner Sportschützenverein, keine Jäger)

Link to comment
Share on other sites

Flinte kann ich mir im Moment nicht vorstellen ... ist ein 50m-Stand mit Scheibenzuganlage ... gibt es da eine Disziplin?

(reiner Sportschützenverein, keine Jäger)

bei uns in Sachsen schon, Praktische Flinte, LP 2.06 klick , bitte nach unten scrollen.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

So, Ergebnis steht fest:

Auf der 50m-KK-Bahn dürfen wir künftig auch Unterhebelrepetierer bis .357 Mag. schießen (ortientiert an den 1500 Joule, wie auf der 25m-Bahn mit den gleichen Hochblenden nebenan. .44 Mag. UHR nicht möglich, weil zu viel Energie). Mal sehen wie dann der Wortlaut ist. Runterlaborierte Karabinermunition o.ä. ist nicht erlaubt. Wenn mehr gewollt ist, brauchen wir ein zusätzliches Stahlblech hinter der vorhandenen Hochblende (etwa 6mm Hardox 500) oder wir müssen nochmals dahinter eine 2. Blende mauern ... vom Kugelfang her würde er uns wesentlich mehr genehmigen ...

Ich danke euch nochmals für die Infos!

Edit: Wir haben natürlich mehr als eine Hochblende ... die Änderungen müssten an alle Hochblenden gemacht werden.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.