Jump to content
IGNORED

Waffenerwerb mit 18


Pasha

Recommended Posts

Hallo

Ich bin schon längere Zeit in einem Schützenverein und werde bald 18.

Sachkunde habe ich schon gemacht und alles andere passt auch alles.

Jetzt wollte ich abermal wissen, welche Waffen ich mit 18 erwerben darf.

Ich weiß von kleinkaliber sprich SpoPi und kk Gewehre. Flinten sind glaube ich aber auch noch dabei.

Jetzt Frage ich mich, ob ich auch ein Gewehr im Kaliber .22 Hornet erwerben Es ist ja noch Kleinkaliber.

Ich hoffe, das ihr mich da ma aufklären könnte.

LG Pascal

Link to comment
Share on other sites

Nein, das Kaliber Hornet ist nicht dabei. Sie ist eine Zentralfeuerpatrone.

Mit Kleinkaliber, KK, ist lediglich die Munitionsbezeichnung .22 lr bzw. .22 lfb gemeint.

Das Wort "Kleinkaliber" darf man nicht an dem wirklichen Geschossdiameter fest machen. Selbst die Natomunition der G36 wäre Kleinkaliber, wenn man nur das Geschoss betrachtet (Munitionsbez. 5,56 x 45 mm). Da gibt es auch noch eine andere Reihe von Munitionsbezeichnungen.

Schießsportlich ist dem 18 jährigen Sportschützen die Kleinkaliber Randfeuerpatrone . 22 lr/lfb bis 200 Joule Energie erlaubt, sowie das Flintenkaliber 12.

Auszug WaffG § 14:

Schusswaffen bis zu einem Kaliber von 5,6 mm lfB (.22 l.r.) für Munition mit Randfeuerzündung, wenn die Mündungsenergie der Geschosse höchstens 200 Joule (J) beträgt, und Einzellader-Langwaffen mit glatten Läufen mit Kaliber 12 oder kleiner, sofern das sportliche Schießen mit solchen Waffen durch die genehmigte Sportordnung eines Schießsportverbandes zugelassen ist.
Link to comment
Share on other sites

Schießsportlich ist dem 18 jährigen Sportschützen die Kleinkaliber Randfeuerpatrone . 22 lr/lfb bis 200 Joule Energie erlaubt, sowie das Flintenkaliber 12.

Nein, schießsportlich ist ihm ab 18 alles erlaubt, nur der Erwerb und Besitz eigener Waffen oberhalb von .22lfB ist ihm untersagt. Mit Vereinswaffen darf er auch andere Kaliber schießen, sofern er sie nur auf dem Stand übernimmt und die Munition zum sofortigen Verbrauch erwirbt.

MfG

LWB

Link to comment
Share on other sites

Nein, schießsportlich ist ihm ab 18 alles erlaubt, nur der Erwerb und Besitz eigener Waffen oberhalb von .22lfB ist ihm untersagt. Mit Vereinswaffen darf er auch andere Kaliber schießen, sofern er sie nur auf dem Stand übernimmt und die Munition zum sofortigen Verbrauch erwirbt.

MfG

LWB

Das wusste ich ja seit der Sachkunde und natürlich durch den Verein

Es ging ja nur um den Erwerb, da ich dann auf keinen mehr angewiesen bin,

der mir eine SpoPi leiht (auf dem Schießstand beim Wettkampf).

Dann kann man sie nichtmal auf sich einstellen naja

Ihr wisst schon, was ich mein.

LG

Link to comment
Share on other sites

Hallo, es gibt ja KK Munition die deutlich oberhalb der 200 Joule liegt wie z.B. CCI Velocitor mit 248Joule, die dürfte also ein 18jähriger nicht erwerben? Auf den Munitionspackungen stehen doch die Joule Angaben in der Regel nie drauf, wer soll denn so etwas kontrollieren? Grüsse

Link to comment
Share on other sites

Sowas kontrolliert keiner.

Und die Welt geht davon auch nicht unter wenn du 202 Joule hast. Ich hab auch hauptsächlich HV Muni durch meine KK LW und KW bis ich meine MPU hatte geschossen. Danach die KK Waffen verkauft und GK gekauft.

Oder denkst du jemand von der Behörde sitzt beim schießen hinter dir und hat schon das Chronometer im Anschlag.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.