Jump to content
Wegen Wartungsarbeiten wird das Forum am 5.10.22 gegen 15:00 Uhr für ca. 1 Stunde abgeschaltet. Wir bitten um Euer Verständnis ×
IGNORED

Gute Stichschutzweste


nemesis986

Recommended Posts

Hallo,

Ich suche wie im Titel bereits genannt wird eine gute Weste mit Stichschutz.

Sie sollte nicht zu teuer sein, jedoch auch kein Billigprodukt sein und sie sollte noch einigermaßen gut tragbar sein.

Ich habe mir jetzt verschiedene Modelle im Internet rausgesucht und hätte gerne eine Meinung von euch, welches Modell ihr bevorzugt.

Diese Weste sieht für mich im Vergleich zu den anderen Westen etwas veraltet aus, hat jedoch laut Angaben die dicksten Schutzplatten

http://www.nordhandel.de/wbc.php?sid=299f3...121&recno=1

Auch dieses Modell habe ich gefunden

http://www.ascent-equipment.com/messer/sti...l-xl--1991.html

http://www.ssb-shop.com/westen/schutzweste...e-modell-3.html

Ich möchte für die Weste maximal 150 Euro ausgeben

Vielleicht findet jemand ja noch andere Westen.

Danke für eure Antworten

mfg

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Der Aufbau ist bei fast allen Stichschutzwesten in etwa gleich, entscheidend ist das Gewicht und der Tragkomfort. Im Gegensatz zu den weichen Schusshemmenden Westen ist eine Stichschutzweste ein relativ starre Angelegenheit und daher geht nichts über anprobieren.

Ich habe mal nachgeschaut, wir haben bei uns im Betrieb acht verschiedene Produkte. Entscheidend ist es, dass die Dinger bequem sind und somit auch getragen werden.

Link to comment
Share on other sites

Die zuerst verlinkte Weste hatte ich mal, trägt sich nicht besonders komfortabel, die anderen sehen auch nicht wirklich bequem aus. ;) Aber das ist eben bei den Stichschutzwesten so, die sind etwas sperriger und oft auch schwerer.

Ich habe eine zeitlang eine Second Chance (ungetragen ausgemusterte ball. Schutzweste) mit Stichschutz benutzt. Diese trug sich wesentlich besser und war leichter. Zur Problematik dieser Westen sei Dir der Thread empfohlen: http://forum.waffen-online.de/index.php?showtopic=344850

Auch ich kann Dir nur raten, die Weste vorher anzuprobieren oder Dich gut beraten zu lassen.

Link to comment
Share on other sites

es gibt langärmliche sweatchirts mit kevlar innenfutter. hab ich vorhin bei so nem händler für sicherheitsedarf entdeckt. die haben auch ne DIN und werden als schutzklasse 2 eingeordnet. was ist von solchem "pulli" zu halten? vorteil wäre ja schutz der unterarme. taucht das was? oder eher geldschneiderei?

mfg

osaft

Link to comment
Share on other sites

Danke für die Beiträge.

Also ich habe mich jetzt erkundigt bei 2 Shops und denke ich werde wohl die zertifizierte TW19 nehmen.

Hier wurde erwähnt, dass sie nicht soo bequem zu tragen sei, aber ich denke es gibt keine bequeme Stichschutzweste.

Ich laufe ja nicht jeden Tag mit dieser Weste herum, sondern verwende sie bei nächtlichen Fahrten in Gegenden die nicht gerade so sicher sind. (Ein bekannter wurde mit einer abgebrochenen Flasche z.b attackiert und trägt seitdem eine lange Narbe im Bauchbereich)

http://www.nordhandel.de/wbc.php?sid=6383a...121&recno=1 diese hier.

Für eine gute Schlagdämpfung wurde mir zu einer AntiSchockweste geraten, jedoch wiegt diese doch sehr viel und schränkt enorm in der Beweglichkeit ein, so dass ich durch so eine Weste wohl mehr Nachteile als Vorteile besitze.

Link to comment
Share on other sites

Schutzklasse 2 bei ball. Westen bietet Schutz vor Kurzwaffenmunition mit Hartkern. Das muss dann wohl eine andere Schutzklasse sein. ;)

Ich habe ein solches Shirt oder einen Pulli noch nicht gesehen, glaube aber nicht, dass dies vergleichbar ist. Höchstens schnitthemmend, das diese Kleidung einen wirksamen Stichschutz bietet bezweifle ich. Wird wohl ähnlich sein wie bei den Handschuhen mit Kevelareinlage.

Link to comment
Share on other sites

Schutzklasse 2 bei ball. Westen bietet Schutz vor Kurzwaffenmunition mit Hartkern. Das muss dann wohl eine andere Schutzklasse sein. ;)

Ich habe ein solches Shirt oder einen Pulli noch nicht gesehen, glaube aber nicht, dass dies vergleichbar ist. Höchstens schnitthemmend, das diese Kleidung einen wirksamen Stichschutz bietet bezweifle ich. Wird wohl ähnlich sein wie bei den Handschuhen mit Kevelareinlage.

dachte ich mir scho, gleich mal gegoogelt und war etwas verwundert. dachte mir ich frag mal lieber hier nach.

danke

Link to comment
Share on other sites

wozu benötigst du eine weste mit stichschutz? berufsbedingt?

wenn du so gefährdet bist, dann sollte dir die weste/dein leben schon ein wenig mehr wert sein als 150€!

Also ich lese aus dem Thread das er wahrscheinlich nur eine reine Stichschutzweste sucht, wohl eher keine ballistische.

Und selbst wenn er sie privat tragen will spricht doch nichts dagegen im Gegenteil und als Privatperson die nicht prominent kein

Politiker,Bandenmitglied oder ähnliches ist, ist die Gefahr mit Stichwerkzeugen event.angegriffen zu werden deutlich größer

als mit Handfeuerwaffen konfrontiert zu werden, wenigstens noch und in unseren Gefilden. <_<

PS: Weis nicht obs stimmt da ich es noch nicht ausprobiert habe, habe aber mal wo gelesen das ein Arbrustpfeil (Bolzen?) voll

durch eine normale Kevlarweste durchmarschiert ist und der Träger daraufhin sein Leben ausgeahaucht hat, die Weste hat

wahrscheinlich über keine Einschübe verfügt, bei der Stichschutz mit ihren Aluminiumplatten wäre das wohl nicht passiert oder?

Link to comment
Share on other sites

Also ich lese aus dem Thread das er wahrscheinlich nur eine reine Stichschutzweste sucht, wohl eher keine ballistische.

Ja, allerdings würde ich für den Fall, dass er damit auch sitzt oder sich vernünftig bewegen möchte trotzdem eher zu einer ball. Weste mit Stichschutz raten. Die reinen Stichschutzwesten sind meist sehr sperrig und klobig. Sitzen ist damit oft sehr! unbequem, da die Weste sich "hochschiebt", gerade wenn man sie drunter tragen möchte. Die Second Chance Westen für knapp 100 EUR z.B. sind zum Sitzen deutlich besser geeignet und liegen auch in seinem Preisbereich. Auch wenn diese von reinen Stichschutz sicherlich nicht ganz mit den Aluminiumplatten aus den Stichschutzwesten mithalten kann. Doch in der Praxis ist es meist eh kein gerader, kraftvoller Stich. Bei seinem Beispiel mit der Flasche hätte die ball. Weste völlig ausgereicht. Nicht jeder Gegner versucht "zum Spass" mit angespitzten Fahrradspeichen die Weste zu durchdringen, um mal ein Beispiel aus der Praxis zu nehmen. :rolleyes:

Probiere die Weste auf jeden Fall vorher an und teste sie für deinen Einsatzbereich. Wer eine solche Weste noch nie anhatte, macht sich meist falsche Vorstellungen davon.

Und selbst wenn er sie privat tragen will spricht doch nichts dagegen

Hat ja auch niemand behauptet.

Link to comment
Share on other sites

Ja, allerdings würde ich für den Fall, dass er damit auch sitzt oder sich vernünftig bewegen möchte trotzdem eher zu einer ball. Weste mit Stichschutz raten. Die reinen Stichschutzwesten sind meist sehr sperrig und klobig. Sitzen ist damit oft sehr! unbequem, da die Weste sich "hochschiebt", gerade wenn man sie drunter tragen möchte. Die Second Chance Westen für knapp 100 EUR z.B. sind zum Sitzen deutlich besser geeignet und liegen auch in seinem Preisbereich. Auch wenn diese von reinen Stichschutz sicherlich nicht ganz mit den Aluminiumplatten aus den Stichschutzwesten mithalten kann. Doch in der Praxis ist es meist eh kein gerader, kraftvoller Stich. Bei seinem Beispiel mit der Flasche hätte die ball. Weste völlig ausgereicht. Nicht jeder Gegner versucht "zum Spass" mit angespitzten Fahrradspeichen die Weste zu durchdringen, um mal ein Beispiel aus der Praxis zu nehmen.

(...)

Von Mehler gibt es noch eine Weste, welche recht flexibel, atmungsaktiv und sicher gegen Messerstiche ist. Das Ringgeflecht hält leider keine Nadeln oder Fahrradspeichen auf.

Link to comment
Share on other sites

Kleiner Tipp: Macht euch erst einmal durch Anwesenheit bei Herstellerversuchen schlau. Dann orakeln.

Vor allem anderen aber mal genau festlegen, was man durch die Weste erreichen will und was jede Westenausführung TATSÄCHLICH, nicht nur auf dem Papier, leistet.

Link to comment
Share on other sites

Welche meinst Du? Klingt auch eher nach einer ballistischen Weste mit Stichschutz, ist also das was ich auch empfehlen würde (s.o.). ;) 

Hallo, meinte die "Stichschutzweste" in der linken Spalte im 6. Kästchen. Die Weste bietet nur einen Stichschutz gegen Messer, bzw. andere scharfe Werkzeuge die breiter als Nadeln oder Fahrradspeichen etc. sind. Sie ist ähnlich wie ein Kettenhemd aufgebaut.

Wenn es um ballistische Westen mit hohem eigenen Stichschutz geht, also ohne Zusatzpacket, würde ich mal bei BSST gucken. Konnte selbst mal ein Probestück von BSST mit dem Messer, Schraubendreher und einer Injektionsnadel bearbeiten. Da ging auch mit viel Kraft und Schwung nichts durch.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.