Jump to content
IGNORED

Der Druck auf die Politik wirkt...


Schloti

Recommended Posts

So wirds gemacht....

Da bin ich nicht ganz deiner Meinung.

Formulierung wie "Feuer unter dem Hintern gemacht" oder "Druck auf die Parteien zu erhöhen" treffen zwar die Seele der Schützen, könnten aber mißverstanden werden.

Meiner Meinung nach haben wir lediglich unser eigentlich selbstverständliches Interesse und vor allem das Recht auf eine uneingeschränkte Ausübung unsere Sportart deutlich gemacht. Und wenn wir dann den einen oder anderen Politiker motivieren konnten, zumindest einmal darüber nachzudenken, welche unsinnigen Gesetze er verabschiedet hat oder noch verabschieden will, dann ist das schon ein Erfolg.

Und unsere Wahlentscheidung nach den uns passenden Aussagen zu unserer Sportart auszurichten, ist ebenfalls unser gutes Recht.

In welcher Demokratie leben wir, wenn wir unsere Rechte nicht mehr ausüben können/dürfen?

Link to comment
Share on other sites

Könnte ein "betroffener" Verein hier mal ein derartiges Anschreiben der Politik einstellen ?

Das wäre sehr interessant. Hoffentlich wird darauf auch geantwortet ;)

Link to comment
Share on other sites

Da bin ich nicht ganz deiner Meinung.

Formulierung wie "Feuer unter dem Hintern gemacht" oder "Druck auf die Parteien zu erhöhen" treffen zwar die Seele der Schützen, könnten aber mißverstanden werden.

Genau. Der deutsche Untertan sollte schließlich wissen, dass er sich seinem Fürsten nur auf dem Bauch kriechend zu nähern hat, um dann sein Anliegen untertänigst vorzutragen.

Trenck

Link to comment
Share on other sites

Ich nenne das: "Honig um den Bart Schmieren!"

Dabei ist aber zu beachten, das Honig wasserlöslich ist und sich schnell abwäscht! Spätestens mit den Freudentränen über die vielen zurückgewonnenen Wähler!

(Oder die Trauer - Tränen, wenn es nicht gereicht hatt! Aber dann ist das auch nicht mer so wichtig)

Link to comment
Share on other sites

Guest We are Borg
Es ist daher an uns, den Druck auf die Parteien weiterhin zu erhöhen

Ich schlage vor, für den Anfang gehen wir auf 4000 bar.

Gegebenenfalls können wir dann nochmal 1000-2000 bar nachlegen! :heuldoch:

Link to comment
Share on other sites

Genau. Der deutsche Untertan sollte schließlich wissen, dass er sich seinem Fürsten nur auf dem Bauch kriechend zu nähern hat, um dann sein Anliegen untertänigst vorzutragen.

Trenck

Viva Revolution

Ach ja, kleiner Nachtrag.

Es ist ein Unterschied, was ich meinem Landesfürsten schreibe und welches Bild ich in der Öffentlichkeit vermittel.

Und wenn ich dort den Eindruck vermittel, daß die "Politik auf Druck der Waffenlobby" eingeknickt ist (wir also "mit Feuer unterm Hintern" erfolgreichen "Druck auf die Politik" ausüben können) , dürfte dies die Vorurteile nur bestärken.

Ist aber nur meine Meinung, die nicht jeder teilen muß - sollte aber auch kein Grund sein, um .... . ach ja, ist ja WO-typisch und nicht ernst zu nehmen

Link to comment
Share on other sites

...

Grundsätzlich gebe ich Dir Recht.

Aber die leisen Töne hatten wir die letzten Jahre und Jahrzehnte - und was hat es uns gebracht ?

Eine Verschärfung nach der anderen.

Ich schlussfolgere daraus, dass wer immer brav, still und leise ist zwar das Wohlwollen der Politik hat aber im Ergebniss trotzdem verliert.

Diese Aktionen die jetzt laufen sind Aktionen der Basis und nicht der Führung.

Und warum?

Ich sage es jetzt bewußt klar und einfach - weil die Basis die Schnauze vollhat.

Von der eigenen Führung und von der Politik.

Und wenn die Basis sich zu sehr gegängelt fühlt dann macht sie ihrem Unmut Luft - und das ist dann nicht mehr leise.

Und jetzt - kurz vor der Bundestagswahl - ist erst recht nicht der Zeitpunkt für leise Töne.

Dies ist der einzige Moment in jeweils vier Jahren, in denen das Volk wirklich die Möglichkeit hat Einfluss zu nehmen - und nur jetzt!

Ich hoffe das der Denkzettel für unsere Politiker ein ganz dicker wird.

Dies ist in unserer "Demokratie" ( = Volksherrschaft) das einzige verbliebene Element des Souverän ( des Volkes und nicht der Politik !) um mitreden zu können - die Wahlen.

Und dies sollten wir gerade jetzt so laut und kräftig tun wie irgend möglich!

Vielleicht werden wir ja dann gehört und unsere "herrschende Klasse" besinnt sich wieder auf das zurück was Sie eigentlich sind - Mandatsträger und Diener des Volkes - und nicht umgekehrt.

Gruß,

J.

NOCH 34 TAGE BIS ZUR BUNDESTAGSWAHL !!!

(Ihr wollt unsere Stimmen ?

Gut, sollt Ihr haben !)

Link to comment
Share on other sites

Bin nicht immer einer Meinung mit dir - aber hier vollständig! Ich bevorzuge auch die "leise Methode", aber nur, bis ich merke, ich werde damit verarscht. Dann muss der grobe Keil herhalten. Über 50 Jahre bin ich gut damit gefahren. Nicht immer einfach, aber meist Ziel führend.

Wir werden sehen.

Link to comment
Share on other sites

Aber die leisen Töne hatten wir die letzten Jahre und Jahrzehnte - und was hat es uns gebracht ?

Eine Verschärfung nach der anderen.

Ich schlussfolgere daraus, dass wer immer brav, still und leise ist zwar das Wohlwollen der Politik hat aber im Ergebniss trotzdem verliert.

Wie ich schon sagte, dem Landesfürsten dürfen die Töne durchaus Ohrenschmerzen bereiten.

Diese Aktionen die jetzt laufen sind Aktionen der Basis und nicht der Führung.

Und warum?

Ich sage es jetzt bewußt klar und einfach - weil die Basis die Schnauze vollhat.

Von der eigenen Führung und von der Politik.

Und wenn die Basis sich zu sehr gegängelt fühlt dann macht sie ihrem Unmut Luft - und das ist dann nicht mehr leise.

Und jetzt - kurz vor der Bundestagswahl - ist erst recht nicht der Zeitpunkt für leise Töne.

Dies ist der einzige Moment in jeweils vier Jahren, in denen das Volk wirklich die Möglichkeit hat Einfluss zu nehmen - und nur jetzt!

Auch diesen Weg gehe ich mit Dir gemeinsam

Ich hoffe das der Denkzettel für unsere Politiker ein ganz dicker wird.

Die Hoffnung teile ich auch

Dies ist in unserer "Demokratie" ( = Volksherrschaft) das einzige verbliebene Element des Souverän ( des Volkes und nicht der Politik !) um mitreden zu können - die Wahlen.

Und dies sollten wir gerade jetzt so laut und kräftig tun wie irgend möglich!

Gegenüber der Politik und den Politkern - uneingeschränkt ja!

Vielleicht werden wir ja dann gehört und unsere "herrschende Klasse" besinnt sich wieder auf das zurück was Sie eigentlich sind - Mandatsträger und Diener des Volkes - und nicht umgekehrt.

Gruß,

J.

NOCH 34 TAGE BIS ZUR BUNDESTAGSWAHL !!!

(Ihr wollt unsere Stimmen ?

Gut, sollt Ihr haben !)

Nur ---- wenn wir die Bevölkerung auf unsere Seite ziehen wollen, können wir dies nur durch sachliche Aufklärung - und nichts anderes habe ich zum Ausdruck gebracht (bringen wollen).

Bei allem was wir tun, müssen wir schon mal auf Außenwirkung achten.

Link to comment
Share on other sites

Nur ---- wenn wir die Bevölkerung auf unsere Seite ziehen wollen, können wir dies nur durch sachliche Aufklärung - und nichts anderes habe ich zum Ausdruck gebracht (bringen wollen).

Bei allem was wir tun, müssen wir schon mal auf Außenwirkung achten.

Ich stimme Dir in allem zu, nur nicht zum jetzigen Zeitpunkt.

Für den Aufbau einer öffentlichkeitswirksamen Außenwirkung ist Zeit nach der Wahl.

Jetzt geht es aber einzig darum, die eigenen Reihen zu mobislisieren - und da nützen keine leisen Töne.

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Guest We are Borg
Wie gemessen, Stauchkörper- oder Piezo-Methode?

Natürlich per Stauchkörper!

Lafontäne, Steinmeier, Roth, Trittin, etc. gehören mal so richtig zusammengestaucht! :heuldoch:

Link to comment
Share on other sites

Du hast den Kronprinzen Bosbach und sein treues Gefolge vergessen.

Der, der den Schießsport gleich ganz verbieten möchte, falls seine

treuloses Untertanen gegen seine theueren und wohlfeilen Bundes-

bullen aufbegehren.

(Der, der mit dieser Bemerkung mit großer Wahrscheinlichkeit

den Innenministertitel seines Parteikollegen verspielt hat!)

Link to comment
Share on other sites

Natürlich per Stauchkörper!

Lafontäne, Steinmeier, Roth, Trittin, etc. gehören mal so richtig zusammengestaucht! :heuldoch:

Den Gysi hast noch vergessen. Die SED sitzt schon zu lange im Parlament. Erst Betriebskampfgruppen unterhalten und sich nach verlorenem kalten Krieg als Pazifisten darstellen. Verlogenes Gesindel.

Link to comment
Share on other sites

Guest We are Borg

Die ganze SED gehört in die Schrottpresse der Verachtung und dann auf den Müllhaufen der Geschichte! :pissed::bad:

Link to comment
Share on other sites

Ich mag trotzdem so ein Anschreiben der Politik hier sehen. Sei es nur zur Belustigung.

Oder um selber darauf zu reagieren. "Bitte".

Link to comment
Share on other sites

"Politik auf Druck der Waffenlobby"

...es ist aber nicht eine "Lobby" im eigentlichen Sinne. Es sind die (normalerweise am Ende der Nahrungskette stehenden)

"Untertanen" die sich zu Wort melden - die Wähler, sprich die Bürger die die jetzige Politik nervt.

Und das nervt, sympathisch oder parasympathisch, den Politiker.

Und nu zünd' ich noch ne Kerze an... für die Aktion 15 (oder waren es 18?) % für die SPD reichen.

:chrisgrinst:

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

jetzt kriegen wohl die hohen Herren in der Politik das große Arschflattern um ihre Posten ?

Das hätten die sich schon eher überlegen sollen. Da trifft wohl das Sprichwort zu:

"Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen !"

Wer sein Volk für dumm verkauft und auf ihm rumtrampelt, wird immer irgendwann dafür die Quittung bekommen.

Die können jetzt jammern wie sie wollen, bei uns wird FDP gewählt, basta !!!

Ausreden im Nachhinein können nicht akzeptiert werden !

Link to comment
Share on other sites

Kleine Anmerkung am Rande... Ich habe heute Lobbyarbeit betrieben :rolleyes: und einen kleinen Beitrag zur Stärkung unserer Interessen geleistet und habe bei der LT-Wahl zum sächsischen Landtag am 30.08. heute per Briefwahl 2x FDP gewählt und die Familienangehörigen auch gleich mit... womit ein kleiner Schritt gemacht wäre, noch eine sw/ge Abordnung mehr in den nächsten Bundesrat zu schicken...

:eclipsee_gold_cup:

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.