Jump to content
IGNORED

Österreichische WBK


Recommended Posts

Seid gegrüsst! :)

Wenn man als Deutscher eine entsprechende WBK hat und einen Zweitwohnsitz in Österreich.

Wie sind dann die Vorraussetzungen für weitere Erlaubnis, eine österreichische WBK?

Was wären die Vorraussetzungen als EU Bürger mit Zweitwohnsitz dort eine Erlaubnis zu

erhalten?

Vielen Dank für hilfreiche Informationen und Kniffe.

Artsystems

Link to comment
Share on other sites

Wenn man als Deutscher eine entsprechende WBK hat und einen Zweitwohnsitz in Österreich.

Wie sind dann die Vorraussetzungen für weitere Erlaubnis, eine österreichische WBK?

Was wären die Vorraussetzungen als EU Bürger mit Zweitwohnsitz dort eine Erlaubnis zu

erhalten?

ob du eine deutsche wbk hast interessiert österreichische behöden nicht wirklich. sie kann dir höchtens im wege des EFWP zwischenzeitlich das leben vereinfachen. zweit- oder erstwohnsitz ist auch egal, ein "ordentlicher" muss es sein, sprich wo du für die behörde erreichbar bist.

mit dem *.at dokument darfst du die waffe(n) in *.at besitzen und verwenden (am schiessstand). das du eine waffenpass (führen) erhältst, halte ich für unwahrschenlich.

es gelten für dich die gleichen voraussetzungen wie für jeden anderen, d.h.:

- WBK für kategorie B (alle FFW und Halbautomaten)

- Kat. C (Repetiergewehre) mit meldung bei händler, sonst ohne behördl. dokument

- kat. D (Flinten) ohne alles weitere.

sonstige details was es für die WBK alles braucht - einfach mal hier in unserer ösi-ecke nachsuchen, da gibt es schon ziemlich viele beiträge zu...

lg

martin

Link to comment
Share on other sites

ob du eine deutsche wbk hast interessiert österreichische behöden nicht wirklich. sie kann dir höchtens im wege des EFWP zwischenzeitlich das leben vereinfachen. zweit- oder erstwohnsitz ist auch egal, ein "ordentlicher" muss es sein, sprich wo du für die behörde erreichbar bist.

mit dem *.at dokument darfst du die waffe(n) in *.at besitzen und verwenden (am schiessstand). das du eine waffenpass (führen) erhältst, halte ich für unwahrschenlich.

es gelten für dich die gleichen voraussetzungen wie für jeden anderen, d.h.:

- WBK für kategorie B (alle FFW und Halbautomaten)

- Kat. C (Repetiergewehre) mit meldung bei händler, sonst ohne behördl. dokument

- kat. D (Flinten) ohne alles weitere.

sonstige details was es für die WBK alles braucht - einfach mal hier in unserer ösi-ecke nachsuchen, da gibt es schon ziemlich viele beiträge zu...

lg

martin

Es ist also egal, welche Staatsangehörigkeit ich habe, solange ich in Österreich einen ordentlichen Wohnsitz habe und die Kriterien für eine WBK erfülle (Waffenpass interessiert mich nicht)? Zum Verständnis: Mir geht es darum für den Fall, das der BRD das gleiche Schicksal wie GB erwartet, meine Sportgeräte und meinen Sport als EU Bürger in einem anderen EU Land legal weiterhin verwenden zu dürfen. Österreich ist weder weit weg und scheint liberal zu sein. Ich suche ausschliesslich nach einem legalen Weg, das ist mir sehr wichtig.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Es ist also egal, welche Staatsangehörigkeit ich habe, solange ich in Österreich einen ordentlichen Wohnsitz habe und die Kriterien für eine WBK erfülle (Waffenpass interessiert mich nicht)? Zum Verständnis: Mir geht es darum für den Fall, das der BRD das gleiche Schicksal wie GB erwartet, meine Sportgeräte und meinen Sport als EU Bürger in einem anderen EU Land legal weiterhin verwenden zu dürfen. Österreich ist weder weit weg und scheint liberal zu sein. Ich suche ausschliesslich nach einem legalen Weg, das ist mir sehr wichtig.

Hallo Arti :-)

Ich kann nur berichten, wie ich es gemacht habe. Bin Deutsche und wohne jetzt in A.

Ich bin auf die Hauptmannschft gegangen, habe meinen EU Feuerwaffenpass vorgelegt und mein Begehren zur Einfuhr meiner Waffen kundgetan. Gleichzeitig eine WBK beantragt.

Ich erhielt eine Einfuhrgenehmigung (paarundvierzig Euro). Danach mussten die Langwaffen zum Waffenhändler, der diese eingetragen hat. Für die Kurzwaffe musste ich einen Antrag auf die WBK ausfüllen, einen Psychotest machen (182 Euro). Einige Tage später stand ein Polizist vor meiner Tür, wollte sich einen Eindruck über meine Person verschaffen und der war wohl positiv, denn 2 Wochen später hatte ich meinen Pass (42 euro).

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.