Jump to content
IGNORED

Suche Referenten für Waffenrecht


schadavi

Recommended Posts

Hallo,

Wir würden gerne an der Uni Greifswald ein Seminar zum Themenbereich (Gewalt)Kriminalität, Notwehr, Waffenrecht etc. machen (Der genaue Titel steht noch nicht fest, aber wer eine gute Idee hat, darf sie gerne mitteilen)

Dafür suchen wir noch einen Sachkundigen, der einen Vortrag über das Waffenrecht halten könnte - Kosten werden in einem gewissen Rahmen von uns übernommen.

Die Gestaltung des Vortrags sollte sich schon am studentischen Interesse orientieren, d.h. es wäre nett, wenn vor allem auf die Richtlinien zum Führen von Messern eingegangen würde, da so gut wie jeder, der ein Küchenmesser zum Grillen mitbringt, in einem rechtlichen Graubereich ist.

Falls jemand Interesse hat, oder jemanden kennt, der so etwas machen könnte, kann er mich per PM oder email (schadavi@web.de) kontaktieren!

Der Termin wurde noch nicht festgelegt, vermutlich aber noch vor dem 01.08.11

David

Link to comment
Share on other sites

Ja - bitte nicht die Örtliche Polizei fragen :ridiculous:

Das auslegen von Gesetzestexten sollte einem Anwalt überlassen werde. Deswegen generell nichts zur Sache sagen.

Wenn Du wissenschaftlich interessant an die Sache herangehen möchtest, frag doch einmal bei PRO LEGAL nach, die sagen Dir WAS GEHT.

Die anderen (unsere Freunde der ANTI WAFFEN FRAKTION) sagen Dir nur WAS NICHT GEHT, und das ist so ziemlich alles! Wenn Du einen Kredit haben willst, gehst Du auch nicht zu Deinem Gläubiger. Da sind nämlich die Konditionen eher schlecht. Und wieso solltest Du zu jemanden gehen der sowieso NUR SEINE LINIE vertritt (GdP)?! Ich befürchte das die GdP keinen Unterschied zwischen LWB und Kriminellen macht! Und damit macht Ihr ja genau das was "DIE" von euch wollen! Ihr übernehmt kommentarlos deren Ideologie!

Die Polizei ist nicht der Gesetzgeber! Und Erfahrungen mit eigeninitiierten Gesetzes Interpretationen kennen Wir ja bereits zur genüge aus der Etage der Waffensachbearbeiter Deutschlands.

Also IMMER (solange eure Interpretation sich mit der Kernaussage des Gesetzgebers deckt) selbst interpretieren und nach und nach durch Gerichtsverfahren den Willen des Gesetzgebers manifestieren lassen.

Außerdem, könnt Ihr eine Menge Geld sparen wenn "IHR" euch zusammensetzt, einen Sachfindungsring bildet und eigenständig ein Interessantes Programm auf die Beine stellt, mit Musik, Grillfest und, und, und...... wo ist euer Inovatives Denken abgeblieben? Ihr lasst euch doch auch net von euren Eltern erzählen wie man Sex hat? Vorab schon einmal SELBST informieren, "LEARNING BY DOING". Aktuelles Waffengesetz und die Waffenverordnungen besorgen (nicht unten anfragen sondern immer von ganz oben nach unten - Innenministerium - höher geht es nicht mehr) und bei der Bundespolizei alles Material anfragen was über das führen, transportieren und die handhabe mit Messern bekannt ist. Ihr habt doch mit dem ABI beigebracht bekommen wie man einen Lösungsweg selbst erarbeitet? Oder? Ihr seit doch keine Hauptschüler: "lerns auswendig auch wenn du es nicht verstehst"

Eine Absolution werdet ihr auch mit einem Gastredner Vortrag nicht bekommen.

Der einzig wahre Tip bekommt Ihr von mir kostenlos: "Im MOMENT Messer grundsätzlich verschloßen transportieren - also nicht zugriffsbereit" Den die Gesetze können sich ja bei erfolgreichem Widerstand der BEvölkerung immer wieder ändern. Nur leider in den nächsten 4 Jahren der kommenden "ZENSIERT" nicht.

Das interpretieren überlasst Ihr dann eurem Anwalt, wenn die "Örtliche Polizei" eingegriffen hat.

MACHT WAS WISSENSCHAFTLICHES DRAUSS - dann glaubt es auch die Polizei vor Ort :eclipsee_gold_cup:

just my 2 cents

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

war mal auf einer Veranstaltung von Max Wiegand, das war echt super. Ob man den Max da so einfach buchen kann, weis ich nicht, aber Kontakt aufnehmen kannst ja mal.

Hatte das anfangs mit so einem Seminar gar nicht so ernst genommen gehabt, aber der Vortrag war sowas von gut, es gab riesigen Applaus am Schluss, was ich von solchen Veranstaltungen her eher weniger kannte.

Info evtl. auch unter:

http://www.schiesskino-dino.de/include.php...seminartext.htm

Michael (Zeugwart BY)

Link to comment
Share on other sites

"Achtung wunschdenken"

Zitat Manfred Breidbach:

Das Referieren vor einem großen Publikum zu Waffenrechtsthemen ist eine Spezialität der FvLW e.V.

Wie viele Referenten dürfen es denn sein ? Oder sollen wir gleich Nägel mit Köpfen machen und unser stärkstes Geschütz, den Vizepräsidenten Markus Winzheimer, hinschicken ?

"Wunschdenkmodus aus"

SO hätte eine Antwort lauten können. Wohl gemerkt, nur hätte lauten können...

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.