Jump to content
IGNORED

Tip: 30.000€ für Euren Verein geschenkt ?


WolfK33

Recommended Posts

Moin, mal an kleiner Tip an Schießsport-Vereine in/um Hamburg:

Alster Radio hat zur Zeit eine Aktion bei der 30.000€ zur Verfügung stehen um Projekte von (gemeinnützigen) Vereinen zu unterstützen.

Teilnahmebedingungen als PDF

Gut, die Wahrscheinlichkeit daß in der heutigen Zeit ein Schießsportverein dort einen Zuschlag kriegt ist vielleicht nicht besonders hoch, aber man weiß ja nie, darüberhinaus ist es eine Möglichkeit seinen Verein im Radio bei der Bewerbung sympathisch ´rüberzubringen. (Ausser Ihr wollt von der Kohle AnschMatix-Plempen für die lieben Kleinen kaufen... ;) )

Versuch macht kluch, vielleicht hat ja irgendein Verein grade ein Projekt laufen wofür er Unterstützung brauchen könnte.

Viel Erfolg,

Gruß der Wolf

PS: Vielleicht könnte die FvLW eine Hamburger Aussenstelle gründen und sich mit dem Projekt "Verfassungsbeschwerde" bewerben :00000733::rotfl2:

Link to comment
Share on other sites

PS: Vielleicht könnte die FvLW eine Hamburger Aussenstelle gründen und sich mit dem Projekt "Verfassungsbeschwerde" bewerben :00000733::rotfl2:

Greyman? Tupperwarefan? Jägermeister? alle anderen die ich gerade vergessen habe....?

Wolln wir ?

Link to comment
Share on other sites

Greyman? Tupperwarefan? Jägermeister? alle anderen die ich gerade vergessen habe....?

Wolln wir ?

Wooaaaa..... Puuuhhhh....

Ist die FvLW gemeinnützig!?!? Ich glaube noch nicht.

Und mit unserem Verein isses auch noch nicht so weit.

Und bis zum 10.10.10 wird's damit wohl auch nichts.

btw.: Bei den Bedingungen wäre übrigens zumindest Vorsicht angebracht.

Link to comment
Share on other sites

Habe mit einem Bekannten über die Hintergründe der Aktion gesprochen.

Es werden wohl die Zuhörer entscheiden, welches Projekt wieviel abbekommt.

Gibt es wohl immer wieder, und nur die grossen Vereine können genug Leute mobilisieren da anzurufen.

FvLW ist nicht gemeinnützig, müsste dazu ein paar Änderungen an der Satzung vornehmen denke ich.

DASH kämpft noch mit dem Amtsgericht, danach mit dem Finanzamt und ist kein Hamburger Verein.

Prolegal will Zweigstellen gründen.

Und Tupperware geht nicht ans Telefon.

Link to comment
Share on other sites

Es werden wohl die Zuhörer entscheiden, welches Projekt wieviel abbekommt.

Gibt es wohl immer wieder, und nur die grossen Vereine können genug Leute mobilisieren da anzurufen.

Es werden aber wohl nicht nur Hamburger anrufen dürfen, und die nummer darf man doch sicher auch hier bei WO veröffentlichen, oder ?

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.