Jump to content
IGNORED

Sind Abzüge Verschleißteile ??


Guest Mouche

Recommended Posts

Frage an die langjährigen Schützen oder Techniker :

Unterliegen eigentlich Abzüge - speziell feine Druckpunktabzüge,wie sie z.B. im LuPi Bereich Verwendung finden - eigentlich einem nennenswerten Verschleiß ? Müssen die getauscht werden ? Gibt es da Anhaltspunkte,Erfahrungswerte?

Gruß Mouche

Link to comment
Share on other sites

Hi

Natürlich ist Verschleiß vorhanden aber fast nicht meßbar. Es sei denn, man hat beim Härten gepfuscht. Bei verschiedenen Sportabzügen muß nach gewisser Zeit der Rastübergriff nebst Triggerstop nachgestellt werden wenn fleißig trainiert wird.

Einen Colt SAA kriegst Du mit FANNING ganz schnell kaputt, wenn der Abzug nicht spez. dafür hergerichtet wurde. Die VL von Colt und Remington auch.

AVE

Link to comment
Share on other sites

Gilt alles nur für SAA´s

Fanning = Du hebst den SAA mit der z.B. rechten Hand, hälst den Abzug gedrückt und "schlägst/spannst" den Hammer mit der anderen Hand (Handkante). Das machst Du so lange, bis der Revolver leer geschossen ist.

Thumbusting = Du hebst den SAA mit beiden Händen (z.B. deine rechte Hand ist die "Führhand"). Also hälst den Abzug mit dem rechten Zeigefinger gedrückt und "schlägst/spannst" den Hammer mit dem Daumen der linken Hand. Das machst Du so lange, bis der Revolver leer geschossen ist.

Fanning ist wirklich schnell, mir gefällt die Sache mit dem Daumen besser.

Gruß ppc

Link to comment
Share on other sites

Hi

Dazu noch was interessantes: Ich manchen Westernfilmen werden mit den Winchesters einhändige Repetierkunststückchen vorgeführt. zB. nach unten schwingen und wieder hochziehen, desgl. zur Seite. Normalerweise geht das nicht, es gibt aber Bümas die solche UHRs speziell präparieren. Bei" Westlich von Santa Fe" war bei der Win 92 des "Helden" ein Stift über dem Patronenlager eingesetzt , um zu verhindern, daß beim Schwingen die Muni herausfällt. Im Repetierbügel war ein kleiner Nocken aufgelötet, beim zumachen der Wumme wurde automatisch der Abzug ausgelöst. Man kann damit einen 92er Karabiner rasend schnell leeren. Natürlich gibt es dann Freaks (wie Wir chrisgrinst.gif) die sich so etwas nachbauen lassen, siehe übergroßer Repetierbügel. Dieser war ursprünglich dazu gedacht mit Handschuhfäustlingen zu schießen, natürlich mit Zeigefingerloch chrisgrinst.gif.

Die Amerikanischen Waffenbauer warnen ausdrücklich vor solchen Vergewaltigungstaten mit ihren Produkten. In Amiland ist das aber kein Thema, man kauft sich zwei Knarren, eine zum spielen und eine zum schießen grin.gifchrisgrinst.gif

Gruß, Ben Thompson

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.