Jump to content
IGNORED

Erwerb im Ausland


DAK

Recommended Posts

Hallo,

meine Frage wäre, wenn ich im Urlaub z.B. Frankreich bin und dort eine gute Gelegenheit sehe. Sagen wir mal ein gebrauchtes Gewehr, kann auch ein Luftgewehr über 7,5 Joule sein. Kann ich dann dieses erweben OHNE vorher die Erlaubnis der deutschen Behörden eingeholt zu haben. Ich habe den gültigen JJS bei mir und könnte mir vorstellen, das mein Freund z.B. im Paris diese Waffe erstmal auf seinen Namen kaufen würde und sie mir dann privat weiter verkauft. Kann ich die Waffe dann sofort mitnehme oder müssen erst VOR dem Einbringen in den Geltungsbereich BLa BLa Bla, die Behörden informiert werden und wenn ja wie? Vordruck? Formlos ?Telefonisch?

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

meine Frage wäre, wenn ich im Urlaub z.B. Frankreich bin und dort eine gute Gelegenheit sehe. Sagen wir mal ein gebrauchtes Gewehr, kann auch ein Luftgewehr über 7,5 Joule sein.  Kann ich dann dieses erweben OHNE vorher die Erlaubnis der deutschen Behörden eingeholt zu haben. Ich habe den gültigen JJS bei mir und könnte mir vorstellen, das mein Freund z.B. im Paris diese Waffe erstmal auf seinen Namen kaufen würde und sie mir dann privat weiter verkauft. Kann ich die Waffe dann sofort mitnehme oder müssen erst VOR dem Einbringen in den Geltungsbereich BLa BLa Bla, die Behörden informiert werden und wenn ja wie? Vordruck? Formlos ?Telefonisch?

345612[/snapback]

Ohne Verbringungserlaubnis nach § 29 Abs. 1 WaffG wirst Du nicht über den Zoll kommen. Da liegt das Problem. ;)

Also spätestens vor der Einreise nach Deutschland den Antrag stellen...

Link to comment
Share on other sites

Aber die Zolldienststelle ist doch hier in meiner Stadt, an der Grenze gibts doch keine Zollstellen mehr. Und diese §29 Genehmigung, ist das ein Vordruck, den man am besten schon mal blanko mit in den Urlaub nehmen sollte?

Oder muß man Kaliber Waffennummer etc schon vorab angeben

Gruß

P. S. Wäre um jeden Tip dankbar, da ich Donnerstag nach Paris fahre

Link to comment
Share on other sites

DAK,

benutze die Suchmaschine, ich habe das jetzt schon öfter erklärt.

Auf alle Fälle Verbringungsgenehmigung der BRD mit Kaliber und Waffenmodelbezeichnung und damit muss der Verkäufer dann in Paris beim

Direction Generale des Douanes

et droits indirects

Bureau E/2

23 bis, rue de l'Univerité

75700 PARIS 07 SP

Madam Boutin tel. 01 44 74 46 80

Die französische Verbringungsgenehmigung beantragen. Die französische ist kostenlos, braucht aber ein bis vier Wochen.

So mal schnell mitnehmen geht nur illegal. Nicht dass das in Frankreich ein Problem wäre, aber es kommt da auf dich an. Offiziell geht es so auf die Schnell nicht! Du kannst das Ding nur kaufen und dann bei dem jetzigen Besitzer liegen lassen, bis der Papierkrieg gewonnen ist. Offiziell muss du es nach französischem Recht dann bei der Ausreise sogar noch an einer französischen Zolldienststelle vorbeibringen, nur dazu musst du erst eine finden, auch das braucht Zeit.

Gruß

Makalu

Link to comment
Share on other sites

Guest radio

Die EG Erwerbs- UND Verbringungsgenehmigung wird nicht nur für Frankreich UND Deutschland benötigt , sondern auch für Transitländer auf der Durchfahrt wie Belgien.

Mit deutschem JSch bist Du nicht erwerbsberechtigt im Ausland , Spontankäufe > Verkaufsabschluß möglich , aber nicht die Übergabe ( = Ausüben der tatsächlichen Gewalt > Spontanmitnahme.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.