Jump to content
IGNORED

Tontaubenschießen und evtl flinten erwerb


B-O-S-S

Recommended Posts

Moin, Hab im Urlaub das vergnügen gehabt Tontauben zu schießen :00000733:

Jetzt wollte ich das in D auch mal machen, und hab natürlich viele Fragen....

-Kann man in D Tontauben schießen auch ohne in einem Verein zu sein??

-Kann man auf dem schießplatz Flinten auch leihen oder brauch man umbedingt eigene??

-Und falls man umbedingt eigene Flinte braucht, was sind die Voraussetzungen um eine kaufen zu können??

-kennt jeman zwischen Kaieserslautern und Saarbrücken gute Plätze zum schießen??

Ich will Tontauben schießen eigentlich nur Just for Fun.... deshalb mit so wenig aufwand wie möglich

Gruß

Link to comment
Share on other sites

In D-Land kannst du auf fast allen Wurfscheiben-Schießständen Flinten leihen und Munition zum sofortigen Verbrauch erwerben! Ob Schießstände in der von dir genannten Umgebung vorhanden sind kann ich nicht sagen. Musst man bei Google fragen. Es hilft evtl. Der DSB, BDS oder DJV weiter. Dort wird man dir Schießstände in deiner Nähe nennen können!

Link to comment
Share on other sites

Zum Waffen-Erwerb gibt's eine FAQ, die irgendwo oben angeheftet ist: Mist finde ich nicht mehr....

Hier der Link zu unserer Waffen-Wiki, Stichwort Waffenbesitzkarte WBK

Stell die Frage nach dem Stand am Besten mal im Forum Flinte jagdlich, dort kommen mehr aktive Flintenschützen vorbei, die Schrotstände kennen.

Link to comment
Share on other sites

Herzlich Willkommen im Forum!

-Kann man in D Tontauben schießen auch ohne in einem Verein zu sein??

Auf so gut wie jedem Schießstand sind Gäst willkommen. Aber die Standgebühr für Gäste ist logischerweise höher, als für Mitglieder.

-Kann man auf dem schießplatz Flinten auch leihen oder brauch man umbedingt eigene??

Leihe von Waffen meist problemlos und meist auch kostenlos. Dort wo ich gelegentlich schieße problemlos und umsonst.

-Und falls man umbedingt eigene Flinte braucht, was sind die Voraussetzungen um eine kaufen zu können??

Wie für jede andere Feuerwaffe zum sportlichen Schießen auch:

Ein Jahr Mitgliedschaft in einem Verein.

Einjähriges, regelmäßiges Training

Waffensachkundeprüfung

Waffenschrank

Zuverlässigkeit

Pers. Eignung

Sind die Voraussetzungen beisammen, kann man eine Waffe beantragen. Die Behörde stellt dann eine Waffenbesitzkarte (WBK) aus. Dann kann man kaufen gehen.

Alternativ: Jagdschein machen.

Ich will Tontauben schießen eigentlich nur Just for Fun.... deshalb mit so wenig aufwand wie möglich

Tja, das ist schwer möglich. Einmal Blut geleckt, schon läuft der Sabber rechts und links aus dem Mund. Dann ist der Schritt nach "haben wollen" nicht mehr weit.

Kommt in erster Linie auf Zeit und finanzielle Verhältnisse an. Als Gast bezahlt man bei uns für einen Wurfscheibendurchgang Trap (15 Scheiben) 3,50 € plus 5 € für 25 Schuss Munition.

Waffensachkunde kostet zwischen 30 - 250 €, wenn zu Zeitnahe einen Kurs haben willst, orientiere Dich an privaten Schulen. Die nehmen im Mittel 200 €. Die Sportverbände sind zwar billiger, aber meist nur einen Termin im Jahr und das ist oft mit viel Fahren verbunden (manchm. 7 Abende).

Brauchbare Flinten gibt's gebraucht 500 - 1500 € (?), neu ab 1500 aufwärts.

WBK kostet zwischen 54 und 84 € (im Groben, je nach dem)

Sinnvolles Zubehör ist an sich nur Gehörschutz, Schießweste, Flintentasche.

Wenn man die WBK hat, ist man auch für den Munitionskauf berechtigt. Dann kann man das Zeugs erheblich günstiger in großen Mengen kaufen.

Ach ja, zugelassener Waffenschrank ab 100 €.

Link to comment
Share on other sites

- Schießweste(n)

- Schießjacke (im Winter)

- Schieß-Schutzbrille

- Ohrschützer

- Patronenkoffer

- Putzzeug

....

aber im 'Flinte jagdlich'-Forum findest Du, auch wenn Du ausschließlich sportlich schießt, sicherlich viele Antworten, der Titel des Forums ist leider ein wenig irreführend.

Link to comment
Share on other sites

[...] deshalb mit so wenig aufwand wie möglich[...]

Beim Flintenschießen ist kontinuierliches Training unabdingbar. Dazu gehört auch Trockentraining damit der gleichmäßige und vor allen Dingen korrekte Anschlag sitzt. Das ist am besten mit einer eigenen und passenden Flinte zu erreichen.

Wenn Du Spaß am Flintenschießen hast und auch behalten willst, empfehle ich Dir für den Start ein paar Stunden zu nehmen.

Schau auch mal HIER und HIER vorbei.

Aber Achtung: Tontaubenschießen macht süchtig!

Link to comment
Share on other sites

@BOSS

Hallo, ich selbst schiesse auch Tontauben (Wurfscheiben). Es gibt schonmal 3 grundlegende Arten.

SKEET = Tontauben kommen von links aus dem "Hochhaus" und fliegen seitlich nach rechts oder sie kommen von links aus dem "Niederhaus" und fliegen seitlich nach links.

TRAP = Tontauben fliegen aus einem unterirdischen Stand in verschiedenen Winkeln von dir weg.

JAGDPARCOURS = Tontauben fliegen oder rollen aus vielen verschiedenen Richtungen und in verschiedenen grössen über den Stand.

Hier nen schöner link von WIKI Wurfscheibenschiessen

Ich selbst schiesse SKEET in der Nähe von Idar-Oberstein, dort haben wir auch einen JAGDPARCOURS und einen TRAP Stand.

Für TRAP kenne ich noch einen Stand zwischen Birkenfeld und Hoppstädten-Weiersbach.

Klar sind Neuzugänge gerne gesehen. Auch das mehrmahlige "Probeschiessen" ist kein Thema, jedoch sollte man nach einigen Probeschiessen vielleicht ein Mitgliedschaft im Verein anstreben.

Es sollte einem aber auch von Anfang an klar sein das beim Umgang mit Waffen und Munition IMMER ein gewisser AUFWAND dabei ist.

Ist halt eben was anderes als wenn mal mal ab und zu auf den Bolz- Tennis- oder Basketballplatz geht!!!

Mit sportlichem Gruß

SigInt

Link to comment
Share on other sites

jedoch sollte man nach einigen Probeschiessen vielleicht ein Mitgliedschaft im Verein anstreben.

Das sollte man immer anstreben, denn meistens schießen Mitglieder billiger und letztlich will man ja eine eigene Waffen haben, oder?

Link to comment
Share on other sites

Das sollte man immer anstreben, denn meistens schießen Mitglieder billiger und letztlich will man ja eine eigene Waffen haben, oder?

Wenn einem die Sportart dann nach einigen Versuchen auch immer noch Spass macht und einem die Leute und der Stand "passen" auf jeden Fall!!!!!

SigInt

Link to comment
Share on other sites

bei seinem Wohnort ist's mit "ohne Aufwand" (leider ) eh nix.

Das Saarland hat sich schon vor Jahren in Vorauseilendem Gehorsam vom Tontaubensport und der Ausbildung im Flugwildschießen verabschiedet.

Also bleibt Fahraufwandt nach Osten Nach RP Hessen oder BW...schöne Fahrerei

Oder die Fahrt über die Grenze nach Fronkroich...da gibts aber später keine keine Waffe....

dann steigen die Munprese stündlich und manifestieren endlich den flintensport zur teuersten Disziplin.

UND DENNOCH: es lohnt sich das ganze anzufangen .

man sollte sich, wenn man nach ein paar Schnupperstunden Blut geleckt hat, unbedingt belesen um eine gründliche Basis für den Sport und seine Technik zu erhalten.

Nur mal so rummballern."weil man nicht nach Olympia will" bringt nix und führt technisch und sportlich in vermeidbare Sackgassen.

Kurz: kein Sport mit Waffen ist ohne Aufwand möglich...das Tontaubenschießen schon zweimal nicht...

B

Link to comment
Share on other sites

dann steigen die Munprese stündlich und manifestieren endlich den flintensport zur teuersten Disziplin.

UND DENNOCH: es lohnt sich das ganze anzufangen .

man sollte sich, wenn man nach ein paar Schnupperstunden Blut geleckt hat, unbedingt belesen um eine gründliche Basis für den Sport und seine Technik zu erhalten.

Nur mal so rummballern."weil man nicht nach Olympia will" bringt nix und führt technisch und sportlich in vermeidbare Sackgassen.

Kurz: kein Sport mit Waffen ist ohne Aufwand möglich...das Tontaubenschießen schon zweimal nicht...

B

Da kann ich mich nur anschliessen!!!

AMEN

SigInt

Link to comment
Share on other sites

Hallo B-O-S-S,

willkommen nochmals hier....also zu den Fragen:

Ohne Verein läuft da sehr wenig, der einzige Weg an eine WBK bzw. Flinte zu kommen wäre den Jagdschein bei einer Jagdschule bei einem Zeitbedarf zwischen 3 Wochen und 6 Monaten und von Kosten in Höhe von ca 3000 €.

Mit einem Verein, reines sportliches Schießen kommt vorallem ein DSB oder BDS Verein in Betracht, wenn sie die Möglichkeit haben zum Tontaubenschießen, dies ist oft nicht der Fall. Zeitaufwand mindestens 4 Jahre...ein Jahr für eine Bedürfniss, sprich gelbe WBK und dann weitere 3 Jahre für dieses Bedürfnis zu erhalten...also 4 Jahre lang regelmäßig schießen, sprich mindestens 2 mal im Monat! Kosten ca 40 € Jahresbeitrag und fürs Schießen ca 250 fürs Schießen und Munition auf dem Stand...ein Bsp wie es bei uns ist...wir schießen Trap, Skeet und Jagdparcour...allerdings schießen wir in der Nähe von Mainz also gut eine halbe Stund von KL entfernt.

Zu den Ständen zwischen KL und SB, bzw in der Nähe, wären zu nennen:

Schießstand des LJV Kreisgruppe KL

Schießstand des LJV Kreisgruppe KUS

Schießstand des LJV Kreisgruppe PS

Schießstand in Semmbach, allerdings hauptsächlich prakt. Flinte

Es kann aber gut sein, dass Du bei diesen Ständen keine Leihwaffe bekommst und ohne die Sachkundeprüfung läuft warscheinlich auch nix .

Fazit: am besten einen Verein suchen, dort vielleicht die Sachkundeprüfung ablegen und als Gastschütze sein Glück probieren...wir machen sowas, aber bei weitem nicht jeder Verein!

Link to comment
Share on other sites

Wie für jede andere Feuerwaffe zum sportlichen Schießen auch:

Ein Jahr Mitgliedschaft in einem Verein.

Einjähriges, regelmäßiges Training

Waffensachkundeprüfung

Waffenschrank

Zuverlässigkeit

Pers. Eignung

Sind die Voraussetzungen beisammen, kann man eine Waffe beantragen. Die Behörde stellt dann eine Waffenbesitzkarte (WBK) aus. Dann kann man kaufen gehen.

Alternativ: Jagdschein machen.

..... oder du wirst österreicher! alle flinten bis auf selbstlade- und repetierflinte frei ab 18 jahren kaufbar ohne WBK. beim händler muss man hier nur eine 3 tägige abkühlphase einhalten - danach kannst du das ding mitnehmen. meldung bei der behörde ist nicht notwendig (zumindest bis 2014 noch). B)

gruß

sniffer

Link to comment
Share on other sites

War vor Jahren mal als Gast auf einem schönen Stand in der Nähe von Nancy/Frogreich.

Da ich meine Winchester nicht dabei hatte, gabs dort eine Flinte kostenlos vom Club zu leihen,

die Mun. war günstig und die Tönernen auch. Generell ist in France die ganze Sache entspannter,

kein altes Lodenvolk u.ä. Von Saarbrücken nach Nancy ca. 120KM, ist schon 'ne Strecke.

Sicherlich gibt's aber grenznähere Stände, scheint dort mehr ein Breitensport zu sein.

V

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.