Jump to content
IGNORED

Der Sportschütze als Stütze der Gesellschaft.....


Fungun

Recommended Posts

Die politischen "Entscheidungsberechtigten" sollten sich mal überlegen welche gesellschaftliche Gruppe sie da unberechtigterweise permanent gängeln.

Aus meiner Erfahrung treffen folgende Aussagen zu.

Die allermeisten Sportschützen...

1. haben ein überdurchschnittliches Einkommen

2. gehen einer geregelten Arbeit nach

3. leben in einer Partnerschaft und haben Kinder

4. haben ein demokratisches Grundverständnis

5. haben einen ausgeprägten Freiheitssinn

6. sind strafrechtlich nie aufgefallen

Sportschützen sind also eine Stütze dieser Gesellschaft,

sie finanzieren sie durch ihre Arbeit und sie geben ihre

positiven Einstellungen an ihre Kinder weiter.

Ich denke, dass es sich dieser Staat nicht leisten kann,

diese Gruppe nachhaltig zu verprellen.

Abwanderungen ins Ausland, politischer Mentalitätswechsel, der auch noch auf den Nachwuchs weitergegeben wird, Kriminalisierung, Frust, Kompensation durch "was auch immer" sind wohl nur ein kleiner Teil, von dem, was Auswirkungen auf viele Bereiche haben wird.

Der Staat kann es sich nicht erlauben, bei so einer problemlosen und staatstragenden Gruppe durch so

einen Beschiss einen Einstellungswechsel auszulösen.

Das wäre nicht nur wahlentscheidend.....

Leider wird er es sich wohl erlauben..... confused.gif

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

Die allermeisten Sportschützen...

1. haben ein überdurchschnittliches Einkommen

2. gehen einer geregelten Arbeit nach

3. leben in einer Partnerschaft und haben Kinder

4. haben ein demokratisches Grundverständnis

5. haben einen ausgeprägten Freiheitssinn

6. sind strafrechtlich nie aufgefallen


Vor einigen Wochen hat hier einer imho sehr passend formuliert, sinngemäß:

[*]Die Abhängigkeit eines wirtschaftlich/berufliche erfolgreichen Menschen von der jetzigen Regierung bzw. der Regierung allgemein viel geringer ist, als z.b. die eines Arbeitslosen oder Sozialhilfeempfängers.

[*]Wer Eigentum/Vermögen besitzt, hat viel mehr Möglichkeiten als jemand ohne, auf Drohungen der Regierung zu reagieren. Er kann z.B. mit seinen Geldern die Oppositionsparteien unterstützen (Spenden!) oder z.b. auswandern und mit seinem Vermögen dort "neu" anfangen. Welche Möglichkeiten hat jemand, der bereits jetzt durch staatliche Unterstützung "von der Hand in den Mund lebt"?

Wenn ich bloß den Thread wiederfinden würde...

Gruß

Bounty

Link to comment
Share on other sites

hallo, fungun, aufwachen , hallo ! Was Du schreibst , mag ja für den ein oder anderen stimmen. Aber selbst im unrealistischen idealen Fall, das alle im Gleichschritt laufende Musterknaben wären : wir sind eine aus Sicht der Politik und Gesellschaft unwichtige Minderheit , sogar mit allen verdrehten Zeitgenossen und erst recht ohne diese

Link to comment
Share on other sites

<<Welche Möglichkeiten hat jemand, der bereits jetzt durch staatliche Unterstützung "von der Hand in den Mund lebt"?>>

Keine, denn wer (vor allen Dingen GK) schiessen will, muss sich bei den aktuellen Preisen leisten können Geld zu verbrennen.

Was dem Spass aber keinen Abbruch tut...

Für staatliche Stütze, um die Trommel vollzukriegen bin ich aber genauso wenig shocked.gif, wie für die Zwangsentwaffnung bei einem wirtschaftlichen Engpass laugh.gif.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.