Jump to content
IGNORED

Razor Edge: Frage an die Experten


JoergS

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich habe mir diesen Bogen gekauft:

http://bogensportwelt.de/RAZOR-EDGE-mit-BA...wTech-15-60-lbs

Ich muss sagen: Donnerwetter! Unglaublich, was sich in den letzten 30 Jahren (seit ich meinen letzten Bogen gekauft habe, mit 15) getan hat.

Dieser kleine Bogen hat eine beeindruckende Power, und wiegt weniger als manche meiner Zwillen. Und die Entlastung bei vollem Auszug durch die CAMs kommt einer Armbrust schon sehr nahe.

Eine Sache stört mich aber: Die "Bürsten" Pfeilauflage (Hostage Capture) erlaubt mir nicht, den Pfeil so einzulegen, dass die Federn an den drei Bürsten vorbeilaufen. Sie werden beim Schuss unweigerlich durch die Bürsten gezwängt, was zu Beschädigungen führen kann und der Präzision sicher abträglich ist.

Ist das Problem bekannt, bzw. was kann man tun? Die Nocke ist nicht drehbar. Ich nehme diese Pfeile:

http://bogensportwelt.de/Komplettpfeil-GOL...ium-bis-32-Zoll

Gruß, Jörg

Link to comment
Share on other sites

Ich würde dir empfehlen, mal in einen guten Bogenladen zu gehen, und dir gute Pfeile machen zu lassen

Die werden dort angefertigt, kannst also die Nock so drehen, wie du es brauchst

Gruß Viktor

Link to comment
Share on other sites

Die Nocken sind wahrscheinlich verklebt, ansonsten könntest Du versuchen die wechseln. Hab ich auch schon gemacht.

Was hast Du denn für ne Pfeilauflage und wie stehen die Pfeile mit der Befiederung dazu? Könntest ja mal ein Bild einstellen. Ich hab mir nämlich auch grad einen gekauft und das letzte Mal hatte ich auch einen vor 15 Jahren in der Hand und war begeistert was da inzwischen getan hat.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...
Hallo zusammen,

ich habe mir diesen Bogen gekauft:

http://bogensportwelt.de/RAZOR-EDGE-mit-BA...wTech-15-60-lbs

Ich muss sagen: Donnerwetter! Unglaublich, was sich in den letzten 30 Jahren (seit ich meinen letzten Bogen gekauft habe, mit 15) getan hat.

Dieser kleine Bogen hat eine beeindruckende Power, und wiegt weniger als manche meiner Zwillen. Und die Entlastung bei vollem Auszug durch die CAMs kommt einer Armbrust schon sehr nahe.

Eine Sache stört mich aber: Die "Bürsten" Pfeilauflage (Hostage Capture) erlaubt mir nicht, den Pfeil so einzulegen, dass die Federn an den drei Bürsten vorbeilaufen. Sie werden beim Schuss unweigerlich durch die Bürsten gezwängt, was zu Beschädigungen führen kann und der Präzision sicher abträglich ist.

Ist das Problem bekannt, bzw. was kann man tun? Die Nocke ist nicht drehbar. Ich nehme diese Pfeile:

http://bogensportwelt.de/Komplettpfeil-GOL...ium-bis-32-Zoll

Gruß, Jörg

Hallo Jörg,

falls du noch immer Probleme mit der Pfeilauflage hast, kann ich dir vielleicht helfen.

Bei einem anderen Bogen den ich gekauft habe, ist auch diese Hostage Capture drauf.

Die habe ich dann etwas umgebaut, indem ich den unteren Bürstenteil gegen ein Stück Hart PVC ersetzt habe,

jetzt funktioniert es.

Aber am besten ist es sicherlich, diese gegen eine andere Pfeilhalterung auszutauschen.

Wenn du mir sagst, wieviel lbs oder kg und welchen Auszug in Zoll du schießt, kann ich dir den richtigen Spinewert für die Pfeile sagen, und du kannst dann die richtigen kaufen, bei denen dann auch die Nocke drehbar ist.

Als denn

Gruß Heinz

kannst dann die rich

Link to comment
Share on other sites

Danke schön!

Ich habe 29" und 60 lbs eingestellt.

Die Nocken lassen sich drehen, aber knacken leicht dabei. Von vier Pfeilen, bei denen ich das versucht habe, gab's bei zweien einen Riss in der Nocke. Das kann es natürlich nicht sein.

Gruß, Jörg

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.