Jump to content
IGNORED

CH: Waffen tragen in der Wohnung ist OK, aber im Mehrfamilienhaus (z.B. zum Briefkasten) ?


ArmorPiercer

Recommended Posts

Wie ist das geregelt, der Grund und Boden ist ja nur gemietet ? Und alles ausserhalb der Wohnung darf ja nur "mitbenutzt" werden ?

Antwort ist doch schon gegeben, wenn aber dir das Mietshaus gehört dürfet es rechtens sein. Mit dem neuen Gesetz kommt dann noch der Begriff Öffentlich zugänglich dazu, der soetwas verbietet. Könntest ja aus versehen den Postmann erschiessen, der bekanntlich immer zweimal klingelt.

Mach dir aber keine Sorgen, diejenigen die keine Waffen tragen sollten, tragen sowieso schon eine also was soll es.

PS: Eigentlich, sollte man prinzipiel von aussen nicht sehen das du eine Waffe trägst.

Joker

Link to comment
Share on other sites

Die Schweiz ist offenbar auch nicht mehr das , was sie einmal war.

Wenn es zwischenzeitlich so gefährlich geworden ist , daß man den Weg zwischen Wohnung und Briefkasten nicht mehr unbewaffnet zurücklegen kann .

Mit Schützengruß

Gottfried

Das ist genau die falsche Antwort.

Die richtige Antwort ist, die Schweiz ist nicht mehr was sie war, weil man sich vor einen Bewaffneten Bürger vor seinem Briefkasten fürchtet und nicht vor illegal bewaffnete Kriminelle.

Joker

Link to comment
Share on other sites

Dann sind die schweizer Bürger doch selbst schuld wenn das so ist .

In der Schweiz dürfen die Bürger doch viel mehr mitbestimmen als bei uns.

Oder ist das jetzt auch wieder falsch ?

Mit Schützengruß

Gottfried

Da hast du recht. Sie haben darüber abgestimmt 1997, es wurde einem damals als typische missbrauchsbekämpfung verkauft. Ob heute es noch einer glaubt?

Joker

Link to comment
Share on other sites

Dann sind die schweizer Bürger doch selbst schuld wenn das so ist .

In der Schweiz dürfen die Bürger doch viel mehr mitbestimmen als bei uns.

Gibt es keine Bestrebung das Gesetz betreffend Waffentragen wieder in eine bürgerfreundliche Richtung zu revidieren. Die Entwicklung in GB und Australien ist ja erkennbar und wäre dem Stimmbürger sicherlich positiv zu vermitteln.

In D ist das ein Unding aber in der Schweiz sollte es aufgrund der direkten Demokratie möglich sein einen Anlauf zu wagen.

Link to comment
Share on other sites

Gibt es keine Bestrebung das Gesetz betreffend Waffentragen wieder in eine bürgerfreundliche Richtung zu revidieren. Die Entwicklung in GB und Australien ist ja erkennbar und wäre dem Stimmbürger sicherlich positiv zu vermitteln.

In D ist das ein Unding aber in der Schweiz sollte es aufgrund der direkten Demokratie möglich sein einen Anlauf zu wagen.

Wagen tut sich das niemand im Moment, zu tief sitzt die Angst als Paranoiker und Waffennarr durchzugehen. Aber vieles kann sich ändern, siehe die USA oder die jetzige Disskussion über Ausländerkriminalität, die nicht denkbar vor 5 Jahren gewesen wäre. Realistischerweise kommt aber eine Initiative die nicht wenigstens von eine grossen Partei getragen wird nie durch.

Joker

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.