Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

archangel

Mitglieder
  • Content Count

    758
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

44 Excellent

About archangel

  • Rank
    Mitglied +500

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Recent Profile Visitors

1805 profile views
  1. Mein SB hat höheren Ortes nachgefragt. Die Fristregelung mit der Wortwahl im Gesetzestext ist mit Null Ermessenspielraum. Hat mein SB von seiner vorgesetzten Dienststelle auf Rückversicheurng der Landesbehörde bei der Bundesbehöre bestätigt bekommen. Meien Sichtweise entspricht dem Gesetezestext. Allles andere nicht. Und das in NRW!
  2. Erwerb der ersten Waffe am 13. Januar 2015. Sechs Monate später ist am 13. Juli 2015 um Mitternacht die Frist abgelaufen. Kauf der 2. Waffe innerhalb der Frist von sechs Monaten am 12. Juli 2015. Kauf der 3. Waffe am 14. Juli 2015. Beginn einer neuen Frist von sechs Moanten inerhalb derer zwei Waffen erworben werden dürfen. Fristende ist der 14. Januar 2016 um Mitternacht. Hat bei meinem SB gedauert, bis er es verstanden hat. Das Gesetz mit der Formuöieurng zu der Frist ist eindeutig. Da gibt es keien Interpretatiosnspielraum für irgend ein rollierendes Verfahren mit Kaufdatum der vorletzten Waffe.
  3. Technische Kommission Bundessportleiter und Landessportleiter könnten das da schon neu regeln. Dürfte ja auf der Deutschen Meisterschaft genügend qualifizierte Ausrichter und Schützen vorhanden sein, die auch Angehörige der TK kennen.
  4. Noch vier Seiten plus ein bißchen. "Das Delaborieren von Munition wird als Teil des Ladens- und Wiederladens angesehen." Schreibt die Behörde bei uns zur Klarstellung in die Pappe.
  5. "Das Delaborieren von Munition wird als Teil des Ladens bzw.Wiederladens von Patronenhülsen angesehen."
  6. Ach, Mettmann, das ist die Kreisbehörde, die auch die Annahme einer Waffe zur Vernichtung ablehnte.
  7. Da ich nicht weiß, wer kommen wird, ob jemand kommen wird, abwarten und Tee trinken. Und Grundlage ist erst mal die WBK selebr, nicht das NWR. Ok, das kapieren die Kontrolettis u.U. nicht. Die Beamten des BVA offensichtlich eh nicht. Denn laut SB kommen Datenfehler trotz korrekter Eingabe in der Maske vor Ort beim BVA in der Datenbank an. Ob da die NSA die Daten bei der Umleitung durch USA zurück nach DE verfälsscht, weil in USA es eben IBM Code Page 037 oder 437 ist und nicht 850?
  8. Nun ist der internationale Vertrag für Deutschland völkerrechtlich bindend. Das Beschussgesetz und damit CIP bestimmt, wie die Bezeichnung ist. Den Beschussämtern sind die Bezeichnugnen des NRW egal.. Die Beamten vom BVA können keinen völkerrechtlich bindenden Vertrag zum Beschuss ändern. Das kann auch der Bundestag durch das NWR nicht.
  9. Dir ist doch bekannt, dass die Daten im NRW massenweise Schrott sind. Die vier Verbandsklagen hat man Euch ja u.a. mit verfassungsrechtlichen Bedenken als Begründung um die Ohren gehauen. Für ein Urteil in erster Instanz ist diese Deutlichkeit äußerst ungewöhnlich und ein Indiz für erhebliches mangelndem demokratisch rechtsstaalichem Vderhalten der Beamten des BVA vom Präsidenten abwärts. Weitere Klagen gegen das BVA sind ja anhängig.
  10. Hm, Du bist ein Witzbold. Weltmeisterschaft Lucca in Italien so von 800 bis 2500 km aus Deutschland. Schon klar, Du schaffst hin- und zurück mit einer Tankfüllung ohne Essen, Trinken und Pinkelpause oder Schlafen.
  11. Kannst ja mal da nachfragen : NSA CHIEF FOIA PUBLIC LIAISON OFFICER: Pamela N. Phillips NSA Chief FOIA Public Liaison Officer/DJ4 9800 Savage Road, Suite 6248 Ft. George G. Meade, MD 20755-6248 Telephone: (301) 688-6527 Fax: (301) 688-4762 Email: foialo@nsa.gov
  12. Na ja, laut gut unterrichteten Kreisen, liegt ein dringende Tatverdacht vor, dass der Hersteller der Software für das NWR einen undokumentierten und unkontrollierten Zugang direkt von Fort George Meade, Maryland mit eingebaut hat. Wer Ironie findet, darf sie behalten.
  13. Sehr schöne Meinung. Hast Du in NRW eine Grundsatzurteil erstritten? Nein? Realität ist, dass eine gelbe WBK ohne Verbandsbescheinigung in NRW nicht mehr zu bekommen ist. Konkretes zur Waffe wie bei einer Waffe auf Grün sind bei dem Antrag nicht vorgesehen. Wede stellt für einen Verband in NRW die Bescheinigugnen aus und weiß, was machbar ist und was nicht. Du stellst in NRW offensichtlich keine Verbandsbescheinigungen aus.
  14. Ausgehend von den Umbaukosten eines abgelegenen 100 m Standes, der halboffen ist, mindestens 5 Millionen. Mit Halle, also komplett geschlossen schwer abzuschätzen, rechne das Doppelte und eine Preissteigerung gegenüber der Planung von 25% ein. Du glaubts doch selber nicht, dass Du bei den Pfenninfuchsern für Mitgliedsbeiträge hier auch nur 100 Leute findest, die 1000€ Darlehen geben. Die Verbände mit den Disziplinen bis maximal 300 m und nur begrenzter Teilnehmerzahl werden kaum bei einem solchen Projekt einsteigen.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.