Jump to content
IGNORED

Was tun wenn der BÜMA sich weigert die eingelagerten Waffen herauszugeben?


Slotsipxes

Recommended Posts

oh man nur Streß! Also wenn ein BÜMA eingelagerte Waffen (die Waffen wurden gegen Endgelt eingelagert) die von mir bezahlt wurden jetzt wegen einer Meinungsverschiedenheit net rausgeben will (umlagern zu einem anderen BÜMA), dann was tun? Und kann er jetzt für das umlagern der Waffen zu einem anderen BÜMA auch noch Gebühren verlangen? Mir wurde außerdem gesagt das eingelagerte Waffen generel nicht versichert sind sondern extra versichert werden müssen. Stimmt das?Ich werd noch wahnsinnig :crying:

Link to comment
Share on other sites

Na ja charge to expirience. Ich kann nachweisen das ich die Waffen bezahlt habe und gegebenfalls können die von denen ich es gekauft haben bezeugen das ich der Käufer bin. Das ist alles - ja ja Ihr könnt mich jetzt Steinigen für dieses blinde Vertrauen! Aber wenn wir ehrlich sind, jeder hat doch seinen LieblingsBÜMA dem er vertraut und niemand denkt daran das sich das 'mal ändert.Oder???

Link to comment
Share on other sites

Guest God of Hellfire

Na ja charge to expirience. Ich kann nachweisen das ich die Waffen bezahlt habe und gegebenfalls können die von denen ich es gekauft haben bezeugen das ich der Käufer bin. Das ist alles - ja ja Ihr könnt mich jetzt Steinigen für dieses blinde Vertrauen! Aber wenn wir ehrlich sind, jeder hat doch seinen LieblingsBÜMA dem er vertraut und niemand denkt daran das sich das 'mal ändert.Oder???

...solltest mal Deinen Anwalt zu der Sache befragen. Wenn belegbar ist, daß es Dein Eigentum ist sollte das glimpflich abgehen.

Blindes Vertrauen würde ich es nicht nennen. Abgesehen davon, daß ich persönlich sowas schriftlich fixieren würde (ich traue den wenigsten Menschen weiter als ich sie werfen kann) sollte man bei einem Büxer/Waffenhändler die Zuverlässigkeit/Vertrauenswürdigkeit voraussetzen, daß es da nicht zu unregelmäßigkeiten kommt.

Hast Du Streit mit dem Mann oder warum reagiert er so?

Gruß

GOH

Link to comment
Share on other sites

nicht direkt Streit - mein Vertrauen ist nachhaltig erschüttert und ich habe keine Lust mehr mich verarschen zu lassen! Solange meine Waffen dort sind muss ich brav und artig sein. Könnte ja sein das denen etwas passiert? Und wie soll ich das Beweisen? Versicherung? Glaub net das die Versichert sind - das kostet nämlich Geld.Nee hab echt keinen Bock mehr darauf! Erst gestern musste ich 80EUR zahlen - angeblich Stundenlohn für die Nachforschung meiner Verlorengegangenen Sendung - und als Zusatz kahm dann: "Da verdien ich ja nix dran"

Link to comment
Share on other sites

Kennst Du zufällig einen mit einer WBK rot, die zu den Waffen paßt? Wenn ja, dann frag zuerst einen anderen BüMa, ob er die Waffen und wenn ja zu welchen Konditionen bei sich einlagert, dann gehst Du zu Deinem zukünftigen EX - BüMa mit dem WBK Inhaber hin und machst den Umzug selber!

Da fällt dann ja wohl keine Gebühr mehr für das Aushändigen an!

Link to comment
Share on other sites

Moin!

Was für einen Einlagerungsvertrag hast Du mit dem BüMa geschlossen?

Mündlich/Schriftlich/ Dauer und Umfang der Leistung/Inhalt

Was und wie viele Waffen?

1. Grundsätzlich haftet der Büma für die eingelagerten Waffen

2. Natürlich kannst Du (im waffenrechtlich zulässigen Rahmen) die Herausgabe Deines Eigentums verlangen.

Gruß,

frogger

Link to comment
Share on other sites

mündlich - eingelagert bis Eintrag auf meiner WBK frei. Ansonsten nichts genaues (passiert mir kein zweites mal!) Danke für die Infos, damit kann ich schon was anfangen. Ist hier ein BÜMA unter euch? Will nur noch wissen ob beim übertragen von Ex-BÜMA zu BÜMA noch einmal Gebühren anfallen oder ob die mit den 40EUR Einlagerungsgebühr schon beinhaltet sind. Habe bisher nie was zahlen müssen wenn ich die Waffen auf meiner WBK habe eingtragen lassen. Danke an alle

slot

Link to comment
Share on other sites

mündlich - eingelagert bis Eintrag auf meiner WBK frei. Ansonsten nichts genaues (passiert mir kein zweites mal!) Danke für die Infos, damit kann ich schon was anfangen. Ist hier ein BÜMA unter euch? Will nur noch wissen ob beim übertragen von Ex-BÜMA zu BÜMA noch einmal Gebühren anfallen oder ob die mit den 40EUR Einlagerungsgebühr schon beinhaltet sind. Habe bisher nie was zahlen müssen wenn ich die Waffen auf meiner WBK habe eingtragen lassen. Danke an alle

slot

Also wenn ein Kunde eine Waffe bei mir erwirbt und dann noch keinen passenden Voreitrag hat, lagere ich die Waffe natürlich GRATIS ein!

Ich nehm sie auch ab und zu mit zum Stand, wenn der Kunde da ist und dies wünscht!

Weitere Kosten entstehen nur wenn dein Büma neben dem Verkauf noch etwas verdienen möchte......

wenn er dir dann die WAffe endgültig überlässt, muss er das der Behörde melden, klar! Aber ob das 40€ kostet....vielleicht macht er die meldung mit nem Boten?

Wenn er dann allerdings die Waffe zum neuen Büma verbringen ( also wohl versenden) soll, wirst du die Kosten Tragen müssen, wobei da 40€ auch etwas arg wären......

Link to comment
Share on other sites

Also wenn ein Kunde eine Waffe bei mir erwirbt und dann noch keinen passenden Voreitrag hat, lagere ich die Waffe natürlich GRATIS ein!

Ich nehm sie auch ab und zu mit zum Stand, wenn der Kunde da ist und dies wünscht!

Weitere Kosten entstehen nur wenn dein Büma neben dem Verkauf noch etwas verdienen möchte......

wenn er dir dann die WAffe endgültig überlässt, muss er das der Behörde melden, klar! Aber ob das 40€ kostet....vielleicht macht er die meldung mit nem Boten?

Wenn er dann allerdings die Waffe zum neuen Büma verbringen ( also wohl versenden) soll, wirst du die Kosten Tragen müssen, wobei da 40€ auch etwas arg wären......

Er hat sie eben nicht bei diesem BüMa erworben...und das ist ein Unterschied.

@Slotsipxes

So wie es doch aussieht, hast du doch die Waffen von FREMDEN Verkäufern erworben/bezahlt und zum "Parken" an Deinen Büchsenmacher schicken lassen...ergo, er hat ausser den 40Teuros fürs Eintragen ins Handelsbuch und das Einlagern und einhalten der Sorgfaltspflichten NICHTS. Richtig so??

Das er Sie DIR bei einem Eintrag in DEINE WBK (bisher) kostenlos eingetragen hat, hast Du auch gesagt.

So what?? Wenn Du also jetzt Stress mit ihm hast, da er Dir Deine auf seinen Namen eingetragenen Waffe(n) in Deinem Auftrag nach Spanien verschicken sollte -und die Waffe angeblich weg ist/siehe Dein Stressposting in dieser Hinsicht unter anderer Überschrift- ,

könnte man das auch als Handeln (nämlich Einkauf von fremden Verkäufern und direktes Weiterverkaufen ins Ausland -mit dem zugehörigen EU-Papiergedöns-durch den von Dir beauftragten BüMa)- ansehen. Das heisst, Deine Behörde kann Dir, wenn sie böse will, auch Stress machen...Man nennt das normalerweise "Waffenhandel". Damit du das vermeidest, hast Du doch offensichtlich den BüMa als Zwischen(händler) gewählt.

Das der aber nicht Dein Büttel für Deine Geschäfte ist, scheinst Du aber auch nicht einsehen zu wollen, wenn ich mir dein Geschreibsel im anderen Fred so ansehe..

Schliesslich hat er für Versand, Verpackung, Geschreibsel auch Arbeit zu leisten, die er Dir ja auch weiterberechnet hat..

Wäre dein Paket dort angekommen, wo Du es gerne hinhaben wolltest, wäre wohl keine Stress-Situation entstanden...aber jetzt wo es "weg" ist, ist "ER" Schuld.

Du vergisst aber dabei, das er nur als Dein Handlanger gearbeitet hat...d.h. DU bist für Deine Verkäufe selbst verantwortlich, also so ganz verstehe ich Deine aufregung hier jetzt nicht mehr....

Denn wenn Du nun Deine/seine Waffen jetzt "umgelagert" haben willst, ist das eine zusätzliche Arbeit für ihn, die sich wohl auch bezahlen lassen will; was ich auch machen würde, wenn ich denn in einer solchen Situation wäre.

Und OHNE Vertrag, hast Du eh schlechte Karten, wenn vorher keine Kosten vereinbart wurden.

Wenn ich in die Werkstatt fahre um meine Karre reparieren zu lassen, oder dort unterzustellen, mache ich doch auch dort VORHER Preise aus....dann kann nachher auch kein solcher Sche.... passieren...

Naja, und dann müsste man dazu auch noch die zweite Seite hören; hier wird aber immer schon geurteilt, ohne das auch diese (andere) Seite Gelegenheit zur Stellungnahme gehabt hätte.

Ich bin mal gespannt, was bei Deiner Sache noch so alles "rauskommt"..

Interessant ist es jedoch in jedem Falle, wie Leute Waffen einkaufen, die sie noch garnicht kaufen können -da keine Pappe- und diese auch noch in diesem "Transitstadium" auch schon wieder weiterverkaufen um Kohle zu verdienen??? Oder sehe ich das falsch???

Muni

Link to comment
Share on other sites

Hoppensa, was kommt denn da raus?! Spanien?! Das kommt mir alles so langsam spanisch vor!!! Kann es vielleicht auch so sein, daß der BüMa noch irgendwelche Ansprüche wie auch immer gearteter Art und Weise gegen Dich hat??? Dient die Waffe womöglich als Pfand??? Klär uns doch mal bitte ganz schnell auf!!!

@muni: Meinst Du dies? http://foren.waffen-online.de/index.php?sh...mp;#entry630224

Wenn ich jetzt gemein wäre würde ich jetzt sagen, daß kommt davon, wenn zum Schmiedle und nicht gleich zum Schmied! :angry2:

Link to comment
Share on other sites

@alle

ich habe für diesen BÜMA gearbeitet! Er hat mir (vor Zeugen) erlaubt (über die Firma) Waffen zu erwerben und zu verkaufen, als Mitarbeiter -was ich aber NICHT getan habe! Alle Waffen die ich gekauft habe (davon waren auch Waffen dabei die ich bei Ihm gekauft habe) waren von Anfang an dazu gedacht auf meine WBK eingetragen zu werden, und nicht um diese SOFORT wieder zu verkaufen. Wir (meine bessere Hälfte und ich) können im Jahr 8 Waffen eintragen lassen. Ich weiß also nicht wo das Problem ist? Der BÜMA verdient nichts? Er verdient sehr wohl etwas daran- und nicht wenig - wie ich selbst feststellen konnte! Bei 10 Waffen a 40 EUR (zumindest hat er mir diese berechnet und ich habe immer anstandslos bezahlt) nur fürs auf Regal stellen sind das 400EUR.

Zu der Waffe aus Spanien: Die Waffe ist mitlerweile wieder da - war in Spanien und konnte nicht zugestellt werde! Die Adresse - meiner Meinung nach wirklich diletantisch geschrieben - war SCHLECHT zu lesen (wenn ich eine Adresse schreibe - vor allem ins Ausland dann wird die mit dem Lasderdrucker gedruckt oder zumindest mit der Schreibmaschine/Blockschrift LESERLICH geschrieben!) Um weiteren Stress aus dem Weg zu gehen habe ich beschloßen das ich jetzt die Waffen auslagere, die ich noch dort habe. Ich kann erwerben was ich will! Der Besitz ist auschlaggebend! Was mich wirklich so abgrundtief NERVT ist das alles von Anfang UNÖTIG war! Ich kann nichts dafür das bei einigen Menschen die Zunge schneller als das Gehirn ist! Ein Mann ein Wort! Dieses Herumgezicke - nee so was mach ich net noch einmal! Zum Glück hat alles in Gegenwart meiner Frau stattgefunden die alles bezeugen kann! Egal. Der Thread kann jetzt geschlossen - werden ich weiß ja jetzt genau was ich machen muss.

Ein guter Rat an alle zum Schluß: IMMER ALLES vorab schriftlich fixieren - egal ob man sich gut kennt! Denn eines habe ich gelernt - wenn er mir wirklich ein Gefallen getan hätte (als Freund), hätte er mir fürs Einlagern NICHTS berechnet! - hätte er SICH BEMÜHT das die Verbringungsgenehmigung so bald als möglich beantragt worden wäre - hätte er sich bemüht das die Waffe dort angekommen wäre wo sie hätte ankommen sollen - hätte er mir nicht zum Schluß noch die 80EUR für 1Stunde Nachforschung berechnet - und das ganze nach fast 4MONATEN vom Tag der Ersteigerung - und sag jetzt nicht das es so lange dauert mit der Verbringungsgenehmigung! Maximal 4 Wochen! Nee das war NICHT RICHTIG und ich habe auch viel Verständniss aber das ist BULLSHIT was da passiert ist!

Slot

Link to comment
Share on other sites

:icon14: Thema erledigt. Waffen werden morgen komplett umgelagert! Danke für alle Antworten, hat mich schon bestärkt diesen Schritt zu gehen - war nicht leicht aber jetzt ist es erledigt. Kann hier noch einmal jeden auffordern sich Gedanken darüber zu machen was passiert wenn aus einer angeblichen Gefälligkeit plötzlich eine handfeste Rechnung wird, weil es Missverständnisse gibt. Das kann im Einzellfall sehr teuer werden! Am besten alles schriftlich, genau festgelegt wie lange, unter welchen Bedingungen, wie hoch die Waffen im Einzellfall versichert sind, usw. Das spart eine Menge Ärger und - ERHÄLT DIE FREUNDSCHAFT mit dem BÜMA! :friends: Wie gesagt danke an alle und Danke an MUNI (wer auch immer er ist) für die Hilfe.

Slot

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.