Jump to content
IGNORED

Waffenbesitz in Frankreich


hotspur

Recommended Posts

Hallo liebe Leute,

frohes Fest wünsche ich gehabt zu haben!

Eben habe ich die Sache mit dem Waffentransport dans la France gelesen und nun habe ich noch eine Frage:

Mein Sohn hat vor, für eine Zeit (Dauer erstmal ungewiss) beruflich nach Paris zu gehen.

Jetzt habe ich ihm abgeraten, sich bei der Polizeiverwaltung hier (HH) beraten zu lassen. Ich befürchte, die Beamten könnten daraus schließen, daß das Bedürfnis nicht mehr besteht, weil er ja hier dann nicht mehr oder nur selten im Verein schießen kann. (Wird nicht regelüberprüft, da von 2000).

Kann jemand qualifiziert Auskunft geben über die waffenrechtlichen Regeln in Frankreich?

Kann ein Ausländer mit Wohnsitz dort überhaupt eine (Sport-)Waffe besitzen?

Wär schön, wenn ich Genaueres erfahren könnte!

Link to comment
Share on other sites

Kann jemand qualifiziert Auskunft geben über die waffenrechtlichen Regeln in Frankreich?

ja , die Franzosen

bei solchen Fragen krepelt man nicht im Internet, sondern befragt schriftlich und somit verbindlich die zuständigen Stellen.

B

Link to comment
Share on other sites

Makalu hier in WO hat ja ausgiebig Frankreich-Erfahrung (auch was das Waffenrecht angeht)

und müsste qualifiziert Auskunft geben können.

Der Tipp, den du deinem Filius betreffend die Nachfrage bei der örtlichen Waffenbehörde gegeben hast, war meines Erachtens gut... die benötigten Auskünfte bekommt er direkt oder (s.o.) und über frankreicherfahrene Mitglieder hier schneller und wohl auch umfassender, und vor allem dürfte er lästige (und im Grunde überflüssige) "bedürfnistechnische Rechtfertigungen" vermeiden...

Gruß,

karlyman

Link to comment
Share on other sites

Hallo liebe Leute,

frohes Fest wünsche ich gehabt zu haben!

Eben habe ich die Sache mit dem Waffentransport dans la France gelesen und nun habe ich noch eine Frage:

Mein Sohn hat vor, für eine Zeit (Dauer erstmal ungewiss) beruflich nach Paris zu gehen.

Jetzt habe ich ihm abgeraten, sich bei der Polizeiverwaltung hier (HH) beraten zu lassen. Ich befürchte, die Beamten könnten daraus schließen, daß das Bedürfnis nicht mehr besteht, weil er ja hier dann nicht mehr oder nur selten im Verein schießen kann. (Wird nicht regelüberprüft, da von 2000).

Kann jemand qualifiziert Auskunft geben über die waffenrechtlichen Regeln in Frankreich?

Kann ein Ausländer mit Wohnsitz dort überhaupt eine (Sport-)Waffe besitzen?

Wär schön, wenn ich Genaueres erfahren könnte!

Google unter waffenrecht frankreich, 2. Link NAVIGATION Übersetzung

Link to comment
Share on other sites

Guest We are Borg

In F dürfen Sportschützen alles besitzen wie wir in D und noch ein paar Kleinigkeiten mehr. Die stellen sich bei Halbautomaten nicht so grauslich an wie das BKA und außerdem gibt's Schalldämpfer, Laser und Nachtsichtzielgeräte zu haben.

Link to comment
Share on other sites

Kann ein Ausländer mit Wohnsitz dort überhaupt eine (Sport-)Waffe besitzen?

Wär schön, wenn ich Genaueres erfahren könnte!

Gehe mal davon aus,dein Sohn moechte wenigstens fuer 3 Jahre in Frankreich wohnen und arbeiten.Wohnsitz in Frankreich fuer die beantragung einer Waffe muss vorhanden sein,ebenso eine Lizens der FFTIR (franz.Verband).Diese Lizens erhaelt man wenn man in einem franz.Club Mitglied wird.Mit dieser Lizens und nach einem halben Jahr Training kann man eine Waffenbesitzschein beantragen der nach Personenueberpruefung ausgestellt wird, in der Regel dauert dies ein halbes Jahr

und ist gueltig fuer 3 Jahre danach muss die Waffe neu beantragt werden.Wenn eine Waffe genehmigt wurde kann man gleich danach innerhalb einem bestimmten Zeitraum 11 Waffen also max. 12 Waffen beantragen und braucht nicht mehr

ein halbes Jahr auf die Ueberpruefung seiner Person zu warten.Da dein Sohn ja schon Waffen besitzt muss er sich ueberlegen ob er die Waffen in Deutschland angemeldet lassen moechte oder ob er die Waffen nach Frankreich ummelden will,fuer das zweite gilt das was ich schon oben geschrieben habe.

Klaus und fuer alle guter Rutsch

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte mal überlegt, wegen der Steuervorteile auch rüber zu ziehen und die haben mich dringend davor gewarnt, dies ohne gute Sprachkenntnisse zu versuchen.

In den Grenzregionen Kommst Du auch mit schlechtem Französisch klar. Auf dem Bürgermeisteramt in Forbach, Lothringen, arbeiten sogar deutschsprachige Beamte, um den "Einwanderern" aus Deutschland entgegen zu kommen.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.