Jump to content
IGNORED

Eintrag gelb über Gemeindeverwaltung, Polizei und Kreisverwaltung?


Scorpus

Recommended Posts

Wenn ich bislang eine Waffe eintragen wollte, ging ich zum Ordnungsamt, legte meine WBK hin, bekams eingetragen und nen Stempel daruf, fertig!

Nun bin ich umgezogen, zwar nur 1km weiter, aber jetzt ist ne andere Verwaltung für mich zuständig, habe dort angerufen und gefragt, ob ich für die Eintragung einer Waffe auf WBK gelb zur Gemeindeverwaltung kommen müsse oder zur Kreisverwaltung.

Da erzählt der mir, ich müsse auf die Gemeindeverwaltung kommen und einen Antrag stellen, das gehe dann über die Polizei zur Kreisverwaltung, wo ich dann auch noch hin müsse!

Ich wollte das Missverständnis aufklären, dass ich keine WBK beantragen wolle, sondern eine Waffe in eine bestehende gelbe WBK eintragen lassen will =>

"Ja, ja, das ist der Weg. Geht alles nur mit Antrag, geht über die Polizei, weil zwischenzeitlich ja was passiert sein könnte!"

Was ist denn nun los??

Link to comment
Share on other sites

Nein, der zuständige SB!

Entweder schriftlich geben lassen und alles dafür tun, dass eine kompetente Person auf den Posten kommt, oder halt mit dem SB leben. :closedeyes:

Link to comment
Share on other sites

Entweder schriftlich geben lassen und alles dafür tun, dass eine kompetente Person auf den Posten kommt, oder halt mit dem SB leben. :closedeyes:

Hab jetzt mal auf der Kreisverwaltung angerufen; und siehe da; da saß ein kompetenter SB => ich soll zu ihm kommen und bekomm sie eingetragen! :eclipsee_gold_cup:

Link to comment
Share on other sites

...

Da erzählt der mir, ich müsse auf die Gemeindeverwaltung kommen und einen Antrag stellen, das gehe dann über die Polizei zur Kreisverwaltung, wo ich dann auch noch hin müsse!

...

Was ist denn nun los??

So was ähnliches gibts auch in Niedersachsen. Da haben die Samtgemeindeverwaltungen auch einige Landkreisaufgaben übertragen bekomen, z.B. Kfz-Zulassungen. Bei Waffenrechtsangelegenheiten ist das inhaltlich aber nur die Entgegennahme eines Antrags (und der ausgefüllten Formulare).

Das Ganze läuft unter "bürgernahe Verwaltung" oder "Bürgerbüro". An sich ganz sinnvoll, da ich so nur 10 statt 45 km fahren müsste. Viel einfacher gehts aber per Post (Einschreiben) an die zuständige Landkreisverwaltung direkt.

Beim letzten Eintrag: Montags Antrag mit allen notwendigen Angaben in einem Schreiben mit WBK zur Post gegeben, Freitags wie beantragt mit Eintrag per Post zurück bekommen.

Daher: immer sofort an den zuständigen LK

Teddy

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.