Jump to content
IGNORED

Vierfachmord von Eislingen aufgeklärt - soviel zum Thema Waffenlagerung im Schützenhaus


Germanic

Recommended Posts

Vierfachmord von Eislingen aufgeklärt

dpa

Ulm/Eislingen Der Vierfachmord in Eislingen (Kreis Göppingen) ist aufgeklärt. Einer der beiden Tatverdächtigen, der 19- jährige Freund des Sohnes der getöteten Familie, legte ein Geständnis ab. Demnach hatten die beiden jungen Männer die Eltern und die beiden Schwestern des 18-Jährigen erschossen. Dies teilte die Staatsanwaltschaft in Ulm am Freitag mit. Die Polizei fand inzwischen die beiden Tatwaffen.

Das Motiv für den Vierfachmord in Eislingen (Kreis Göppingen) ist noch unklar. Dies teilte der Leitende Kriminaldirektor der Göppinger Polizei, Helmut Mauderer, mit.

Der 18-jährige Sohn der getöteten Familie hat - anders als sein 19-jähriger Freund - bisher keine Angaben zur Tat gemacht. Laut Polizei wurden bei beiden jungen Männern Schmauchspuren gefunden - Anzeichen für einen Schusswaffengebrauch.

Die Tatwaffen - zwei Sportpistolen - fand die Polizei in einem Waldstück bei Eislingen (Kreis Göppingen). Sie waren zwischen dem 3. und 8. April bei einem Einbruch in der Schützengilde Eislingen gestohlen worden. Sie waren nach Polizeiangaben in einen Müllsack eingewickelt, zusammen mit 31 Patronenhülsen.

Weitere Waffen aus dem Einbruch bei der Schützengilde Eislingen seien auf einem Dachboden gefunden worden, berichtete die Polizei. Der 19-Jährige habe gestanden, sie dort versteckt zu haben. Bei der Vernehmung gab er an, sein 18-jähriger Freund habe die Tatwaffen sowie die Kleidung beiseitegeschafft.

Link to comment
Share on other sites

Auch ein "Sperrelement" hätte da keinen Gewinn gebracht! Schlimm, aber was kann der Verein dafür. Bei uns wurde auch erst eingebrochen im Schützenhaus. Gott sei dank ist nichts "wichtiges" gestohlen worden.

Jetzt warte ich mal wieder auf die reisserischen Pressemeldungen.

Nicht aufgeben, weiter an Interessensvertreter oder Presse schreiben. Steter Tropfen höhlt den Stein. Ich bin Optimist, solange man mir das Gegenteil beweist!!! :contra:

Link to comment
Share on other sites

Schlimm, aber was kann der Verein dafür.

Nichts !

In dem Fall geht's aber darum, die saudumme Behauptung zu widerlegen, eine Lagerung von Waffen im Vereinsheim - anstatt zuhause - wäre ein Sicherheitsgewinn.

Link to comment
Share on other sites

Irgendwas stimmt doch da nicht, es gab angeblich 2 Verstecke. Eins auf dem Dachboden und eins im Wald. Im Wald seien Schalldämpfer gefunden worden ?!?!?

Das kann doch wohl nicht alles aus dem Schützenhaus sein.

MfG Scorpio2002

Das mit dem Schalldämpfer war aber nicht in den Nachrichten. :confused:

Link to comment
Share on other sites

Das mit dem Schalldämpfer war aber nicht in den Nachrichten. :confused:

Doch, der Spuiegel hat darüber berichtet:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,619561,00.html

Waren vielleicht noch andere illegale Waffen darunter? Bisher ist ja noch nicht mal klar ob die Tatwaffe dabei ist und ob es wirklich die Waffen aus dem Verein sind, auch wenn einiges darauf hindeutet.

MfG Scorpio2002

Link to comment
Share on other sites

Inzwischen ist ja auch der Tathergang veröffentlicht.

Angeblich haben die erst die beiden Mädchen erschossen, dann mit den Eltern gegessen und diese danach umgebracht.

Ehrlich, da fällt mir nichts mehr ein.

Jemand der ernsthaft behauptet, dass solche Taten durch ein Waffenverbot oder Beschränkung des Zuganges zu Waffen verhindert werden können, dem empfehle ich ganz dringend einen Arztbesuch.

Das ist doch derart unglaublich gestört pervers krank - das kann doch eigentlich gar nicht sein, dass jemand mit seinen Eltern am Esstisch sitzt und isst, um die danach zu ermorden.

Da kann man sich nur bei der Presse für die tolle Berichterstattung über den Amoklauf bedanken. Wenn gewisse Leute schon niemals berühmt werden und sich keine Sau um sie kümmert, dann ist ja nun klar, was man machen muss um seine "5 Sekunden Berühmtheit" zu bekommen - möglichst viele Leute umbringen.

Und das haben jetzt auch die Blödesten verstanden.

Danke, BLÖD-Zeitung.

Ich will eine Kevlarweste.

Link to comment
Share on other sites

http://forum.waffen-online.de/index.php?sh...p;#entry1177567

zu der tat wird schon eifrig diskutiert.

vielleicht sollten wir uns auf eines der themen beschränken und nicht in zweien parallel diskutieren.

es gibt im moment schon genug chaos im forum (zumindest empfinde ich es so durch die vielen themen zu immer den gleichen themen)

Wo Du recht hast ... :icon14:

@ all: bitte im angegebenen Link weiter, hier ist - ausschließlich aus diesem Grund - zu.

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.