Jump to content
IGNORED

frage: WADIE - knallgewehr(chen) ?


Shootist

Recommended Posts

îch stelle das hier unter allgemein, weil es sonst nirgendwo richtig hinpasst:

ein freund von mir hat mir jetzt ein kleines 'teilchen' angeboten, das er beim aufraeumen gefunden hatte:

ein "wadie"-mini-gewehrchen (made in germany), fuer (irgendwelche ?) knallpatroenchen.

das teil ist ca. so lange wie eine zigarette, silberfarben, hat sogar einen 'gewehrriemen' und ein 'bajonett', kipplaufmechanismus (seitliches knoepfchen erlaubt abkippen des 'laufes'), aussenliegender hahn, freiliegendes abzugszuengel.

der abbildung auf dem kaestchen nach muessten die passenden knallpatroenchen etwa wie miniaturisierte stiftfeuer-patronen aussehen; die abbildung zeigt naemlcih ein solchen patroenchen mit einem herausstehenden mini-stift, und ausserdem schlaegt der hahn nicht von hinten auf das patronenlager, sondern von oben auf einen schlitz im 'patronenlager'.

der 'lauf' ist verschlossen; dafuer ist einige millimeter vor dem 'patronenlager' eine bohrung, durch die offenbar der explosionsdruck entweichen soll.

fragen:

- wer kann mir etwas zu diesem (spielzeug-)teil sagen ?

- wofuer wurde es genutzt (ausser spielzeug) ?

- was sind das fuer knallpatroenchen, die dafuer genommen wurden/werden ?

- gibt es diese noch ? wenn ja, wo?

vielen dank schon mal im voraus an die erlauchte und wissende runde.

Link to comment
Share on other sites

Hi Shootist

das duerfte die "Langversion" der Berloque-Pistole sein.

Kaliber 2mm Stiftfeuer.

Wird leider zum 01.04.03 verboten bzw. wbk-Pflichtig

soweit ich gehört habe.

Noch muesste es sowohl die Pistole, als auch die Kartuschen

dazu geben.

Hatte auch mal eine.

Die Kartuschen sind in einer auseinanderziehbaren Kapsel

( aehnlich einer Medikamentenkapsel gewesen und mit Wolle

stossgeschuetzt).

Ich hab auch schon mal einen Revolver in diesem Kaliber

gesehen ( war ca. 30mm lang).

Aber wie gesagt solche "moerderischen Waffen" gibts nur

noch legal bis Ende Maerz.

Gut Schuss

Link to comment
Share on other sites

Keine Panik Leute -

den Punkt hatten wir schon mal.

Die Dinger gibt es heute eh nur noch mit PTB Stempel zu kaufen und damit bleiben sie so legal wie jede andere Knallwaffe rolleyes.gif auch.

Altteile ohne das Zeichen werden sicher auch geregelt - dafür ist ja u.A. die Verordnung da - und wenn nicht, dann wirds als Erfahrung aus der Praxis die "22 Änderung der Verordnung zum 46 Änderungsgesetz des geänderten Gesetzes zum Neuen WaffG in der Form der Änderung vom... gaga.gifgaga.gif - und das geht soooo lange, bis es ein neues und vereinfachtes WaffG gibt - wie wir es gerade erleben crying.gifcrying.gifcrying.gif

denk ich an Deutschland in der Nacht...... gaga.gif

Mouche

Link to comment
Share on other sites

sach' ma' Tantalus:

ist die muni fuer diese berloque-teile stiftfeuer-muni (wusste ich gar nichgt) ?

und aufgrund welchen paragraphen soll das zeug (diese 'gewaltigen & gefaehrlichen' kaliber) verboten werden (natuerlich zum schutz der inneren sicherheit...) ?

Link to comment
Share on other sites

aaaeeehem, hab' ich da was verpasst ???

du sprichst von ordinaeren erbsenpistolen (kinderspielzeug), mit dem du, genauso wie ich, wahrscheinlich als kind manche 'schlacht' geschlagen hast.

weswegen/wodurch verboten ?

erleuchte mich ...

sollte ich meine kinder etwa des unerlaubten waffenbesitzes schuldig gemacht haben ???

Link to comment
Share on other sites

Hi Shootist

ist wirklich Stiftfeuer.

Der Zuendstift hat ca. 0,2 bis 0,25mm Durchmesser und ragt

durch den Schlitz im Patronenlager aus dem Lauf raus.

Zur Gesetzeslage:

Ich weiss auch nichts genaueres, hab aber hier im Forum mal

was ueber ein "Verbot" der 2mm Stiftfeuerwaffen aufgeschnappt.

Theorie:

Meine Berloque die ich mal hatte war ohne Loch im Lauf d.h.

Ausschuss durch die Mündung.

Ich hab das seinerzeit mal mit einem in den Lauf geschobenen Drahtstück ausprobiert ( deshalb "hatte")

Ergebnis: Microloch im Sperrholz und an der Zündstiftnut

geplatzter Lauf.

Du findest die Berloque mitsamt Munition abgebildet

im Lampel/Marholdt 9.Auflage Seite 36.

Ich wollte hier keine "Panik" lostreten mit der WBK-Pflicht

wuerde mich aber auch nicht wundern wenn es nach dem neuen

Gesetz so waere.

Siehe auch:

Bestimmte Munition ist fuer Berechtigte bis Ende März zu erweben.

Ab 01.04. tritt ein generelles Verbot dieser Munition gültig ab 01.März in Kraft..........

Keine Ahnung, ob dieser Unsinn noch geaendert wird.

Gut Schuss

Link to comment
Share on other sites

Hi Shootist,

leider kann ich die Beiträge zum Thema "Erbsenpistole" nicht wiederfinden. Ich kann mich auch nicht mehr an die Begründung des Verbots erinnern. Zur Karnevalszeit 2002 hab ich versucht für eine WOler so eine gefährliche Fausterbsenwaffe zu kaufen. Überall die gleiche Antwort: Gibts nicht mehr, verboten. Zur Erinnerung hänge ich mal ein Bild dran (falls ich das hinbekomme).

Gruß Stephan

Link to comment
Share on other sites

@ Shootist :

*weswegen/wodurch verboten ?*

gabs den früher auch schon ?? : confused.gif

*Unterabschnitt 2 - Vom Gesetz ausgenommene Waffen

1. Schusswaffen (Anlage 1 Abschnitt 1 Unterabschnitt 1 Nr.

1.1), die zum Spiel bestimmt sind, wenn aus ihnen nur

Geschosse verschossen werden können, denen eine

Bewegungsenergie von nicht mehr als 0,08 Joule (J) erteilt

wird, es sei denn,

sie können mit allgemein gebräuchlichen Werkzeugen so

geändert werden, dass die Bewegungsenergie der

Geschosse über 0,08 Joule (J) steigt

oder

sie sind getreue Nachahmungen von Schusswaffen im

Sinne der Anlage 1 Abschnitt 1 Unterabschnitt 1 Nr.

1.1, deren Erwerb der Erlaubnis bedarf.*

pissed.gif

Gruss

CB

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.