Jump to content
IGNORED

Beretta: Jäger und Gejagte


Moon

Recommended Posts

Ein recht positiver Bericht über eine Waffenschmiede:

http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,465852,00.html

Wow, in der Tat ein durch und durch objektiver, sachlicher Bericht. Ein grosses Bravo an den Verfasser Herrn Alexander Smoltczyk und an die Redaktion von Spiegel-Online. Meiner Kenntnis nach ist dieser lobenswerte Bericht einer der wenigen journalistischen Arbeiten, die mit der Wortwahl und Tonart die moralische und ethische Berufspflicht des Journalismus, naemlich sachlich-objektiv knochentrockene Tatsachen wiederzugeben, in Ehren haelt und sich nicht durch tendenzioese und von persoenlichen Aengsten und Aversionen triefende, gepraegte Meinungsmache selber disqualifiziert.

Durch Klicken auf den Namen des Verfassers ist Herr Alexander Smoltczyk uebrigens via E-Mail erreichbar und ich werde mich sowohl bei Herrn Smoltczyk, wie auch bei der Spiegel-Online-Redaktion fuer den sachlich objektiven und serioesen Bericht herzlich bedanken.

Angesichts der zu 99,9% den Waffenbesitzern gegenueber unbegruendet abgeneigten Haltung und mit unfairen, falschen Mitteln agierenden Tagespresse, ist dies meiner Meinung nach ein Muss.

Ich hoffe, ihr werdet ebenso eine Dankes-E-Mail schicken.

Gruss, libertyswiss.

Link to comment
Share on other sites

"Gut machen, was man gut kann, und ansonsten immer schön die Knarre im Dorf lassen."

schöner abschluß zu einem schönen artikel :D

na dann werd ich auch mal in die tasten greifen mit meinem schreiben an den spiegel.

EDIT: So, hier mein Briefchen:

Sehr geehrter Herr Smoltczyk, liebe Spiegel-Redaktion,

ich möchte mich bei Ihnen für für den Artikel "Jäger und Gejagte" (http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,465852,00.html) bedanken.

Ein interessant und aufschlußreich zu lesender Artikel mit sachlichen Informationen.

Berichte über Waffen im Allgemeinen in den Medien sind nicht selten.

Doch meist wird nur kurz an der Oberfläche des Themas gekratzt, um im Anschluß zu nicht sachlicher Berichterstattung (mit Tendenz zum "Skandaljournalismus") und schlichtweg falschen Informationen überzugehen.

Umso mehr freut es mich zu sehen, dass Sie für aufrichtige und sachliche Berichterstattung einstehen.

Mit freundlichen Grüßen,

....

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.