Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

MaSter74

Mitglieder
  • Content Count

    19
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

12 Good

About MaSter74

  • Rank
    Mitglied

Recent Profile Visitors

614 profile views
  1. Mahlzeit! Bekommt man eigentlich eine "Anmeldebestätigung" oder wenigstens Bescheid, das man sich angemeldet hat? Es soll ja mal vorgekommen sein, das je nach Anbieter Mails im Spamordner gelandet sind....
  2. Hallo zusammen, ich bin vor zwei Jahren von Standard auf Open umgestiegen, nicht weil ich einen "Krückstock" benötige, sondern weil die Bewegungsabläufe eher nach meinem Gusto sind und es einfach Spaß macht. Gut, Standard hat auch Spaß gemacht...! Habe mir eine 9mm HPS Open S Special in 9mm zugelegt. Ja, die 38SA schießt flacher, aber schnelle Splitzeiten sind nicht ( nur ) das Matchentscheidene. Mit meiner Ladung schieße ich einen Faktor von ca. 168 und hole da schon das Maximum an Kompwirkung raus. Weniger Faktor ( =weniger Pulver) läßt die Kanone arg schaukeln. Im Vergleich zur früheren .40er Standard ist die Waffenbewegung aber marginal und gut kontrollierbar. Außerdem hatte ich noch 25000 Hülsen 9mm im Keller rumstehen. Müssen ja auch mal weg... Daher meine Empfehlung: 9mm
  3. Hallo Overbore, anbei ein Auszug aus der Mail für die Baltic Storm 2016! Ich werde mir das schleppen ersparen und kaufe meine Mun. vor Ort. Gruß Markus
  4. "Hut ab" davor, was auf den drei Ständen alles aufgebaut worden ist. Ein bißchen was von allem. Technik, aber auch mal mit Spaß abladen, bis das Sportgerät glüht. War auf jedenfall eine tolle Herausforderung!! M.f.G. Der Quotendeutsche aka Markus
  5. Da kann ich mich nur anschließen! Die Stages waren sauber und flüssig zu schießen. Das Mittagessen und die Stimmung sehr gut. Beim nächsten Piratenmatch bin ich wieder dabei. Gruß
  6. Moin, die "lange" DQ Liste war in den ersten Tagen zum Teil den Wetterverhältnissen ( rutschiger Untergrund ) geschuldet, andererseits waren die Stages teilweise auch sehr anspruchsvoll mit vielen Richtungswechseln und Durchgängen, so das man häufig nah an die 90° mußte. Wenn man bei den Aufbauten 10° weggenommen hätte, wäre es auch noch anspruchsvoll gewesen mit weniger DQs, aber dann auch nicht mehr "Extreme!" Alles in allem ein sehr schönes aber auch ein sehr anstrengendes Match ( für uns Hobbyschützen ) bei dem ich persönlich viel Lernen konnte. Danke daher an alle Beteiligten. / Thanks to all
  7. Moin zusammen, an der Stelle kann ich auch die HPS Competition 5 empfehlen. Steht auf der HPS Homepage irgendwo in der Mitte für 1860€. Für die IPSC Standard Division ( zwar nur Minor in 9mm ) zu empfehlen und für alle Disziplinen im BDS und RSB freigegeben. Gruss Markus
  8. Habe zuerst auch mit handelsüblichen Waffenölen gearbeitet. Hatte da, wie bereits erwähnt, die Störungen und ich konnte alle 300 Schuß den Gummipuffer für die Federführungsstange erneuern. 15W40 nutze ich im Sommer, 5W40 im Winter. Motoröl hat den Vorteil das es hitzebeständig ist und absolut säurefrei!! M.f.G. Markus
  9. Hallo zusammen, ich möchte hier auch einmal meine Meinung zu HPS Waffen kundtun. Vor ziemlich genau einem Jahr habe ich mit IPSC und meiner H&K Expert angefangen. Nach kurzer Zeit habe ich bemerkt, das die H&K für mich suboptimal ist. Ich stand dann vor der Wahl eine HPS ( sprich STI ) oder eine SVI zu kaufen. Bei HPS hatte ich den ersten Termin und zwei fachkundige Stunden später ( über Metallurgie, Metallbearbeitung, physikalische Eigenschaften von Metall, usw ) ( und natürlich IPSC ) hatte ich mich für eine HPS Custom Limited XS in .40 S&W entschieden. 2 Monate später ( davon hing die Waffe 2 Wochen auf dem Beschußamt fest ) hielt ich sie in meinen Händen. Positives vorweg: - saubere Verarbeitung - den besten Abzug den ich bis heute bei einer Kurzwaffe geschossen habe ( knackig und knochentrocken ) - superflache, überragende Schußleistung ( schießt sich in .40 S&W angenehmer als meine H&K in 9 para !! ) - super Begleitung durch HPS während des gesamten Zeitraums und darüber hinaus - sieht geil aus "Negatives" hinterher: - während der ersten 1000 Schuß hatte ich einige Zufuhrstörungen ( etwa jeder 50 schuß ), die sich aber aus der extrem harten Oberfläche erklären lassen, die sich erstmal einlaufen muß. Der Abstand zwischen Schlitten und Griffstück beträgt 3 µm! Nach ca. 1000 Schuß und Umstellung auf 15W40 verschwand dieses Phänomenen. Heute habe ich eine Zufuhrstörung auf 1000 Schuß. Denke aber eher, das das auf meine wiedergeladene Mun zurückzuführen ist. Fazit: Ich würde jederzeit eine HPS vorziehen und werde mir dieses Jahr noch eine zweite HPS kaufen. Diesmal aber eine HPS Target in 6" für Präzi und Duell. M.f.G. Markus
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.