Jump to content
IGNORED

HW 35


zander1111of

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich bin ganz neu hier im Forum und habe natürlich gleich ein paar Fragen zum HW 35 von Weihrauch:

Wie wird das Gewehr Qualitätsmäßig eingeschätzt?

Was ist der Unterschied zwischen Standardluftgewehr und Weitschußluftgewehr (beide haben schließlich 7,5 Joule).

Da es ja auch 4,5 er Diabolos in verschiedenen Gewichtsklassen angeboten werden, würde mich interessieren bis zu welchem Gewicht man mit dem Gewehr noch mit guter Leistung rechnen kann.

Schon jetzt einmal vielen Dank für Eure Antworten.

Admin: Sollte der Beitrag hier falsch sein, bitte ich, ihn zu verschieben.

Danke

Peter

Link to comment
Share on other sites

Hallo Peter,

willkommen im Forum!

Was ist der Unterschied zwischen Standardluftgewehr und Weitschußluftgewehr (beide haben schließlich 7,5 Joule).

Bist Du Dir da sicher? Hast Du mal geprüft, ob das Weitschußluftgewehr eine sog. "F im Fünfeck"-Stempelung hat? Denn nur dann hat es weniger als 7,5 Joule und ist damit frei.

Laut Weihrauch Homepage gibt es beide Versionen.

Gruß

Michael

Link to comment
Share on other sites

Hallo Peter,

willkommen im Forum!

Bist Du Dir da sicher? Hast Du mal geprüft, ob das Weitschußluftgewehr eine sog. "F im Fünfeck"-Stempelung hat? Denn nur dann hat es weniger als 7,5 Joule und ist damit frei.

Laut Weihrauch Homepage gibt es beide Versionen.

Gruß

Michael

Ja, es hat das "F" im Fünfeck und ist damit ein freies LG.

Allerdings wird bei einigen Diabolos erwähnt sie seien nur für "starke Luftgewehre". Dieser Begriff ist halt etwas schwammig.

Gruß

Peter

Link to comment
Share on other sites

Ja, es hat das "F" im Fünfeck und ist damit ein freies LG.

Allerdings wird bei einigen Diabolos erwähnt sie seien nur für "starke Luftgewehre". Dieser Begriff ist halt etwas schwammig.

Gruß

Peter

Das HW 35 ist qualitativ ein Oberklasse Federdruckgewehr. Der Rekord-Abzug ist fein, der Weihrauch-Service vorbildlich.

Es gibt sie schon über ein halbes Jahrhundert, daher sind Generationen von Schützen mit ihr aufgewachsen.

Falls Du an einen Kauf denkst überleg Dir, ob Du die Variante mit der Fiberoptik-Visierung willst. Die einen sagen: Klar, die anderen sagen: Never. Wenn´s etwas feiner sein soll (auch preislich allerdings) gibt´s die Export-Version mit Nussbaumschaft ectr. .

Weitschussluftgewehr ist so ein etwas schwammiger Begriff. Sind wohl die Modelle, die als WBK-pflichtige Versionen Potential zu nennenswert mehr Leistung als 7,5 J haben.

Ein Federdruckgewehr mit "F" im Fünfeck lässt mit den schweren Diabolos wie H&N Baracuda, Silver Point und Crow Magnum im Wirkungsgrad leicht nach, d.h. Du hast eine geringere E0 (Mündungsenergie) als mit den Diabolos um die 0,5 Gramm.

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Bist Du Dir da sicher? Hast Du mal geprüft, ob das Weitschußluftgewehr eine sog. "F im Fünfeck"-Stempelung hat? Denn nur dann hat es weniger als 7,5 Joule und ist damit frei.

Gruß

Michael

Nicht ausschliesslich: Ohne F im Fünfeck ist es auch frei ab 18, wenn es

vor dem 1.1.1970 in Verkehr gebracht wurde.

Link to comment
Share on other sites

Herzlichen Dank für die doch sehr schnellen Antworten.

Ja, ich hab das Gewehr vor ein paar Tagen gekauft. Allerdings ist es ausschließlich mit einem ZF ausgerüstet und hat einen aufgeschraubten Schalldämpfer.

Euren Antworten nach zu schließen war es wohl doch kein Fehlkauf und das beruhigt mich doch schon mal.

Das Gewehr ist auch nur für den Spaßfaktor (Scheiben, Dosen, Flaschen u.s.w.) gedacht und vielleicht ab und zu mal ein paar Schädlingen eins auf den Pelz zu brennen.

So, dann werd ich mal anfangen etwas zu trainieren um auch anständig zu treffen.

Nochmals vielen Dank

Peter

Link to comment
Share on other sites

Nicht ausschliesslich: Ohne F im Fünfeck ist es auch frei ab 18, wenn es

vor dem 1.1.1970 in Verkehr gebracht wurde.

Oder wenn es in der ehemaligen DDR auf dem Markt war ;).

Hast Du da mal eine Quelle ?

Anlage 2 zum WaffG:

Unterabschnitt 2:

Erlaubnisfreie Arten des Umgangs

1.

Erlaubnisfreier Erwerb und Besitz

...

1.2

Druckluft-, Federdruckwaffen und Waffen, bei denen zum Antrieb der Geschosse kalte Treibgase Verwendung finden, die vor dem 1. Januar 1970 oder in dem in Artikel 3 des Einigungsvertrages genannten Gebiet vor dem 2. April 1991 hergestellt und entsprechend den zu diesem Zeitpunkt geltenden Bestimmungen in den Handel gebracht worden sind;

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.