Jump to content
IGNORED

Tödliches Hobby - 177 Tote in 3 Jahren und das nur in Österreich


Gruger
 Share

Recommended Posts

Ich bin für Schieß- äh Skisport!

Leider ist Skifahren weit gefährlicher als Schießen, deswegen verzichte ich konsequent aufs Alpenjodeln.

http://www.spoe.at/bilder/d276/Maier_Risiko_Wintersport.pdf

Damit wir mal vom Auto wegkommen, das ja angeblich jeder braucht und deswegen die Toten ja auch gute Tote sind. Sozusagen Helden des Alltags.

Link to comment
Share on other sites

Skisportausübung nur noch unter Beobachtung durch Skiaufsichten und nach Skisportordnung!

Die Qualifizierung der Aufsichten obliegt den Skisportverbänden.

Der Besitz eines Skisportgerätes ist an strenge Voraussetzungen zu knüpfen und grundsätzlich erlaubnispflichtig zu gestalten!

Edited by Gruger
Link to comment
Share on other sites

Heute morgen habe ich eine tollen Bericht zum Thema gesehen.

Die Italiener haben eine Pistenpolizei die Knöllchen verteilt.

Rechts vor Links mißachten kostest 30,00 €

Fahren ohne Helm, auf bestimmten Abschnitten, kostet 30,00 €

Zu schnelles Fahren >> Achtung zw. 15,00 bis 100,00 € je nachdem wo und ob mit oder ohne Gefährdung!

Ich finds klasse.

:00000733:

Edited by Samurai24
Link to comment
Share on other sites

Vorsicht, die Statistik enthält viele Todesursachen, also auch Herinfarkt etc. So pauschal gesagt bekommt man sie wieder um die Ohren gehauen.

Aber:

- es gibt im Schnitt 5 Tote durch Kollision, also ca. 2,5 durch Fremdverschulden. An einer Kollision ist immer jemand schuld.

- man muss die durch an/abreisende Skifahrer im Verkehr verursachte Toten hinzuzählen

- ggf. Sind zu einem bestimmten Anteil die Lawinentote die überredet wurden mit zu fahren zu berücksichtigen

- und natürlich jeder tödlich verunfallte Bergwächter

- sonstige Todesfälle die direkt und durch Fremdverschulden durch dieses Hobby umkamen

Dann das ganze hochrechnen auf alle deutschen Skifahrer in AT, CH, etc.

Da braucht es nicht viel Phantasie, um zu sehen, dass diese Zahl höher ist als die Zahl der Toten die man durch ein Verbot von Schusswaffen in Privathand verhindern könnte.

Und da natürlich jeder Tote einer zu viel ist, muss man beides verbieten. und natürlich Motorradfahren, dort sieht die Bilanz noch schlechter aus (wie viele tote Soziae gab es eigentlich letztes Jahr?)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.