Jump to content
IGNORED

Portokosten bei Selbstimport aus USA


emmi2

Recommended Posts

Hallo, habe mich durchgerungen etwas Geld für eine Dillon XL650 auszugeben. Günstigster Preis in D hab ich wohl beim Ballistic-Service gefunden. Habe auch keine Berührungsängste dort etwas zu bestellen, war bis jetzt zufrieden, also bitte keine Diskussionen hierüber. Da ich also so skrupellos bin das ich sogar dort bestellen würde schockt mich auch der Gedanke an einen Selbstimport nicht wirklich. Grafs.com bzw. direkt bei Dillon bestellen kommt so preislich gesehen gleich. Kann mir jemand sagen wie hoch die Frachtkosten sind???, schwanke so zwischen 50$ und 240$ was die Ersparnis natürlich extrem schmälert, im worst case sind es nur ca 25,- €. Hat jemand schon dieses Jahr eine Presse in USA bestellt??? bzw hat einer einen besseren Preis in D??? Ich suche eine XL 650 mit Conversions in 9mm und .223 + Casefeeder SP+ SR, wenn jemand einen weiss, nehme auch gerne etwas gebrauchtes, also alles anbieten,...................wer nur die Frachtkosten weiss, auch her damit,.........

gruß emmi

Link to comment
Share on other sites

mache folgendes:

füge bei Grafs die Sachen die du bestellen willst in den Warenkorb,

den kopierst du in eine Excel-Liste.

Dann schreibst Du Grafs an mit der Liste im Anhang und der Bitte

die die Frachtkosten mit zu teilen.

so habe ich das bisher gemacht.........

Fakt ist das Du bei dem derzeitigen Wechselkurs etwas weniger als

den Preis in Euro in Dollar zahlst wenn Du die Sachen aus dem Zoll raus hast

ps: hast du mal Hunting-sport.com kontaktiert wegn den Preisen?????

Link to comment
Share on other sites

Auch bei ebay.com gibt's jede Menge Händler, die Dillon-Pressen und -Zubehör vertreiben. Hab' dort auch schon das eine oder andere Teil ergattert. Einfach mal stöbern und bei den diversen Händlern, die weltweiten Versand anbieten, nachhaken. Du wirst sehen, dass man trotz Frachtkosten und Zollgebühren einiges sparen kann.

Link to comment
Share on other sites

Habe schon öfters "drüben" bestellt, das mit Zoll und MwSt ist schon klar. Habe beim Chrony Gamma Master auch gut 80 Euro gespart. Bei der Dillon aber hab ich mal grob überschlagen geschätzt das die Portokosten nicht über 150,-$ liegen dürfen, sonst zahl ich am Ende noch drauf............

gruß emmi

PS: grade bei UPS mal geschaut, bei geschätzten 25 Kilo komme ich auf 140,- bis 160,- US-$, das läuft ja dann Null auf Null raus,............ wäre das erste mal das es sich von drüben NICHT lohnt :confused: bin jetzt im ersten Moment etwas baff,........

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

der Versand aus den USA ist echt teuer. Hab ich schon bei anderen Sachen (nicht im Bereich Schießen) gemerkt. Und immer dran denken: Der Kaufpreis + Versandkosten muss verzollt werden (Höhe kannst du beim Zollamt erfragen), und danach wird auf das Ganze nochmal 19% MwSt. erhoben.

Also vorher gut rechnen, ob es sich lohnt. Für 30,- € Ersparnis würde ich mir den Aufwand nicht antun.

Viele Grüße

Blacksmith

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Habe schon öfters "drüben" bestellt, das mit Zoll und MwSt ist schon klar. Habe beim Chrony Gamma Master auch gut 80 Euro gespart. Bei der Dillon aber hab ich mal grob überschlagen geschätzt das die Portokosten nicht über 150,-$ liegen dürfen, sonst zahl ich am Ende noch drauf............

gruß emmi

PS: grade bei UPS mal geschaut, bei geschätzten 25 Kilo komme ich auf 140,- bis 160,- US-$, das läuft ja dann Null auf Null raus,............ wäre das erste mal das es sich von drüben NICHT lohnt :confused: bin jetzt im ersten Moment etwas baff,........

Ups ist der teuerste Versender. Von dem würde ich die Finger lassen.... mich haben sdie ganz schön reingelegt....... ich empfehle ( USPS )

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.