Jump to content
IGNORED

Bundesrat - Debatte Verschärfung des WaffG, Antrag der Grünen


Floppyk

Recommended Posts

Zumindest in diesem Punkt wird mir die FDP immer sympatischer. Auch Reinhard Grindel hat weitgehenst richtig gesprochen. Beide sehen keine Verbesserung der Sicherheit. Höre gerade Gabriele Fograscher scheint im Moment auch sinnvolles von sich zu geben. Aha, Ablehung von gemeinschaftlicher Waffenlagerung.

Die illegalen Waffen werden als größtes Problem erkannt.

Aber alle scheinen Anscheinwaffen mit generellen Waffennachbildungen zu verwechseln. Aber auch - alle scheinen die Erbendildos zu beführworten.

Am Ende wird noch der ganze Entwurf gekippt :pro:

Link to comment
Share on other sites

Finde die Ausführungen von Herrn Grindel super!

Na ja, ich habe erst später "zugeschaltet" und mir noch die Wortbeiträge der Abgeordneten Wolff (FDP) und Fograscher (SPD) angesehen/angehört. Der Redebeitrag des FDP-Abgeordeten war SEHR i.O. und man könnte meinen, er hätte einige Forumsbeiträge hier aus WO abgeschrieben. Erstaunlich fand ich aber, dass auch die SPD-Abgeordnete in das gleiche Horn gestossen hat und den GRÜNEN-Antrag mit ähnlichen Argumenten abgewedelt hat.

Fazit: ES GIBT DER ZEIT KEINEN NEU-REGELUNGSBEDARF!

ABER: Wenn bei einer solchen Anhörung/Beratung zum Antrag der GRÜNEN wie eben gesehen nur ca. 30 Abgeordnete im Plenarsaal anwesend sind, dann wird eben nicht die Mehrheit des Parlaments erreicht, die später über eine Gesetzesnovellierung entscheidet. Und diese Mehrheit der Bundestagsabgeordneten wird dann in der gewohnten Ahnungslosigkeit und sachbezogenen Inkompetenz über Gesetze entscheiden, ohne auch nur ansatzweise deren Auswirkungen zu überblicken!

CM :angry2:

Link to comment
Share on other sites

ABER: Wenn bei einer solchen Anhörung/Beratung zum Antrag der GRÜNEN wie eben gesehen nur ca. 30 Abgeordnete im Plenarsaal anwesend sind, dann wird eben nicht die Mehrheit des Parlaments erreicht, die später über eine Gesetzesnovellierung entscheidet.

CM :angry2:

Servus,

ich denke das war ein Ausschuß.

Die haben nie mehr wie 30/40 Abgeordnete die für den Bundestag sozusagen vorbereiten.

Grüsse

Link to comment
Share on other sites

Na toll... die Links zu den Videos sind da, aber leider kommt da irgendwas von "Kultur" von 9:00 morgens... :peinlich:

Und warum eigentlich - im Land von MP3 - benutzt der Bundestag den RealPlayer...? :peinlich:

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.